Shimano

Shimano Markenshop

Wo Fahrräder sind, ist Shimano meist nicht weit, schließlich ist der japanische Konzern der weltweit größte Hersteller von Fahrradteilen. Der japanische Fahrrad-Gigant baut alles, was an ein Fahrrad dran muss, damit es wahlweise Top-Leistung bringt oder zuverlässig und komfortabel fährt. Bei Shimano bekommst du außerdem viele günstige Fahrradteile, die mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Lies einfach weiter, wir stellen dir die wichtigsten Baugruppen weiter unten vor.

Shimano Highlights

Wissenswertes über Shimano

Wenn es um Fahrräder geht, taucht immer wieder der Begriff “Fahrradschmiede” auf. Bei Shimano trifft die Bezeichnung ganz besonders zu, denn als Shôzaburô Shimano  1921 sein Unternehmen Shimano Iron Works gründete, wurde Metall verarbeitet, es war also mehr oder weniger tatsächlich eine Schmiede! Schon ein Jahr später wurden die Weichen gestellt, um die Firma einmal zum größten Hersteller für Fahrradteile anwachsen zu lassen, 1922 brachte Shimano seine erste Freilaufnabe auf den Markt, die bereits einige Jahre später in alle Welt exportiert wurde. Seither ist Shimano auf globalem Siegeszug und liefert Fahrradteile, die als Messlatte für alle anderen Marken herhalten. Heute sitzt die Firma in Osaka, Japan; sie unterhält Standorte auf (beinahe) allen Kontinenten und beschäftigt rund 12 000 Mitarbeiter. 2021 feierte Shimano also 100 Jahre Erfolg auf dem Fahrradmarkt!

Shimano – Fahrradteile vom größten Hersteller der Welt

Die Japaner bauen übrigens wirklich viele Fahrradteile, aber eben nicht nur Fahrradteile. Auch Anglern ist die Marke ein Begriff, denn sie liefert Rollen, Ruten und Angelschnur. Außerdem gibt es Ruder-Equipment. Es dürfte aber tatsächlich in Deutschland und anderswo recht schwer werden, ein Fahrrad zu finden, an dem Shimano nicht zumindest irgendein Bauteil von Schaltung, Bremsen oder Antrieb geliefert hat, schließlich werden ca. vier Fünftel des Milliardenumsatzes mit Fahrradteilen erwirtschaftet und so ziemlich jeder Fahrradhersteller bestellt Komponenten für Fahrräder und E-Bikes bei Shimano. Außerdem gibt es Laufräder, Pedale, Fahrradschuhe und Fahrradbekleidung “Made in Japan”. 

Radsport als Wissenschaft

Zunächst einmal beschäftigt sich Shimano vor allem mit der technischen und mechanischen Ausstattung eines Bikes, allen voran Bremsen und Schaltungen. Außerdem liefern die Japaner Fahrradbekleidung, Pedale und Laufräder. Selbstverständlich gibt es zusätzlich eine ganze Reihe an Shimano E-Bike-Antrieben. Im Lauf der Jahre wurde rundherum eine ganze Reihe an proprietären Technologien entwickelt. Mal wird die Bedienung benutzerfreundlicher, dann wieder können die Ingenieure die Funktion oder die Haltbarkeit steigern. Die gesamte Liste der hauseigenen Innovationen ist ganz einfach zu lang, um sie alle zu nennen, aber einige wichtige möchten wir dir hier vorstellen:

DCL Dual Control Lever 

Innovationen bei Umwerfer und Bremsscheiben sind ja schön und gut, aber noch schöner sind Verbesserungen an Fahrradteilen, mit denen du direkten Kontakt hast. Schalthebel zum Beispiel. Oder Bremshebel. Oder beides auf einmal – Brifter. Shimanos DCL schaltet und bremst am Dropbar. Und das gewichtsoptimiert, sehr präzise und mit deutlich weniger Handkraft, als andere Brifter sie von dir fordern.

Hyperglide Ritzel und Kette

Schnelle, weiche und ruckfreie Schaltvorgänge im Gelände waren lange Zeit ein Traum. Die Realität waren eher abgesprungene Ketten, abgenagte Zähne und ruppige Schaltvorgänge. Dann hat Shimano die Zähne seiner Hyperglide Kassetten bearbeitet. Da gleichzeitig die Ketten eine Laufrichtung verpasst bekamen, konnte der Verschleiß am Antrieb reduziert werden, ganz nebenher stiegen die Laufruhe und die Effizienz des Antriebs

ICE + Freeza

Ein großes Problem bei Fahrrad-Scheibenbremsen war die gewaltige Temperaturentwicklung. Glühende Bremsscheiben gehören aber der Vergangenheit an, seit Shimano seine ICE Technologie auf den Markt gebracht hat. Die Freeza-Bremsscheiben bieten dank ihres dreilagigen Sandwich-Aufbaus eine verbesserte Wärmeableitung, Kühllamellen machen die Bremsscheiben nicht nur leichter, sie sorgen auch noch für eine geringere Hitzeentwicklung und weniger Bremsgeräusch. Scheibenbremsen mit ICE-Technologie können die Temperatur um bis zu 140 Grad reduzieren.

Shimano Shadow

Bei einem Schaltwerk mit Shadow-Technologie hilft ein zusätzliches Federelement dabei, die Kettenspannung zu halten. Das verhindert Kettenschläge oder das lästige Abspringen der Kette. Die Bedienung der Schaltung bleibt davon unbeeinträchtigt.

Shimano Schaltgruppen für Mountainbikes und Rennräder

Shimano hat im Lauf der Jahre einige Schaltgruppen zu verbuchen, die echten Kultstatus erreicht haben. Dazu gehören fraglos die Top-Schaltgruppen für MTBs XTR, XT und Deore. Ihr geringes Gewicht, die unerschrockene Bauweise und nicht zuletzt die Option sie als hoch angesagte 1x-Gruppe zu fahren, machen sie bei Profis und ambitionierten Hobby-Bikern sehr beliebt. XTR und XT gibt es in elektronischen Di2-Versionen. 

Es geht aber auch deutlich günstiger, Zee und Saint sind die MTB-Schaltungen, die Shimano für Hobbybiker baut, während Altus, Acera und Alivio den preiswerten Einstiegsbereich abdecken.

Auch im Rennradbereich liefert Shimano Material, das bei den größten Rennen der Welt für Top-Platzierungen gut ist. Dura Ace, Ultegra und 105 sind an den Trainingsgeräten und den Rennmaschinen der Champions zu finden, selbstverständlich kannst du sie auch an deinem Rennrad fahren und dir damit echtes Weltklasse-Fahrgefühl nach Hause holen. Wenn es nicht ganz so hochklassig sein muss und auch gerne etwas günstiger sein darf, kannst du eine der einfacheren Rennradschaltungen Tiagra, Sora oder Claris anbauen und damit so richtig Gas geben.

Die GRX-Gruppe ist eine Schaltgruppe, die speziell für Gravelbikes entwickelt wurde, während Gruppen wie Nexus, Alfine oder Alivio für praktische Tourenbikes und komfortable City-Fahrräder gebaut werden. 

Mehr zu den einzelnen Gruppen findest du im Text zu unseren Shimano-Schaltwerken.

E-Bike Antriebe

Klar, als weltgrößter Hersteller für Fahrradtechnik hat Shimano auch einiges mitzureden, wenn es um E-Bike-Antriebe geht. Die STEPS-Antriebsgruppen gehören zu den besten, die an E-Bikes zu finden sind. Sie bekamen gerade erst Zuwachs, der aufgrund der gestiegenen Nachfrage besonders für den Einsatz am Cargobike (CRG-Versionen) und an E-MTBs (STEPS EP8) geeignet sind. Die Antriebe reichen vom leichten STEPS 5000, der sich für City-Bikes und Tourenbikes eignet, bis hin zum leistungsstarken System DU-EP800, das E-Mountainbikes den nötigen Drive verleiht. 

Shimano Bremsen

Shimano betrachtet Bremsen als Teil der Komplettgruppe. Zu XTR, Dura Ace, XT oder Ultegra gibt es jeweils eine Auswahl an kompatiblen Bremsen-Empfehlungen. Aber selbstverständlich wird auch an den Bremsen stetig geforscht und Innovationen vorangetreiben. Neben der oben erwähnten Freeza-Technologie ist der Trend eigentlich klar: mit jeder neuen Generation werden die Bremsen leichter. Sie benötigen weniger Handkraft um ihren vollen Biss zu entfalten. Und die Übertragung geschieht mit weniger Zeit-Verzögerung. Hier kannst du sowohl Bauteile wie Brifter, Bremshebel oder Bremskabel bestellen, aber du kannst natürlich auch mit orginalen Shimano-Ersatzteilen wie Bremsscheiben und Bremsbelägen deinen zahnlos gewordenen Stoppern neuen Biss verleihen. 

Pedale und Schuhe von Shimano

Wir wollen an dieser Stelle nicht die “Flats oder Cleats”-Diskussion eröffnen. Nur so viel: passend zu den Einsatzzwecken der Komplettgruppen gibt es wahlweise Plattformpedale oder Klick-Pedale. Von den sensationell leichten Rennrad-Cleats PD-R9100 mit 228g Gewicht bis hin zum robusten Flat-Pedal PD-M828 für dein MTB hast du eine Menge Auswahl. Die passenden Fahrradschuhe liefert Shimano ebenfalls.

Die Vorteile von Shimano Fahrradteilen

Klar, Shimano-Fahrradteile sind Massenware, haben aber gerade dadurch einige ganz deutliche Vorteile: 

  1. In jedem Teil steckt die Erfahrung von vielen Jahrzehnten. Bei einem Konzern dieser Größe wird auch mit Entwicklungsarbeit nicht gegeizt, schließlich sind die In-House-Ingenieure ohnehin vorhanden. Du kannst also mit ausgereiften, funktionellen Fahrradkomponenten rechnen, die dich nicht mit Kinderkrankheiten ausbremsen. 

  2. Die günstigeren Versionen profitieren von den Technologien, die Shimano für die Top-Produkte entwickelt wurden. Spätestens nach ein paar Jahren dürfen die günstigeren Einsteiger-Komponenten die Baupläne des Profi-Equipments übernehmen.

  3. Die Fahrradteile von Shimano sind weit verbreitet. Irgendwo Ersatzteile aufzutreiben dürfte nicht schwer werden. Du kannst sie zum Beispiel einfach hier im Onlineshop bestellen. Auch das passende Werkzeug, Zubehörteile und Adapter haben wir für dich im BMO Onlineshop.

  4. Häufig sind die Komponenten verschiedener Hersteller nicht kompatibel. Die unterschiedlichen Bauteile eines Herstellers sind es aber mit etwas Glück. Das bedeutet, dass du an deine vorhandene Shimano-Schaltung vielleicht keinen besseren Umwerfer von einem anderen Hersteller anbauen kannst. Ein Upgrade mit hochwertigeren Komponenten von Shimano funktioniert aber.

  5. Du kannst die Baugruppen von Shimano entweder als Baukasten betrachten und dich bei der Zusammenstellung deines Bikes wild austoben. Du kannst aber auch auf eine ab Werk sorgfältig zusammengestellte Komplettgruppe setzen.

  6. Kaum ein Hersteller von Fahrradkomponenten bietet so viel Auswahl an Baugruppen. Hier hast du von günstigen Teilen für Gelegenheitsfahrer bis hin zu Profi-Equipment eine gigantische Auswahl. Daher stattet die Marke sowohl Gelegenheits- und Hobby-Biker als auch ambitionierte Freizeitsportler aus. Auch im internationalen Rennzirkus sind Shimano-Teile en masse unterwegs.



Alle Shimano Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!