Allgemeine Werkzeuge

Drauf sitzen oder dran schrauben? Was ist dir lieber? Ein Fahrrad ist eine tolle Erfindung, aber immer wieder werden Wartung und Reparaturen nötig. Für manche Arbeiten am Fahrrad brauchst du spezielles Fahrrad-Werkzeug, andere Aufgaben rechtfertigen die Anschaffung einer mehr oder weniger umfangreichen Sammlung von allgemeinem Werkzeug. Hier findest du eine Kaufberatung, die dir erklärt, welche allgemeinen Werkzeuge nicht nur auf der Baustelle sondern auch in der Bike-Werkstatt hilfreich sind!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Basiswerkzeug für Fahrradschrauber

Gehörst du auch zu den Menschen, die mindestens genauso gerne am Fahrrad herumwerkeln, wie darauf sitzen? Dann herzlich willkommen im Basislager der Bike-Schrauber. Hier gibt es Werkzeugsets, die nicht nur am Fahrrad gebraucht werden, sie machen sich auch in anderen Bereichen nützlich. Und weil Fahrradfahren und Fahrrad-Schrauben eigentlich zwei getrennte Hobbys sind, darfst du beherzt zugreifen.

Innensechskant (Inbus),Torx, Schraubendreher und Maulschlüssel

In den letzten Jahren haben sich normale Kreuzschrauben und Schlitzschrauben mehr und mehr aus der Fahrradkonstruktion verabschiedet. Sie wurden durch Schrauben mit Innensechskant-Köpfen ersetzt, denn die halten deutlich höhere Drehmomente aus. “Inbus” ist übrigens eigentlich ein Markenname.

Inbusschlüssel fürs Fahrrad

Ein Inbus kommt selten allein, oft werden sie als Werkzeug-Set fürs Fahrrad verkauft, das aus vielen unterschiedlichen Größen besteht, oder – für Fahrräder besonders praktisch – sie kommen als Y-Grip daher. Hier bilden drei unterschiedliche Inbusgrößen, die am Bike besonders häufig gebraucht werden, ein Y-förmiges Tool, das sogar in die Hosentasche passt. Inbusschlüssel haben übrigens mithilfe eines schwedischen Möbelhauses Weltruhm erlangt, wenn du dein Bi…y-Regal damit zusammengebaut hast, kannst du gleich am Fahrrad weitermachen.

Wissenswertes über Inbusschlüssel/ Innensechskant:

  • Inbusschlüssel heißen auch Innensechskantschlüssel oder Sechskantschlüssel; hin und wieder findest du sie auch unter dem englischen Namen Allen Key, gesprochen wird meist “Imbus” daraus.
  • Einzelne Innensechskantschlüssel bekommst du im Satz als Winkelschlüssel, die Schüssel bilden dann einen 90-Grad-Winkel und haben eine lange Seite und eine kurze Seite. Du kannst sie in beide Richtungen benutzen, der Winkel hilft dabei, genug Hebelwirkung aufzubauen.
  • Es gibt Inbus auch mit separaten, komfortablen Kunststoffgriffen oder als Y-Grip (auch Sternschlüssel).
  • Es gibt Fahrradwerkzeug-Sets, die einen Drehmomentschlüssel oder eine Ratsche und verschiedene Inbus-Bits enthalten.
  • Inbusschlüssel gibt es mit Kugelkopf, hier haben die Winkelschlüssel am einen Ende eine sechskantige Kugel, so kann der Schlüssel auch greifen, wenn er in einem Winkel angesetzt wird.
  • Am Fahrrad bekommen Inbusschlüssel der Größe 4,5 und 6 viel zu tun, ein Set darf gerne zusätzlich die Größen 2 bis 8 oder 1,5 bis 10 enthalten.
  • Es gibt Innensechskantschlüssel-Sets mit 5, 7, 9 oder mehr Teilen.
  • Spezielle Fahrradwerkzeug-Sets für unterwegs verpacken die wichtigsten Inbus-Bits auf kleinstem Raum, sie stecken in einer Hülse, kommen als Multitool daher oder sind in einer rucksackfreundlichen Tasche untergebracht.

Torx-Schlüssel für die Fahrradwerkstatt

Die letzen Fahrrad-Baujahre haben gezeigt, dass Torx-Schrauben dabei sind, nun auch dem Innensechskant den Rang abzulaufen. Sie sind noch etwas robuster als Inbus, das bedeutet, sie können bei gleicher Größe mit noch mehr Drehmoment angezogen werden. Schon heute gibt es ganze Baugruppen ( z. B. Schaltgruppen oder Bremsanlagen) am Fahrrad, die mit einem Torx in nur einer Größe montiert und justiert werden können. Gerade für die Behebung von Pannen auf großer Tour ist das natürlich äußerst praktisch – du musst als einziges Fahrrad-Werkzeug einen Torx T25 in der Tasche haben, wenn du unterwegs bist und kannst damit viele verschiedene Komponenten bedienen. 

  • SRAM oder Magura bauen ganze Komponentengruppen, bei denen sämtliche Schrauben mit einem T25 gedreht werden. 
  • Torx gibt es trotzdem im Set: Wenn du Torx-Schlüssel im Set kaufst, sollte ein T25 immer enthalten sein; T8, T10, T15, T20, T25, T27, T30, T40 und T50 sind gängige Größen, die sich zusätzlich rund ums Fahrrad bewährt haben.
  • Torx gibt es als Y-Grip oder Sternschlüssel, auch hier sollte natürlich ein T25 dabei sein. 
  • Du kannst Torx auch als Bit-Aufsätze für Ratschen oder Drehmomentschlüssel kaufen.
  • So wie Inbusschlüssel gibt es auch Torx speziell für Radfahrer in kleinen Sets, die in die Trikottasche passen.

Schraubendreher

Schraubenzieher oder Schraubendreher? Egal, am Fahrrad werden sie immer seltener gebraucht, warum hast du weiter oben schon erfahren. Trotzdem ist es praktisch ein paar davon in unterschiedlichen Größen zur Hand zu haben, und das nicht nur, wenn du ein Retro-Stahl-Rennrad hast! Es gibt sie mit Kreuzschlitz oder Flachschlitz (“Kreuzschraubenzieher” und “Schlitzschraubenzieher”). Für kleine Anbauteile werden gelegentlich Schraubendreher im Mini-Format gebraucht, und sei es nur, um den Batteriedeckel deiner Fahrradlichter zu öffnen. 

Inbus, Torx und Schraubendreher sind keine speziellen Fahrradwerkzeuge. Es gibt sie aber in Mini-Werkzeugkoffern, die zusammen mit einem Griff einen Mix aus den “Köpfen” oder Bits enthalten, die am Fahrrad häufig gebraucht werden.

Für die großen Schrauben am Fahrrad: Ringschlüssel und Maulschlüssel

Um größere Schrauben zu bewegen, brauchst du Maul- und Ringschlüssel. Umgangssprachlich werden sie auch gerne “Schraubenschlüssel” genannt, als Aufsteckköpfe für Ratschen heißen sie “Nuss” oder Steckschlüssel. Du brauchst sie vor allem für die Montage der Laufräder und Pedalen, meist passt dort ein 15mm-Maulschlüssel. Auch hier kannst du Sets mit Schlüsseln in verschiedenen Größen kaufen.

Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad

Vor allem wenn du ein hochwertiges Fahrrad hast, solltest du einen Drehmomentschlüssel besitzen. Es gibt für fast jede Schraube am Fahrrad eine Empfehlung, die dir sagt, wie stark sie angezogen werden sollte, und diese Empfehlungen sind unbedingt einzuhalten. Eine zu locker sitzende Schraube hat Spiel, herumeiernde Komponenten sind die Folge, und die Anschrauböse kann davon ausgeschlagen werden. Wenn du mit zu viel Gewalt in die Sache herangehst, kann es andererseits passieren, dass dir der Schraubenkopf abbricht. Hier wird der Montagepunkt vom Rest der Schraube blockiert, auch kein Spaß! Bei zu viel Drehmoment kann die Schrauböse brechen oder das Gewinde Schaden nehmen, klingt doch nach deutlich weniger Ärger, gleich in einen guten Drehmomentschlüssel zu investieren, findest du nicht? Vor allem für Arbeiten am Carbonrad ist ein Drehmomentschlüssel absolut unverzichtbar.

Du kannst Drehmomentschlüssel mit Innensechskant-Bits, Torx-Bits oder diversen Steckschlüsseln (Nüssen, findest du bei den Maulschlüsseln) kombinieren. Es gibt natürlich auch Sets mit Fahrrad-Werkzeug, die alles Nötige enthalten.

Messinstrumente

Druck und Verschleiß – hier kommen am Fahrrad Messinstrumente ins Spiel. Der Antrieb des Fahrrads (also alle Teile, die mit der Kette in Berührung kommen) verschleißen mit der Zeit. Mit einer Kettenmesslehre oder Kettenverschleißlehre kannst du den Verschleiß der Kette bestimmen und sie rechtzeitig austauschen, bevor sie unnötig Kettenblätter und Kassette anfrisst. Auch die verbliebene Dicke deiner Bremsscheiben solltest du hin und wieder kontrollieren, mit einer Verschleißanzeige für Scheibenbremsen ist das ganz einfach. 

Viele gute Fahrradpumpen haben heute ein fix montiertes Manometer, das dir den Reifendruck verrät. Falls nicht, gibt es digitale Reifendruckprüfer.

Für all die Gramm-Feilscher unter euch haben wir natürlich auch Digital-Waagen im Shop, die dabei helfen, das Fahrrad auf UCI-Niveau zu trimmen. Nur zur Erinnerung: 6,8 kg Mindestgewicht sollten es sein!

> Hier findest du unsere Messwerkzeuge

Unser Tipp: Wenn du deinen Antrieb regelmäßig reinigst und gut schmierst, kannst du den Neukauf abgenutzter Verschleißteile hinauszögern. Alles was du für ein sauberes Fahrrad brauchst, das läuft wie geschmiert, findest du hier im Fahrrad-Onlineshop bei Pflege- und Schmiermittel.

Hammer, Schneidwerkzeuge und Gewindeschneider

Bei Heimwerkern spielen Schneidwerkzeuge wahrscheinlich eine untergeordnete Rolle, wenn du am Mountainbike, Rennrad oder Trekkingrad arbeitest, sind sie dagegen ein wichtiger Teil der Werkzeugausstattung! Hier musst du schließlich Bremsleitung und Schaltzüge fit halten! Eine Kombizange hilft da weiter, Kabelschneider oder Seitenschneider sind in der Fahrradwerkstatt allerdings auf die Dauer bequemer. Es gibt außerdem Kabelspannzangen (oder Bowdenzugspannzangen), die sind natürlich spezielles Fahrrad-Werkzeug. Außerdem haben wir Sägen und Rohrschneider, die helfen dir dabei, einen Gabelschaft zu kürzen.

Die Gewinde von Innenlager oder Pedale müssen hin und wieder nachgeschnitten werden, dafür sollte dein Fahrrad-Werkzeugkoffer einen Gewindeschneider enthalten.

Und manchmal hilft eben nur Gewalt. Hier findest du Hammer.

Montage- und Zentrierständer

Du möchtest regelmäßig am Fahrrad schrauben? Dann wird dein Rücken es dir danken, wenn du dabei einen Montageständer benutzt. In einem Fahrrad-Montageständer fixierst du Fahrräder aller möglichen Größen auf einer bequemen Arbeitshöhe, das erleichtert alle Reparaturen und die Reinigung, außerdem Wartungs- und Einstellarbeiten. Dazu gibt es jede Menge praktische Anbauteile, vom Papierrollenhalter über magnetische Schalen für Schrauben bis hin zu Werkzeugablagen, die dir die Arbeit erleichtern. Eine untergelegte Matte schützt Teppich und Parkett vor Kettenschmiere!

Vorsicht ist übrigens bei der Fixierung von Carbonteilen geboten! Hier solltest du unbedingt die Angaben des Herstellers beachten oder dich im Vorfeld informieren, wie du ein edles Carbon-Rad befestigst, ohne es zu beschädigen!

Wenn du planst, selbst deine Laufräder einzuspeichen, brauchst du einen Zentrierständer

Wer billig kauft, kauft zweimal! 

Auch wenn es schön billig ist, Discounter-Werkzeug ist manchmal keine gute Idee. Schlimmstenfalls hinterlassen billige Werkzeuge Schäden am Fahrrad, billige Schraubendreher sind zum Beispiel gerne verantwortlich für rund geraspelte Schraubenköpfe. Eines der besten Beispiele ist der Drehmomentschlüssel. Hier kommt es auf eine absolut genaue Werte an. Wenn beispielsweise der Druck, mit dem du eine Schraube festziehst, nicht wirklich exakt bestimmt werden kann, können schlimme Schäden entstehen. Daher findest du hier im Fahrrad-Shop Werkzeug bekannter Hersteller wir Park Tool, Birzmann oder Topeak. Wir beliefern dich aber natürlich auch mit Fahrrad-Spezialwerkzeug und praktischen Multi-Tools für unterwegs. Bei unseren Fahrrad-Schrauben findest du Ersatz für verlorengegangene oder abgebrochene Schrauben. Von der Bremsscheibe bis hin zum Flaschenhalter kannst du damit alles am Bike befestigen. Damit haben wir hoffentlich genug Alibi für deine nächste Fahrradwerkzeug-Bestellung geliefert! Viel Spaß beim Schrauben!