Starre Sattelstützen

Irgendwie muss der Sattel ans Fahrrad – klingt einfach, ist es aber nicht! Denn der Sitz soll natürlich fest montiert sein und nicht wackeln oder verrutschen. Andererseits muss er in der Höhe verstellbar sein, denn nur so kann ein Fahrrad für unterschiedliche Schrittlängen eingestellt werden. Und genau dafür hat jedes Fahrrad, egal ob Trekkingbike, Citybike, Rennrad oder MTB, eine Sattelstütze. Starre Sattelstützen sind heute in der Regel Patentsattelstützen, hier erfährst du, was sie so patent macht. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Die starre Sattelstütze – so funktioniert’s!

Damit du dich auf deinem Fahrrad so richtig wohl fühlst und Top-Leistung erbringen kannst, muss es gut zu deiner Anatomie – vor allem zur Beinlänge – passen. Tatsächlich ist die Rahmengröße eines Fahrrads aber nur eine grobe Näherung, so richtig passend wird das Bike erst, wenn der Sattel auf die richtige Höhe eingestellt ist. Und das funktioniert nur dank seiner flexiblen Sattelstütze

Ganz wichtig ist diese Einstellmöglichkeit übrigens beim Kinderfahrrad. Hier sorgt die Sattelstütze dafür, dass du nicht alle paar Monate ein neues Fahrrad kaufen musst, weil die Kleinen einen Schuß in die Höhe getan haben! Du kannst den Sattel um einige Zentimeter verstellen, so passt das Kinderfahrrad eine ganze Weile.

So funktioniert eine Sattelstütze

Oben auf der Sattelstütze sitzt der Sattelkloben. Dort werden die beiden Rails (Bügel) des Sattels mit einer Klemmplatte fixiert. Der Sattelkloben ist fest auf einer Stange montiert, sie verschwindet teilweise im Sitzrohr (das ist das Rohr des Rahmens, das vom Tretlager zum Sattel führt). Die Höhe des Sattels ist somit flexibel, du kannst selbst bestimmen, wie viel von der Sattelstütze im Sitzrohr steckt. Mit einer Sattelklemme wird die Sattelstütze dann im Rahmen arretiert. Aber Achtung! Damit die Sattelstütze im Sitzrohr festen Halt findet, darf die Mindesteinstecktiefe nicht unterschritten werden! Die meisten Sattelstützen haben eine Markierung, die dir verrät, wie weit sie aus dem Sitzrohr herausschauen dürfen. 

So beeinflusst die Sattelstütze die Sitzposition

Natürlich muss der Fahrradrahmen möglichst gut zu dir passen, aber verschiedene Komponenten sind für den Feinschliff der Sitzposition verantwortlich. Neben Vorbau und Lenker gehört da die Sattelstütze dazu. Wenn dein neues Fahrrad also etwas unbequem ist, kannst du mit diesen Bauteilen gegensteuern und Stack und Reach an deine Bedürfnisse anpassen. 

Diese Möglichkeiten bietet die Sattelstütze:

  • Du kannst den Sattel etwas vor oder zurück schieben, bevor du die Schrauben festziehst. Auf diese Weise kannst du die Position festlegen, in der dein Sattel sich am bequemsten anfühlt. Dabei entsteht mehr oder weniger Abstand zum Lenker.
  • Abhängig von der Konstruktion des Sattel-Untergestells ändert sich damit auch seine Neigung
  • Der Winkel, in dem der Sattelkloben oben auf der Sattelstütze sitzt, beeinflusst den Winkel des Sattels und damit die Sitzposition. 
  • Eine Sattelstütze mit Versatz ist nach hinten gebogen, so rückt der Sattel noch ein ganzes Stück weiter weg vom Lenker. In der Artikelbeschreibung findest du dann meist eine Angabe, die dir verrät, wie viel Versatz (oder engl.: setback oder offset) die Sattelstütze hat. Dort steht dann beispielsweise “Setback 20mm”.
  • Die offensichtlichste Möglichkeit, dein Fahrrad individuell einzustellen, ist natürlich die Anpassung der Sattelhöhe
  • Mit der Sitzposition und der Höhe des Sattels ändert sich auch der Winkel, in dem die Beine arbeiten! Das kann zu einer effizienteren Kraftausnutzung führen.

Was ist eine Patentstütze?

An Retro-Bikes wirst du vielleicht noch welche finden, im modernen Fahrradbau sind sie verschwunden - gemeint sind Kerzensattelstützen. Hier waren die eigentliche Sattelstütze und der Sattelkloben zwei Einzelteile. Das etwas dünnere obere Ende, genannt “die Sattelkerze”, wurde mit Hilfe des Sattelklobens mit dem Sattel verbunden – allerdings war dieses System nicht besonders stabil. Alle “normalen” starren Sattelstützen sind daher heute Patentstützen. Sattelkloben und Stütze sind hier fest miteinander verbunden. So hält die einmal eingestellte Höhe und Neigung deines Sattels zuverlässig.

Was ist eine Flex-Stütze?

Du bist in der Abteilung mit den starren Stützen, was haben dann “Flex-Stützen” hier zu suchen? Ganz einfach. Diese Sattelstützen haben keine speziellen Bauteile, die für Dämpfung sorgen, somit sind sie, was die Konstruktion angeht, starr. Aber das Material der gesamten Stütze ist etwas nachgiebig. “Undirektionales Carbon” macht’s möglich, es besteht aus gleichgerichteten Fasern, sie können in einer Richtung (im Falle einer Sattelstütze senkrecht) absolut unnachgiebig sein, in einer anderen Richtung (hier: vertikal) bieten sie etwas Flex und damit Dämpfung. 

Welche Sattelstütze für Rennrad, Mountainbike oder Citybike?

Hin und wieder werden Sattelstützen den verschiedenen Fahrradarten zugeteilt. Gefederte Sattelstützen für die Komfortzone Trekking und City, Dropper Posts für MTB und starre Stützen ans Rennrad. Irgendwie logisch, aber nicht wirklich richtig! Es gibt Hersteller, die ihre Sattelstützen für eine bestimmte Fahrradart ausweisen. Natürlich werden besonders steife, leichte Carbon-Sattelstützen gerne am Rennrad gefahren und am DH-Bike und Enduro macht eine stämmige, haltbare Alu-Variostütze mehr Sinn als am Trekkingbike – ist aber kein Muss.

Oft findest du auch Einteilungen nach der Dicke der Sattelstütze, dann werden 25,4mm oder 1 Zoll für Citybikes empfohlen, größere Kaliber ab 31 mm für Mountainbikes und mittlere Größen um 27,2mm für Rennräder und Trekkingräder. 

Aber wenn der Durchmesser und die Einbaulänge passen, kannst du prinzipiell mit jeder Sattelstütze loslegen. 

Welche starre Sattelstütze passt an dein Fahrrad? 

Welche Sattelstütze an welchem Fahrrad passt, ist vor allem eine Frage des Rohrdurchmessers und der Länge. So findest du heraus, welche Sattelstütze zu deinem Rahmen passt:

  1. Du musst den Innendurchmesser des Sitzrohrs kennen, dafür musst du die Sattelklemme deines Fahrrads lösen und den vorhandenen Sattel samt Sattelstütze entfernen. Mit einem Metermaß kannst du nun den Innendurchmesser bestimmen. Wenn du einen Messschieber hast (du kannst bei unseren Messwerkzeugen einen bestellen) entfällt der Ausbau, damit kannst du die vorhandene Sattelstütze vermessen. Mit etwas Glück steht die Größe auch einfach auf der alten Sattelstütze.
  2. Wenn du den Filter “Durchmesser” auf der linken Seite anklickst, siehst du, wie viele unterschiedliche Außendurchmesser es gibt. Du kannst einfach den auswählen, der zu deinem Rahmen passt. Von 25,0mm bis 32,4mm ( die Abstufungen wachsen jeweils um 0,2mm) – wir haben hier im Shop jede Menge Auswahl. 
  3. Viele Modelle gibt es in unterschiedlichen Stärken! Du kannst dann während des Bestellvorgangs im Fenster rechts den passenden Durchmesser auswählen, bevor du den Artikel in den Warenkorb legst.
  4. Neben dem Durchmesser ist die Länge eine wichtige Größe. Wie lang deine Sattelstütze sein sollte, hängt von deiner Körpergröße und der Rahmengeometrie ab. Rechne einfach die anvisierte Sitzposition zur Einstecktiefe hinzu, dann kannst du nach der passenden Länge filtern.

Hast du einen Drehmomentschlüssel?

Wenn du eine neue Sattelstütze kaufst, gibt es eine weitere wichtige Kennzahl: das Drehmoment, mit dem du die Sattelklemme anziehen solltest. Sie spielt beim Kauf keine Rolle, sollte beim Einbau aber unbedingt beachtet werden, damit der Sattel einerseits gut hält, andererseits aber das Material nicht durch zu viel Gewalteinwirkung beschädigt wird. Vor allem bei Fahrradrahmen und Sattelstützen aus Carbon ist hier die Verwendung eines Drehmomentschlüssels absolut empfehlenswert!

Wenn deiner Sattelstütze ein Licht aufgeht…

Egal welches Fahrrad du fährst, wenn du in der Dunkelheit oder im Hoheitsgebiet der StVZO damit unterwegs sein willst, braucht es rote Rücklichter. Firmen wie Light Skin bauen Sattelstützen mit integrierten roten LED-Lichtern, die dich bestens sichtbar machen. Geladen wird über Micro-USB.


Nun kannst du dich auf die Suche nach der perfekten Sattelstütze für dein Fahrrad machen. Mit Beleuchtung oder ohne, Alu oder Carbon, verschiedenen Größen und sogar verschiede Farben, günstig oder besonders edel … es gibt hier im Onlineshop viele Auswahlmöglichkeiten. Wenn du doch lieber eine Variostütze oder eine gefederte Sattelstütze kaufen willst, auch die haben wir auf Lager! Und natürlich findest du hier auch das nötige Zubehör, einen bequemen Sattel und Sattelklemmen für die Montage am Rahmen.