Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

E-Bike für Damen und Herren kaufen

(17 Artikel)
Filter schließen
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
PROMO
-20%
PROMO
-26%
PROMO
-18%
PROMO
-18%
Entour E+ 1 GTS - Blau
Giant
Entour E+ 1 GTS - Blau
2.046,96 € * 1.679,90 € *
PROMO
-37%
HYB Kato S8.7+ AL - Gelb/Schwarz
Ghost
HYB Kato S8.7+ AL - Gelb/Schwarz
5.067,93 € * 3.200,00 € *
PROMO
-18%
Wild HT 30 - Blau/Gelb - 2020
Orbea
Wild HT 30 - Blau/Gelb - 2020
3.313,31 € * 2.720,00 € *
PROMO
-18%
FastRoad E+ EX Pro - Schwarz - 2020
Giant
FastRoad E+ EX Pro - Schwarz - 2020
3.313,31 € * 2.720,00 € *
PROMO
PROMO
Ristretto ON+ Solo - Grau
Creme Cycles
Ristretto ON+ Solo - Grau
3.299,00 € * 2.999,00 € *
PROMO
PROMO
PROMO
-22%
Dirt-E+ 2 Pro - grau/orange - 2018
Giant
Dirt-E+ 2 Pro - grau/orange - 2018
3.199,90 € * 2.490,00 € *
PROMO
-20%
XDURO Nduro 10.0
Haibike
XDURO Nduro 10.0
6.499,00 € * 5.199,20 € *

E-Bikes für Damen und Herren – Elektrisiere dein Fahrrad!

Wer bei E-Bikes immer noch an klobige Trekking-Räder für Rentner denkt, mit denen man kein Spaß haben kann, der hat weit gefehlt. Mit dem Trend der E-Mobilität erkennen immer mehr Fahrradhersteller das enorme Potenzial der elektronisch unterstützten Bikes und entwickeln sie in allen Bereichen des Radsports. E-Bikes bekommst du also in allen Einsatzgebieten des Fahrradfahren – klassische Citybikes, Mountainbikes, Gravel-Bikes und sogar Rennräder sind mittlerweile mit einem Elektromotor erhältlich. 

Was ist ein Pedelec oder E-Bike?

Die auch Pedelec genannten Fahrräder unterstützen dich bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du entspannt auf Knopfdruck durch die Gegend fährst. Bei einem E-Bike oder Pedelec musst du dennoch selber in die Pedale treten. Pedelec ist die Kurzform von Pedal Electric Cycle und bedeutet, dass der Motor lediglich als Unterstützung dient. Wäre dem nicht so, würde das elektrisch betriebene Fahrrad als Mofa gelten und wäre somit Versicherungs- und Kennzeichenpflichtig. Dieselbe Regelung gilt übrigens auch für E-Bikes, die jenseits der 25 km/h Grenze oder mit mehr als 250 Watt unterstützen.

Die meisten E-Bikes sind im Alltagsgebrauch zu finden. Mit den elektronischen City- und Trekking-Bikes lässt sich auch eine längere Anfahrt zur Arbeit bewältigen, ohne dass man nass geschwitzt dort ankommt. Diese Tatsache bedeutet aber nicht, dass E-Bikes nicht auch zum sportlichen Fahren geeignet sind. Ab 25 km/h gibt es keine Unterstützung mehr und viele Motoren haben unterschiedliche Modi der elektronischen Unterstützung. In der Regel gibt es hier vier unterschiedliche Modi:

Eco

Der Eco-Modus unterstützt dich am wenigsten, spart jedoch am meisten Akkuleistung. Die geringe Akkubelastung bringt dir bei längeren Bike-Touren also eine große Reichweite. Auch für einen langen Weg zur Arbeit und zurück ist der Eco-Modus eine gute Wahl.

Tour

Wie der Name schon sagt, ist der Tour-Modus für längere Ausfahrten geeignet. In diesem hast du einen sehr guten Kompromiss aus Akkulaufzeit und Kraftunterstützung.

Sport

Weniger Akkulaufzeit aber mehr Power – im Sport-Modus bist du wesentlich schneller unterwegs. Mit der kraftvollen Unterstützung kommst du auch steile Berge hinauf, musst dafür aber weniger Reichweite in Kauf nehmen.

Turbo

Die schnellste und leistungsintensivste Stufe. Dieser Modus macht vor allem bei E-Mountainbikes Spaß. Für kurze Uphill-Passagen, die über spaßige Trails führen, wird die eigentliche Qual des Uphills zum absoluten Fahrspaß. Der Turbo-Modus zieht jedoch aufgrund der großen Unterstützung auch am meisten Strom und lässt die Akkulaufzeit erheblich schrumpfen.

Wie viel Reichweite hat ein E-Bike-Akku?

Die Frage aller Fragen! Wie weit komme ich mit einer Akkuladung? Pauschal kann diese Frage kaum beantwortet werden. Die Reichweite eines E-Bikes hängt von vielen Variablen ab: 

  • Akkukapazität
  • Gewicht von Fahrer, Bike und Gepäck
  • Fahrstil 
  • Höhenprofil der Tour
  • Außentemperatur und Bodenverhältnisse 

Aus diesem Grund können wir an dieser Stelle also keine genaue Prognose abgeben. Die meisten Hersteller geben jedoch eine ungefähre Angabe in der Beschreibung an. Grob lässt sich jedoch festhalten, wer eine kleine Runde zum Bäcker fährt oder eine zweistündige Feierabendtour macht, muss sich in der Regel keine Gedanken machen. Die Akkukapazitäten liegen oft bei ca. 500 Wh und reichen für die meisten Touren zwischen 30 und 50 km aus. Für diejenigen die eine Tagestour in den Alpen planen, kann es hingegen auch mal knapp werden. In einem solchen Fall erhöht ein Ersatzakku im Rucksack die Reichweite um das Doppelte.

Hier einige paar Tipps für eine maximale Reichweite und lange Akku-Lebensdauer:

  • Eco-Modus nutzen / nicht nur mit der höchsten Unterstützung fahren
  • Niedrige Gänge nutzen
  • Akku besonders im Winter und an heißen Tagen schützen
  • Umfangreiche Pflege des Bikes durch qualitativ hochwertige Pflegeprodukte
  • Alle Fahrradteile am Rad richtig einstellen (z. B. zieht eine leicht schleifende Bremse mehr Akkuleistung als eine perfekt eingestellte)

Worauf kommt es bei einem E-Bike an?

Mittlerweile führen viele namhafte Hersteller E-Bikes in ihrem Portfolio, so dass du auch in unserem Online Shop eine große Auswahl an Elektro-Fahrrädern von Haibike, Winora, Giant und Orbea findest. 

Bei der Wahl zum richtigen E-Bike kommt es vor allem auf deine eigenen Bedürfnisse an. Was möchtest du mit deinem E-Bike erleben und wo bist du mit dem Fahrrad meistens unterwegs? Genau wie bei einem normalen Fahrrad stellt sich am Anfang die Frage, bist du in der Stadt unterwegs oder im Wald? Benötigst du ein Fullsuspension-Bike für rasante Abfahrten und Enduro-Touren oder eher ein Citybike, um zur Arbeit zu pendeln.

Achte beim Kauf eines neuen E-Bikes unbedingt auf die vom Hersteller angegebene Akkukapazität und mögliche Erweiterungen. Je nach dem was für Touren du planst, kann sich ein zweiter Akku als sinnvoll erweisen.

Ebenso entscheidend ist die Akkuleistung bzw. die Stärke der Unterstützung. Grundsätzlich gilt: je anspruchsvoller, weiter und steiler deine Touren sind, desto mehr Leistung sollte dein neues Bike besitzen. 

In unserem Shop findest du eine breite Auswahl an Fullsuspension-E-Mountainbikes wie zum Beispiel das Giant Stance E oder Hardtails wie das Orbea Wild HT. Für die Stadt bieten wir Fahrräder mit elektrischer Unterstützung die klein und praktisch sind. In diese Kategorie fallen Bikes wie das Winora Radius Tour 20 Zoll besonders auf. Wer es lieber stylisch mag, der sollte sich Räder wie das Gain F20 von Orbea anschauen. 

Vorteile eines E-Bikes gegenüber eines normalen Fahrrads:

  • Längere Distanzen sind auch für weniger fitte Menschen möglich
  • Steile Anstiege werden spielend bewältigt
  • Arbeitsweg ohne Schwitzen
  • Einfacheres Transportieren von Einkäufen etc.
  • Schneller am Ziel

Das A und O der E-Bike-Pflege

Die neue Technologie am Fahrrad bedarf auf einer besonderen Pflege. Aktuell sind Akkus sehr robust verbaut und halten laut Herstellern zwischen 500 und 1000 Vollladezyklen. Die Lithium-Ionen-Technologie macht es möglich und so kannst du mit einem modernen Akku bis zu 100.000 Kilometer fahren. In unserer Kategorie E-Bike Ersatzteile findest du passende Teile für eine Wartung.

Die Akku Lebensdauer deines E-Bikes verlängern

Um die durchschnittliche Lebensdauer von 5 Jahren ein wenig zu erhöhen, gibt es ein paar Aspekte, die zu beachten sind. Wie schon im oberen Teil beschrieben, solltest du deinen Akku vor zu starker Hitze oder Kälte schützen. Auch bei der Lagerung, während dein Pedelec in der Garage steht, solltest du einiges beachten. Entnehme bei längeren Zeiten den Akku und bewahre ihn an trockenen und eher kühleren Orten auf. Zusätzlich sollte das Ladevolumen zwischen 30 % und 80 % liegen. Falls die Ladung 30 % unterschreitet, solltest du den Akku aufladen, auch wenn du nicht vorhast zu fahren. Generell kommt es dem Akku zugute, wenn er nach jeder Ausfahrt geladen und er nicht komplett entladen wird. Für den Ladevorgang selber empfehlen wir dir das Original-Ladegerät des Herstellers zu nutzen. 

  • Akku Entnahme bei längeren Standzeiten
  • Akku an einem trockenen und kühlen Ort lagern
  • Ladevolumen zwischen 30% und 80% bei Lagerung
  • Bei Unterschreitung der 30% Ladevolumengrenze Akku nachladen
  • Akku niemals komplett entladen
  • Original Ladegerät verwenden 

Egal auf welchem Rad du dich gerne elektronisch Unterstützen lassen möchtest, wir sind sicher, es wird dir Spaß machen. In unserer Kategorie E-Bikes findest du eine große Auswahl verschiedener Pedelecs von den führenden Herstellern wie Haibike, Giant, Orbea, Ghost oder Winora. 

Wer bei E-Bikes immer noch an klobige Trekking-Räder für Rentner denkt, mit denen man kein Spaß haben kann, der hat weit gefehlt. Mit dem Trend der E-Mobilität erkennen immer mehr... mehr erfahren »
Fenster schließen
E-Bikes für Damen und Herren – Elektrisiere dein Fahrrad!

Wer bei E-Bikes immer noch an klobige Trekking-Räder für Rentner denkt, mit denen man kein Spaß haben kann, der hat weit gefehlt. Mit dem Trend der E-Mobilität erkennen immer mehr Fahrradhersteller das enorme Potenzial der elektronisch unterstützten Bikes und entwickeln sie in allen Bereichen des Radsports. E-Bikes bekommst du also in allen Einsatzgebieten des Fahrradfahren – klassische Citybikes, Mountainbikes, Gravel-Bikes und sogar Rennräder sind mittlerweile mit einem Elektromotor erhältlich. 

Was ist ein Pedelec oder E-Bike?

Die auch Pedelec genannten Fahrräder unterstützen dich bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du entspannt auf Knopfdruck durch die Gegend fährst. Bei einem E-Bike oder Pedelec musst du dennoch selber in die Pedale treten. Pedelec ist die Kurzform von Pedal Electric Cycle und bedeutet, dass der Motor lediglich als Unterstützung dient. Wäre dem nicht so, würde das elektrisch betriebene Fahrrad als Mofa gelten und wäre somit Versicherungs- und Kennzeichenpflichtig. Dieselbe Regelung gilt übrigens auch für E-Bikes, die jenseits der 25 km/h Grenze oder mit mehr als 250 Watt unterstützen.

Die meisten E-Bikes sind im Alltagsgebrauch zu finden. Mit den elektronischen City- und Trekking-Bikes lässt sich auch eine längere Anfahrt zur Arbeit bewältigen, ohne dass man nass geschwitzt dort ankommt. Diese Tatsache bedeutet aber nicht, dass E-Bikes nicht auch zum sportlichen Fahren geeignet sind. Ab 25 km/h gibt es keine Unterstützung mehr und viele Motoren haben unterschiedliche Modi der elektronischen Unterstützung. In der Regel gibt es hier vier unterschiedliche Modi:

Eco

Der Eco-Modus unterstützt dich am wenigsten, spart jedoch am meisten Akkuleistung. Die geringe Akkubelastung bringt dir bei längeren Bike-Touren also eine große Reichweite. Auch für einen langen Weg zur Arbeit und zurück ist der Eco-Modus eine gute Wahl.

Tour

Wie der Name schon sagt, ist der Tour-Modus für längere Ausfahrten geeignet. In diesem hast du einen sehr guten Kompromiss aus Akkulaufzeit und Kraftunterstützung.

Sport

Weniger Akkulaufzeit aber mehr Power – im Sport-Modus bist du wesentlich schneller unterwegs. Mit der kraftvollen Unterstützung kommst du auch steile Berge hinauf, musst dafür aber weniger Reichweite in Kauf nehmen.

Turbo

Die schnellste und leistungsintensivste Stufe. Dieser Modus macht vor allem bei E-Mountainbikes Spaß. Für kurze Uphill-Passagen, die über spaßige Trails führen, wird die eigentliche Qual des Uphills zum absoluten Fahrspaß. Der Turbo-Modus zieht jedoch aufgrund der großen Unterstützung auch am meisten Strom und lässt die Akkulaufzeit erheblich schrumpfen.

Wie viel Reichweite hat ein E-Bike-Akku?

Die Frage aller Fragen! Wie weit komme ich mit einer Akkuladung? Pauschal kann diese Frage kaum beantwortet werden. Die Reichweite eines E-Bikes hängt von vielen Variablen ab: 

  • Akkukapazität
  • Gewicht von Fahrer, Bike und Gepäck
  • Fahrstil 
  • Höhenprofil der Tour
  • Außentemperatur und Bodenverhältnisse 

Aus diesem Grund können wir an dieser Stelle also keine genaue Prognose abgeben. Die meisten Hersteller geben jedoch eine ungefähre Angabe in der Beschreibung an. Grob lässt sich jedoch festhalten, wer eine kleine Runde zum Bäcker fährt oder eine zweistündige Feierabendtour macht, muss sich in der Regel keine Gedanken machen. Die Akkukapazitäten liegen oft bei ca. 500 Wh und reichen für die meisten Touren zwischen 30 und 50 km aus. Für diejenigen die eine Tagestour in den Alpen planen, kann es hingegen auch mal knapp werden. In einem solchen Fall erhöht ein Ersatzakku im Rucksack die Reichweite um das Doppelte.

Hier einige paar Tipps für eine maximale Reichweite und lange Akku-Lebensdauer:

  • Eco-Modus nutzen / nicht nur mit der höchsten Unterstützung fahren
  • Niedrige Gänge nutzen
  • Akku besonders im Winter und an heißen Tagen schützen
  • Umfangreiche Pflege des Bikes durch qualitativ hochwertige Pflegeprodukte
  • Alle Fahrradteile am Rad richtig einstellen (z. B. zieht eine leicht schleifende Bremse mehr Akkuleistung als eine perfekt eingestellte)

Worauf kommt es bei einem E-Bike an?

Mittlerweile führen viele namhafte Hersteller E-Bikes in ihrem Portfolio, so dass du auch in unserem Online Shop eine große Auswahl an Elektro-Fahrrädern von Haibike, Winora, Giant und Orbea findest. 

Bei der Wahl zum richtigen E-Bike kommt es vor allem auf deine eigenen Bedürfnisse an. Was möchtest du mit deinem E-Bike erleben und wo bist du mit dem Fahrrad meistens unterwegs? Genau wie bei einem normalen Fahrrad stellt sich am Anfang die Frage, bist du in der Stadt unterwegs oder im Wald? Benötigst du ein Fullsuspension-Bike für rasante Abfahrten und Enduro-Touren oder eher ein Citybike, um zur Arbeit zu pendeln.

Achte beim Kauf eines neuen E-Bikes unbedingt auf die vom Hersteller angegebene Akkukapazität und mögliche Erweiterungen. Je nach dem was für Touren du planst, kann sich ein zweiter Akku als sinnvoll erweisen.

Ebenso entscheidend ist die Akkuleistung bzw. die Stärke der Unterstützung. Grundsätzlich gilt: je anspruchsvoller, weiter und steiler deine Touren sind, desto mehr Leistung sollte dein neues Bike besitzen. 

In unserem Shop findest du eine breite Auswahl an Fullsuspension-E-Mountainbikes wie zum Beispiel das Giant Stance E oder Hardtails wie das Orbea Wild HT. Für die Stadt bieten wir Fahrräder mit elektrischer Unterstützung die klein und praktisch sind. In diese Kategorie fallen Bikes wie das Winora Radius Tour 20 Zoll besonders auf. Wer es lieber stylisch mag, der sollte sich Räder wie das Gain F20 von Orbea anschauen. 

Vorteile eines E-Bikes gegenüber eines normalen Fahrrads:

  • Längere Distanzen sind auch für weniger fitte Menschen möglich
  • Steile Anstiege werden spielend bewältigt
  • Arbeitsweg ohne Schwitzen
  • Einfacheres Transportieren von Einkäufen etc.
  • Schneller am Ziel

Das A und O der E-Bike-Pflege

Die neue Technologie am Fahrrad bedarf auf einer besonderen Pflege. Aktuell sind Akkus sehr robust verbaut und halten laut Herstellern zwischen 500 und 1000 Vollladezyklen. Die Lithium-Ionen-Technologie macht es möglich und so kannst du mit einem modernen Akku bis zu 100.000 Kilometer fahren. In unserer Kategorie E-Bike Ersatzteile findest du passende Teile für eine Wartung.

Die Akku Lebensdauer deines E-Bikes verlängern

Um die durchschnittliche Lebensdauer von 5 Jahren ein wenig zu erhöhen, gibt es ein paar Aspekte, die zu beachten sind. Wie schon im oberen Teil beschrieben, solltest du deinen Akku vor zu starker Hitze oder Kälte schützen. Auch bei der Lagerung, während dein Pedelec in der Garage steht, solltest du einiges beachten. Entnehme bei längeren Zeiten den Akku und bewahre ihn an trockenen und eher kühleren Orten auf. Zusätzlich sollte das Ladevolumen zwischen 30 % und 80 % liegen. Falls die Ladung 30 % unterschreitet, solltest du den Akku aufladen, auch wenn du nicht vorhast zu fahren. Generell kommt es dem Akku zugute, wenn er nach jeder Ausfahrt geladen und er nicht komplett entladen wird. Für den Ladevorgang selber empfehlen wir dir das Original-Ladegerät des Herstellers zu nutzen. 

  • Akku Entnahme bei längeren Standzeiten
  • Akku an einem trockenen und kühlen Ort lagern
  • Ladevolumen zwischen 30% und 80% bei Lagerung
  • Bei Unterschreitung der 30% Ladevolumengrenze Akku nachladen
  • Akku niemals komplett entladen
  • Original Ladegerät verwenden 

Egal auf welchem Rad du dich gerne elektronisch Unterstützen lassen möchtest, wir sind sicher, es wird dir Spaß machen. In unserer Kategorie E-Bikes findest du eine große Auswahl verschiedener Pedelecs von den führenden Herstellern wie Haibike, Giant, Orbea, Ghost oder Winora.