Fahrradhelme für Kinder

Den passenden Kinder-Fahrradhelm zu kaufen ist nicht weiter schwer. Die Herausforderung ist es, deinen Nachwuchs auch dazu zu bewegen, ihn zu tragen. Aber wir haben hier eine Kaufberatung für Kinderhelme für dich, außerdem gibt es jede Menge Auswahl. So findest du ganz easy einen Kinder-Fahrradhelm, der deinem Kind so gut gefällt, dass er auch getragen wird!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kinderhelme bieten besten Schutz für Kinderköpfe

Es kann sich wohl jeder an diesen Moment in seiner Kindheit erinnern, in dem man die ersten Meter auf zwei Rädern zurückgelegt hat. Ein unbeschreibliches Gefühl, die Welt mit dem eigenen Fahrrad zu erkunden! Von der ersten Sekunde an sollte dabei ein qualitativ hochwertiger Kinderhelm der treueste Beschützer eines Kindes sein. Egal, ob auf dem Weg zur Schule oder bei den ersten gemeinsamen Ausfahrten mit den Eltern, ein Fahrradhelm muss mit. Kinder sind auf Grund mangelnder Erfahrung und ihrer geringen Größe im Straßenverkehr zahlreichen Gefahren ausgesetzt. Eltern sollten deswegen direkt mit einen passenden Fahrrad Kinderhelm den Grundstein für die Sicherheit auf dem Fahrrad legen. Wir helfen mit vielen bunten Designs und verspielten Motiven den richtigen Kinderhelm für kleine Mädchen und Jungs zu finden.

Fahrradhelm im Fahrradanhänger, auf dem Kindersitz oder im Cargobike

Immer wenn dein Kind als Passagier mit dir auf zwei (oder drei) Rädern unterwegs ist, sollte es einen Helm tragen. Die Ausnahme: Bevor dein Nachwuchs sicher sitzt, reist er oder sie in einer Baby-Schale mit, liegend kann natürlich kein Helm getragen werden. Aber wenn die Zwerge dann sicher sitzen können und (wichtig!) vom Gurtsystem sicher gehalten werden, können sie mit einen Mini-Helm tragen. Hier solltest du besonders gut aufpassen, dass der Helm gut angepasst ist und am Köpfchen keine schmerzhaften Druckstellen hinterlässt!

Fahrradhelme für Kinder in der passenden Größe kaufen

Wir bieten in unserem Shop eine große Auswahl an Fahrradhelmen für Kinder in allen möglichen Größen an. So findest du einen Helm in der passenden Größe: 

  1. Lass dir bei der Auswahl Zeit und such dir eine Tageszeit aus, zu der dein Kind ausgeschlafen und gut gelaunt ist.
  2. Mit einem Maßband kannst du den Kopfumfang messen.
  3. Mit dem Messergebnis kannst du direkt auf BMO auf die Suche gehen. Du kannst nach dem Kopfumfang filtern, so findest du blitzschnell eine Auswahl an Helmen für Kinder in der richtigen Größe. 
  4. Auf keinen Fall darf der Helm zu groß sein und zu locker sitzen. Das "Wird-schon-noch-reinwachsen-Prinzip" ist bei Kleidung ok, aber nicht beim Fahrradhelm! Er soll aber auch nicht zu stramm sitzen und drücken.
  5. Mit kleineren Kindern ist der Onlinekauf meist deutlich stressfreier als ein Einkaufsbummel. Bestelle einfach zwei oder drei Helme in der richtigen Größe und lass dein Kind in aller Ruhe daheim probieren und aussuchen. Hier auf BMO kannst du die anderen Helme dann 100 Tage lang zurückschicken. Klingt besser als Trotzanfälle im Laden, oder?
  6. Die meisten Helme sind mit einem verstellbaren Innenriemen ausgestattet, so lässt sich der individuelle Kopfumfang dann genau einstellen. Wenn der Helm bequem sitzt und auch ohne Kinnriemen auf dem Kopf hält, sitzt er richtig.
  7. Auch die Kinnriemen kannst du verstellen. Sie sollen zuerst ein Dreieck um die Ohren bilden. Wenn du den Riemen schließt, solltest du ein bis zwei Finger zwischen Kinn und Riemen schieben können.
  8. Bei einem Kinderhelm ist dieser Abstand besonders wichtig! Wenn du den Schnappverschluss einrasten lässt, solltest du immer einen Finger zwischen Clip und Haut haben, damit du die empfindliche Haut nicht einklemmst. 
  9. Für größere Kinder und Jugendliche gibt es besonders viel Auswahl, denn sie können auch einen kleineren Helm für Erwachene tragen. Zu groß darf der Helm allerdings nicht sein, dann kann er den Kopf nicht ausreichend schützen.

Das solltest du beim Kauf eines Kinder-Fahrradhelms beachten

  • Ist der Helm nicht cool genug, landet er vor allem bei größeren Kindern und Jugendlichen schnell in der Ecke. Damit das nicht passiert, haben wir natürlich auch stylischen Kopfschutz für Jugendliche im Store. Du kannst Helme in jeder erdenklichen Farbe bestellen, die vielen bunten Designs helfen dabei, deinem Kind den Helm schmackhaft zu machen. Ob blau, rosa, grün oder neon – wenn du einen Helm in der Lieblingsfarbe kaufst, stehen die Chancen gut, dass er auch getragen wird. 
  • Wenn sich der Geschmack ändert, sind bunte Aufkleber eine tolle Möglichkeit, den Look des Kinder-Helms aufzufrischen.
  • Ein Helm, der nicht passt, zwickt und drückt. Keine guten Voraussetzungen! Suche einen Helm in einer guten Größe und Passform aus und kontrolliere regelmässig, ob er noch passt!
  • Viele Kinder möchten lieber einen Skaterhelm tragen als einen Fahrradhelm. Da beim Skaten andere Stürze passieren als beim Radeln, sind Skaterhelme nicht immer für Fahrradfahrer geeignet. Es gibt hier auf BMO einige Helme im Skaterlook, die auch für den Gebrauch auf dem Fahrrad zugelassen sind. 
  • Im Zweifelsfall hilft Bestechung. Eine Kugel Eis, ein paar coole Fahrradhandschuhe für Kinder, ein Fahrradsitz für den Teddy … eifrige Helmträger müssen belohnt werden!
  • Helme mit der DIN Norm EN 1080 sind speziell für Kinder getestet, Helme für Erwachsene tragen die Norm EN 1080. Das GS-Siegel, das CE-Siegel oder der TÜV bestätigen umfangreiche Warentests.

Fullfacehelm für Kinder

Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Diesen Satz hat wohl jeder im Sport schon mal gehört. Damit die nächste Generation Downhillracer und Freerider es schon in jungen Jahren richtig krachen lassen kann, gibt es bei uns auch Fullfacehelme für Kids. Ein solcher Helm ist mit einem zusätzlichen Kinnbügel ausgestattet, damit Dein Kind auch auf ruppigen Strecken bestens geschützt ist. Sie stehen den Helmen für Erwachsene in nichts nach und so können die Jungstars von Morgen bereits heute voll durchstarten. 

Natürlich sollten Eltern ihren Kindern als perfekte Vorbilder dienen, ab besten trägst du daher selber immer einen Fahrradhelm. Für Erwachsene gibt es ebenfalls eine große Auswahl an verschieden Helmen und so steht der ersten gemeinsamen Radtour nichts mehr im Weg. Übrigens sollte der Helm immer sofort abgenommen werden, wenn dein Kind vom Fahrrad steigt. Auf dem Spielplatz oder in der Natur steigt die Verletzungsgefahr, da die Kids am Helm hängenbleiben können oder eingeklemmt werden.

Die Angaben zu Normen und Gesetzen sind ohne Gewähr!