Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Fahrrad-Schutzbleche kaufen

(310 Artikel)
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 13
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
PROMO
PROMO
PROMO
PROMO
1 von 13

Mistwetterschutz für dein Fahrrad einfach online bestellen

An jedem Fahrrad gibt es ein paar Teile, die eigentlich nicht sein müssten, aber wenn du sie brauchst, wirst du dich freuen, dass sie da sind. Und da gehören die Fahrrad-Schutzbleche eindeutig dazu. Glaubst du nicht? Dann pass mal auf: Die Sonne scheint, du pedalierst filmreif durch die bezaubernde Landschaft. Oh, ein Tropfen. Und noch einer. Es beginnt zu schütten. Du hast unseren Text über Regenjacken gelesen und daher kannst du einfach schnell in die Regenjacke schlüpfen, die du dabei hast. Aber als du weiterfährst, fällt dir auf, dass das Wasser nicht nur von oben kommt, nein, deine Reifen spritzen es von unten herauf. Da hilft die beste Regenjacke nicht! 

Schutzbleche schaffen hier Abhilfe, denn sie fangen alles auf, was die Reifen durch die Gegend schleudern würden. Und dazu gehört natürlich nicht nur Regenwasser, auch Staub oder Steinchen verfangen sich im Spritzschutz und fallen wieder auf den Weg, dorthin eben, wo sie hingehören. 

Wenn kein Spritzschutz vorhanden ist, kannst du Fender (fender, engl.: Schutzblech, Kotflügel) nachrüsten. Falls dir etwas verloren gegangen ist, kannst du hier im Onlineshop auch Ersatzteile für beschädigte Schutzbleche kaufen.

Verschiedene Spritzschutz-Arten:

  • fest verbaute Fahrrad-Schutzbleche
  • Steckschutzbleche
  • lose Bike-Schutzbleche

In welcher Größe muss ich Schutzbleche kaufen?

Fest verbaute Schutzbleche müssen zu deiner Reifengröße passen, daher findest du hier im Onlineshop Versionen in verschiedenen Radien, für 27.5 Zoll-Reifen oder 29 Zoll-Reifen beispielsweise. Außerdem müssen die Fahrradschutzbleche breit genug sein, idealerweise kaufst du sie etwas breiter als deine Laufräder. Nur dann verhindern sie auch seitliche Spritzer. Du kannst sie außerdem mit einem Spritzschutz verlängern. Auch Steckschutzbleche gibt es in unterschiedlichen Breiten. Bei Mudguards oder Ass Savern entfällt diese Auswahl. 

Die Fender für Vorderrad und Rückrad sind nicht gleich, du musst ein Schutzblech für vorne und eines für hinten kaufen, daher gibt es Spritzschutz auch gleich im Zweier-Set.

Am E-Bike passt prinzipiell jeder Spritzschutz, der auch an anderen Fahrrädern angebaut werden kann. Allerdings solltest du immer die höhere Geschwindigkeit im Auge behalten, die du auf deinem E-Bike erreichst. Je fester du Fahrradzubehör anbaust, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du bei schnellem Tempo unterwegs Teile verlierst.

Fest verbaute Schutzbleche – sauber für immer

Wenn du Fahrradschutzbleche fest am Bike einbaust, dann hast du sie einfach immer dabei und das Wetter kann kommen, wie es will. Meist sind diese Fender aus Kunststoff oder Alu, sie machen dein Fahrrad daher nicht deutlich schwerer. 

Spritzschutz mit seitlichen Streben oder ohne?

Je länger die Fahrradschutzbleche sind, desto besser ist es, sie mit Seitenstreben zu stabilisieren. Ja, die Streben bringen etwas zusätzliches Gewicht mit sich, aber ein Fahrradschutzblech, das hin und her schlackert und bei jeder Bodenwelle irgendwo dagegenknallt, willst du auch wieder nicht, oder?

Kann ich fest verbaute Fahrradschutzbleche nachrüsten?

Viele Fahrräder, die für den alltäglichen Einsatz gedacht sind, haben bereits Schutzbleche montiert. Wer ein Citybike, ein Tourenfahrrad oder Trekkingbike kauft, und es jeden Tag nutzen will, um damit zur Arbeit oder zum Einkaufen zu fahren, muss in unseren Breiten eben damit rechnen, von Regen überrascht zu werden. Viele andere Fahrräder werden zwar ohne Spritzschutz ausgeliefert, es ist aber problemlos möglich, Fahrradschutzbleche nachzurüsten. Dann sind am Hinterbau die Anschraubösen vorhanden und auch an der Verbindung der Sitzstreben ist eine Bohrung zu finden, in die ein Fahrradschutzblech verschraubt werden kann. Für das vordere Schutzblech gibt es Montagepunkte an der Gabel. 

Diese Montageösen findest du häufig an Gravel-Bikes, Hardtail-Mountainbikes und Crossbikes.

Schutzbleche ganz dicht am Laufrad

Die Idee ist ziemlich einfach: Wenn das Schutzblech ganz dicht am Rad ist, fällt es optisch nicht weiter auf. Stimmt so weit. Aber hier kommt das Problem – hin und wieder bleiben Steinchen in deinem Reifenprofil klemmen. Wenn das Fahrradschutzblech dann zu dicht am Reifen ist, schleifen besagte Steinchen bei jeder Radumdrehung daran entlang. Das sorgt nicht nur für ordentlich Abrieb am Fender, es ist auch gut hörbar. Die optisch einwandfreie Lösung wird dann hin und wieder zur akustischen Herausforderung und ist daher nur bei Reifen mit wenig Profil zu empfehlen. Zu viel Abstand zum Reifen dürfen die Fender übrigens auch wieder nicht haben, denn dann fliegt der Schmutz daran vorbei.

Steckschutzbleche – die mittlere Lösung 

Steckschutzbleche sind meist aus Kunststoff, daher sind sie schön leicht, außerdem sind sie einfach zu montieren. Das vordere Schutzblech wird an der Gabel verschraubt, viele dieser Schutzbleche sind sogar federgabeltauglich. 

Die hinteren Schutzbleche werden am Sitzrohr oder an der Sattelstütze verschraubt. Von Premiumherstellern wie SKS gibt es sie sogar mit integriertem Rücklicht. Die Alternative dazu wäre eine etwas größere Satteltasche, so kannst du deinen Schmutzfänger auch noch beladen.

Der Ass Saver – die minimalinvasive Lösung

Schutzblech am Rennrad – bei der Vorstellung kriegt der Rennrad-Enthusiast Gänsehaut. Aber mehr und mehr Rennräder sind als Daily Driver im Einsatz, das bedeutet, dass sie bei jedem Wetter unterwegs sind. Hier haben die schmalen Rennradreifen mit ihrem nicht vorhandenen Profil einen klaren Vorteil: Sie tanken lange nicht so viel Regenwasser auf der Straße, wie beispielsweise grobstollige MTB-Reifen das können, nur um die ganze Suppe anschließend ihrem Fahrer um die Ohren zu werfen. Die Erfahrung zeigt aber leider, dass trotzdem noch genug Feuchtigkeit aufgewirbelt wird. 

Genau dafür gibt es Ass Saver. Als seriöser Fahrrad-Onlineshop sparen wir uns die Übersetzung dieser Stelle aber lieber. Die Plastik-Karten können unter dem Sattel eingeklemmt werden und schützen den Rücken des Bikers so zumindest vor dem gröbsten Dreck, mit dem das Hinterrad wirft. Das klappt ganz gut, solange du geradeaus fährst, und dein vorderes Laufrad immer schön genau unter dem Unterrohr bleibt, denn dann fängt es den Matsch ab, den das Vorderrad schleudert. 

Ein Mudguard, der über dem Vorderrad in die Gabel geklemmt wird, wäre die passende Ergänzung dazu, er hält dein Gesicht sauber. Alternativ dazu kann ein Plastik-Dirtboard am Unterrohr verzurrt werden. 

Natürlich eignen sich diese Fahrradschutzbleche auch für Mountainbikes oder Urban-Bikes, alle Fahrräder also, die aus ästhetischen Gründen oder auch wegen des Gewichts auf einen fest verbauten Spritzschutz verzichten. 

Für Ass Saver gilt allerdings dasselbe wie für Klemm-Spritzschutz – du machst dir auf dem Fahrradweg möglicherweise keine Freunde. Schutzbleche, die weiter bis zum Boden reichen, sorgen dafür, dass auch dein Hintermann trocken bleibt. Je weniger Schutzblech du fährst, desto größer wird die Dusche für dich und andere.

Zubehör fürs Fahrradzubehör?

Es gibt tatsächlich Zubehör fürs Zubehör, vor allem SKS hat viele Kleinteile im Angebot, die Fahrradschutzbleche ergänzen und perfektionieren. Hier bekommst du Adapter-Sets und Halterungen, die sicherstellen, dass dein nagelneuer Spritzschutz auch garantiert an jedes Fahrrad passt und dort fest sitzt, ohne zu klappern oder zu wackeln. Andere bekannte Hersteller für Fahrrad-Kleinteile sind Topeak oder Monkey Link. Loose Riders und Ass Savers bauen Mud Guards und Ass Saver.

Wir haben für dich außerdem jede Menge anderes Fahrradzubehör im Onlineshop. Du findest hier weitere Anbauteile, mit denen du dein Fahrrad nach deinen Vorstellungen und Bedürfnissen erweitern und anpassen kannst. Du kannst zum Beispiel einen Gepäckträger bestellen, damit du deine Taschen von A nach B transportieren kannst oder Flaschenhalter, damit dir unterwegs nicht die Wasservorräte ausgehen. Außerdem kannst du auf BMO Fahrradwerkzeug kaufen, so kannst du dein Bike selbst warten und pflegen – und deine neuen Schutzbleche einbauen!

An jedem Fahrrad gibt es ein paar Teile, die eigentlich nicht sein müssten, aber wenn du sie brauchst, wirst du dich freuen, dass sie da sind. Und da gehören die Fahrrad-Schutzbleche eindeutig... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mistwetterschutz für dein Fahrrad einfach online bestellen

An jedem Fahrrad gibt es ein paar Teile, die eigentlich nicht sein müssten, aber wenn du sie brauchst, wirst du dich freuen, dass sie da sind. Und da gehören die Fahrrad-Schutzbleche eindeutig dazu. Glaubst du nicht? Dann pass mal auf: Die Sonne scheint, du pedalierst filmreif durch die bezaubernde Landschaft. Oh, ein Tropfen. Und noch einer. Es beginnt zu schütten. Du hast unseren Text über Regenjacken gelesen und daher kannst du einfach schnell in die Regenjacke schlüpfen, die du dabei hast. Aber als du weiterfährst, fällt dir auf, dass das Wasser nicht nur von oben kommt, nein, deine Reifen spritzen es von unten herauf. Da hilft die beste Regenjacke nicht! 

Schutzbleche schaffen hier Abhilfe, denn sie fangen alles auf, was die Reifen durch die Gegend schleudern würden. Und dazu gehört natürlich nicht nur Regenwasser, auch Staub oder Steinchen verfangen sich im Spritzschutz und fallen wieder auf den Weg, dorthin eben, wo sie hingehören. 

Wenn kein Spritzschutz vorhanden ist, kannst du Fender (fender, engl.: Schutzblech, Kotflügel) nachrüsten. Falls dir etwas verloren gegangen ist, kannst du hier im Onlineshop auch Ersatzteile für beschädigte Schutzbleche kaufen.

Verschiedene Spritzschutz-Arten:

  • fest verbaute Fahrrad-Schutzbleche
  • Steckschutzbleche
  • lose Bike-Schutzbleche

In welcher Größe muss ich Schutzbleche kaufen?

Fest verbaute Schutzbleche müssen zu deiner Reifengröße passen, daher findest du hier im Onlineshop Versionen in verschiedenen Radien, für 27.5 Zoll-Reifen oder 29 Zoll-Reifen beispielsweise. Außerdem müssen die Fahrradschutzbleche breit genug sein, idealerweise kaufst du sie etwas breiter als deine Laufräder. Nur dann verhindern sie auch seitliche Spritzer. Du kannst sie außerdem mit einem Spritzschutz verlängern. Auch Steckschutzbleche gibt es in unterschiedlichen Breiten. Bei Mudguards oder Ass Savern entfällt diese Auswahl. 

Die Fender für Vorderrad und Rückrad sind nicht gleich, du musst ein Schutzblech für vorne und eines für hinten kaufen, daher gibt es Spritzschutz auch gleich im Zweier-Set.

Am E-Bike passt prinzipiell jeder Spritzschutz, der auch an anderen Fahrrädern angebaut werden kann. Allerdings solltest du immer die höhere Geschwindigkeit im Auge behalten, die du auf deinem E-Bike erreichst. Je fester du Fahrradzubehör anbaust, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du bei schnellem Tempo unterwegs Teile verlierst.

Fest verbaute Schutzbleche – sauber für immer

Wenn du Fahrradschutzbleche fest am Bike einbaust, dann hast du sie einfach immer dabei und das Wetter kann kommen, wie es will. Meist sind diese Fender aus Kunststoff oder Alu, sie machen dein Fahrrad daher nicht deutlich schwerer. 

Spritzschutz mit seitlichen Streben oder ohne?

Je länger die Fahrradschutzbleche sind, desto besser ist es, sie mit Seitenstreben zu stabilisieren. Ja, die Streben bringen etwas zusätzliches Gewicht mit sich, aber ein Fahrradschutzblech, das hin und her schlackert und bei jeder Bodenwelle irgendwo dagegenknallt, willst du auch wieder nicht, oder?

Kann ich fest verbaute Fahrradschutzbleche nachrüsten?

Viele Fahrräder, die für den alltäglichen Einsatz gedacht sind, haben bereits Schutzbleche montiert. Wer ein Citybike, ein Tourenfahrrad oder Trekkingbike kauft, und es jeden Tag nutzen will, um damit zur Arbeit oder zum Einkaufen zu fahren, muss in unseren Breiten eben damit rechnen, von Regen überrascht zu werden. Viele andere Fahrräder werden zwar ohne Spritzschutz ausgeliefert, es ist aber problemlos möglich, Fahrradschutzbleche nachzurüsten. Dann sind am Hinterbau die Anschraubösen vorhanden und auch an der Verbindung der Sitzstreben ist eine Bohrung zu finden, in die ein Fahrradschutzblech verschraubt werden kann. Für das vordere Schutzblech gibt es Montagepunkte an der Gabel. 

Diese Montageösen findest du häufig an Gravel-Bikes, Hardtail-Mountainbikes und Crossbikes.

Schutzbleche ganz dicht am Laufrad

Die Idee ist ziemlich einfach: Wenn das Schutzblech ganz dicht am Rad ist, fällt es optisch nicht weiter auf. Stimmt so weit. Aber hier kommt das Problem – hin und wieder bleiben Steinchen in deinem Reifenprofil klemmen. Wenn das Fahrradschutzblech dann zu dicht am Reifen ist, schleifen besagte Steinchen bei jeder Radumdrehung daran entlang. Das sorgt nicht nur für ordentlich Abrieb am Fender, es ist auch gut hörbar. Die optisch einwandfreie Lösung wird dann hin und wieder zur akustischen Herausforderung und ist daher nur bei Reifen mit wenig Profil zu empfehlen. Zu viel Abstand zum Reifen dürfen die Fender übrigens auch wieder nicht haben, denn dann fliegt der Schmutz daran vorbei.

Steckschutzbleche – die mittlere Lösung 

Steckschutzbleche sind meist aus Kunststoff, daher sind sie schön leicht, außerdem sind sie einfach zu montieren. Das vordere Schutzblech wird an der Gabel verschraubt, viele dieser Schutzbleche sind sogar federgabeltauglich. 

Die hinteren Schutzbleche werden am Sitzrohr oder an der Sattelstütze verschraubt. Von Premiumherstellern wie SKS gibt es sie sogar mit integriertem Rücklicht. Die Alternative dazu wäre eine etwas größere Satteltasche, so kannst du deinen Schmutzfänger auch noch beladen.

Der Ass Saver – die minimalinvasive Lösung

Schutzblech am Rennrad – bei der Vorstellung kriegt der Rennrad-Enthusiast Gänsehaut. Aber mehr und mehr Rennräder sind als Daily Driver im Einsatz, das bedeutet, dass sie bei jedem Wetter unterwegs sind. Hier haben die schmalen Rennradreifen mit ihrem nicht vorhandenen Profil einen klaren Vorteil: Sie tanken lange nicht so viel Regenwasser auf der Straße, wie beispielsweise grobstollige MTB-Reifen das können, nur um die ganze Suppe anschließend ihrem Fahrer um die Ohren zu werfen. Die Erfahrung zeigt aber leider, dass trotzdem noch genug Feuchtigkeit aufgewirbelt wird. 

Genau dafür gibt es Ass Saver. Als seriöser Fahrrad-Onlineshop sparen wir uns die Übersetzung dieser Stelle aber lieber. Die Plastik-Karten können unter dem Sattel eingeklemmt werden und schützen den Rücken des Bikers so zumindest vor dem gröbsten Dreck, mit dem das Hinterrad wirft. Das klappt ganz gut, solange du geradeaus fährst, und dein vorderes Laufrad immer schön genau unter dem Unterrohr bleibt, denn dann fängt es den Matsch ab, den das Vorderrad schleudert. 

Ein Mudguard, der über dem Vorderrad in die Gabel geklemmt wird, wäre die passende Ergänzung dazu, er hält dein Gesicht sauber. Alternativ dazu kann ein Plastik-Dirtboard am Unterrohr verzurrt werden. 

Natürlich eignen sich diese Fahrradschutzbleche auch für Mountainbikes oder Urban-Bikes, alle Fahrräder also, die aus ästhetischen Gründen oder auch wegen des Gewichts auf einen fest verbauten Spritzschutz verzichten. 

Für Ass Saver gilt allerdings dasselbe wie für Klemm-Spritzschutz – du machst dir auf dem Fahrradweg möglicherweise keine Freunde. Schutzbleche, die weiter bis zum Boden reichen, sorgen dafür, dass auch dein Hintermann trocken bleibt. Je weniger Schutzblech du fährst, desto größer wird die Dusche für dich und andere.

Zubehör fürs Fahrradzubehör?

Es gibt tatsächlich Zubehör fürs Zubehör, vor allem SKS hat viele Kleinteile im Angebot, die Fahrradschutzbleche ergänzen und perfektionieren. Hier bekommst du Adapter-Sets und Halterungen, die sicherstellen, dass dein nagelneuer Spritzschutz auch garantiert an jedes Fahrrad passt und dort fest sitzt, ohne zu klappern oder zu wackeln. Andere bekannte Hersteller für Fahrrad-Kleinteile sind Topeak oder Monkey Link. Loose Riders und Ass Savers bauen Mud Guards und Ass Saver.

Wir haben für dich außerdem jede Menge anderes Fahrradzubehör im Onlineshop. Du findest hier weitere Anbauteile, mit denen du dein Fahrrad nach deinen Vorstellungen und Bedürfnissen erweitern und anpassen kannst. Du kannst zum Beispiel einen Gepäckträger bestellen, damit du deine Taschen von A nach B transportieren kannst oder Flaschenhalter, damit dir unterwegs nicht die Wasservorräte ausgehen. Außerdem kannst du auf BMO Fahrradwerkzeug kaufen, so kannst du dein Bike selbst warten und pflegen – und deine neuen Schutzbleche einbauen!