Spar' dir die Versandkosten, indem du mindestens 3 Artikel in deinen Warenkorb legst – egal welche Produkte!
Cannondale

Neue Wege waren schon immer das Lieblings-Terrain der Amis von Cannondale. Das Ziel: du sollst nicht nur von A nach B kommen, du sollst dabei jede Menge Spaß im Fahrradsattel haben. In rund 50 Jahren Firmengeschichte wurde der althergebrachte Pfad der Fahrradkonstruktion mehr als einmal links liegen gelassen, das beste Beispiel dafür ist natürlich die legendäre Lefty.

Cannondale Highlights

Alle Informationen über Cannondale

Joe Montgomery gründete sein Unternehmen 1971 in der Stadt Bethel im US-Bundesstaat Connecticut. Was genau er produzieren wollte, hatte er sich da aber noch nicht überlegt. Zunächst wurden bei Cannondale Fahrradanhänger gebaut, außerdem wurde die Firma in den Siebzigern in Rekordzeit zum weltgrößten Produzenten von leichtgewichtigen Fahrradtaschen. Aber warum eigentlich bei Fahrrad-Gepäck haltmachen? Auch für das Zweirad selber hatte der Fahrradenthusiast jede Menge Ideen auf Lager. Fahrräder waren in ihrer Entwicklung stecken geblieben, so fand er. Die Fertigungsmethoden, die Rahmenkonstruktion, die Materialien… Montgomery fand hier massenweise Verbesserungspotential. 1983 brachte Cannondale das erste Fahrrad heraus, das Tourenbike ST500. Mit seinem unerschrockenen Erfindergeist und dank bahnbrechender Ideen wurde Cannondale in den 50 Jahren seiner Firmengeschichte zu einem der führenden Fahrradhersteller weltweit. 

Cannondale Bikes: Qualität + Erfindergeist

Der Name des Unternehmens stammt übrigens von der dem Headquarter nächstgelegenen Bahnstation der Metro North Railroad, die von der Grand Central Station mitten in New York City nordwärts führt.

Bei Cannondale wurde von Anfang an Wert auf innovative und qualitativ hochwertige Produkte gelegt. In der Firmengeschichte wimmelt es geradezu von Patenten und Innovationen, die den Fahrradmarkt nachhaltig beeinflusst haben. Die Liste ist zu lang, um sie dir hier vollständig aufzuzählen. Aber die wichtigsten Geistesblitze stellen wir dir natürlich vor.

Pionier in Sachen Alu und Carbon

Während andere Fahrradproduzenten noch an Stahlrahmen herumschweißten, wurden bei Cannondale schon in den ersten Jahren Versuche mit leichteren, leistungsfähigeren Materialien unternommen. Dank eines gewitzten Ingenieurs in den eigenen Reihen, der sich intensiv mit der Verarbeitung von Aluminiumrohren auseindersetze, konnten die ersten Alu-Rahmen hergestellt werden – die waren allerdings noch für den Fahrradanhänger bestimmt. Die Entwicklung eines Alu-Fahrrads nahm noch etwas mehr Zeit in Anspruch, irgendwann aber war die Technik serienreif und die ersten Cannondale Alu-Bikes standen in den Läden. 

Schon 1992 entstanden Cannondales Rahmen mithilfe von CAD, Computer Aided Design, damals eine echte Sensation! Später wurde das Kürzel erweitert zu CAAD, Cannondale Advanced Aluminum Design. 1997 wurde der erste CAAD Rahmen veröffentlicht und schlug sich direkt recht erfolgreich bei der Tour de France im Kampf um die Weltspitze.

In den 90ern begann Cannondale – wieder als einer der ersten Fahrradhersteller – damit, mit einem spannenden, neuen Material zu experimentieren. Mit Erfolg, Synapse war Cannondales erstes Vollcarbon-Fahrrad.

2015 veröffentliche Cannondale schließlich mit dem Slate ein Fahrrad, das einen bis heute anhaltenden Trend geschaffen hat. Das Dropbar Bike mit Lefty und 650b -Bereifung gilt heute als erstes Gravel Bike auf dem Markt.

Die Lefty ist eine echte Ikone

Selbst wer von Fahrrädern keine Ahnung hat, wird sofort merken, dass ein Fahrrad mit Lefty “irgendwie anders” ist. Die Lefty sollte vor allem Mountainbikern ein Begriff sein, bei der spektakulären Gabel gibt es nur ein Federbein auf der linken Seite des Vorderrades, die rechte Seite geht leer aus. Abgesehen von der sensationellen Optik sind Leftys leichter, erleichtern natürlich den Schlauchwechsel und punkten mit ihrer hervorragenden Steifigkeit und einem guten Ansprechverhalten.

Hollowtech Tretlager

Über die Jahre hat Cannondale viele Einbaustandards für Fahrradteile entwickelt, die heute fester Bestandteil der Komponenten-Landschaft sind. Diverse Tretlager, Steuersätze und Gabelschaftdurchmesser tragen die Handschrift der hauseigenen Ingenieure. Die leichten Hollowgram Tretlager verleihen beispielsweise den hochwertigeren Modellen eine perfekte Kraftübertragung.

Cannondale Mountainbikes und Rennräder

Cannnondale kann in Sachen Mountainbikes einige echte Legenden verbuchen. F-Si, das Race-Hardtail, die AMs Habit oder die XC-Fullys Scalpel lassen die Augen der Gelände-Fans glänzen. Aber auch die Rennräder CAAD und SuperSix fahren auf Weltklasse-Niveau. Das Endurance Bike Synapse gibt es bis heute in edlen Carbon und günstigen Alu-Versionen. Mit einem Topstone Gravelbike kannst du dich auf große Bikepacking-Tour machen. 

> Hier geht es zu unseren Cannondale Mountainbikes, Rennrädern und Gravel Bikes.

Cannondales Fahrräder für eine entspannte Freizeit 

Cannondale bietet seit etlichen Jahren Fahrräder in allen erdenklichen Kategorien an und ermöglicht so jedem Radfahrer, das passende Rad für sich zu finden. Dabei spielt es keine Rolle ob die Wahl auf ein E-Bike oder eine normales Fahrrad fallen soll. Du findest jede Menge Fitness Bikes, City-Bikes oder Trekkingbikes für Damen und Herren, die dich auf deinen täglichen Wegen begleiten oder in der Freizeit viel Spaß machen. Natürlich gibt es auch Cannondale Kinderfahrräder. Für den Freizeitbereich liefern die Amerikaner auch einige E-Bikes.

Du kannst viele Fahrräder von Cannondale direkt hier im Onlineshop bestellen. Wenn du Hilfe bei der Auswahl der Rahmengröße brauchst, kann du in unserem Blog vorbeischauen, dort gibt es eine Anleitung zur Ermittlung der passenden Fahrradgröße.

Alle Cannondale Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!