Smartphone-Halterungen

Gehst du heute noch ohne Handy aus dem Haus? Eigentlich nicht, oder? Wenn du dein Fahrrad als Alltagsfahrzeug nutzt und damit zur Arbeit oder zur Schule fährst, ist das Smartphone eigentlich immer mit am Start. Auch Hobbybiker haben das Mobiltelefon in der Regel mit dabei. So kannst du dich vom Handy navigieren lassen oder bei einer Panne oder einem Unfall jederzeit ein Notruf abgesetzen. Die Frage ist: Wohin damit? 

Eine Handyhalterung befestigt dein Smartphone sicher am Fahrrad

Du kannst dein Smartphone natürlich einfach in die Tasche stecken. Oder in den Rucksack. Dann wird es allerdings schwierig, dich davon navigieren zu lassen. Viele Hobbysportler nutzen außerdem gerne Smartphone Apps in Kombination mit einer Sportuhr oder einem Herzfrequenzmesser, um ihr Fahrrad-Training zu überwachen und es möglichst effizient zu gestalten

Gelegentlich ist es einfach praktisch, wenn du unterwegs einen Blick auf dein Handy werfen kannst. Dafür gibt es zwei unterschiedliche Befestigungsmethoden zur Auswahl. Du kannst eine Handyhalterung am Lenker montieren, die dann wiederum das Handy festhält. Du kannst es auch in eine Lenkertasche stecken. Hier erklären wir dir, wie du die hier im Onlineshop passende Handyhalterung findest. 

Sitzt das Handy besser quer oder im Hochformat?

Wie herum du dein Handy am Fahrrad anbaust, ist völlig dir und deinen Vorlieben überlassen! Du kannst viele Handyhalterungen drehen, daher kannst du ganz nach Belieben zwischen Hochformat und Querformat wechseln. Oft kannst du das Handy auf der Halterung stufenlos drehen, so kannst du die Krümmung des Lenkers ausgleichen. 

Du kannst auch den Neigungswinkel verstellen, daher ist es ein Leichtes, das Handy so zu positionieren, dass du das Display gut sehen und ablesen kannst. 

So passt die Handyhalterung an dein Fahrrad

Damit die Halterung dann auch an deinen Lenker passt, findest du in der Artikelbeschreibung meist Angaben dazu, wie groß der Durchmesser des Lenkers für welche Halterung sein darf. 

Es gibt auch universale Halterungen, die an vielen unterschiedlichen Lenkern verzurrt werden können. Durch die stufenlose Befestigung passen diese Halterungen an (beinahe) jedes Fahrrad, an jeden Lenker oder jeden Vorbau. Wenn du einen gekröpften oder gebogenen Lenker hast, solltest du beim Kauf darauf achten, dass er genug Platz für die Handy-Klemmung bietet. 

Smartphone-Halterung am Lenker oder am Vorbau – was ist besser?

Über dem Vorbau ist ein Handy im Falle eines Sturzes weniger exponiert, so kommt es mit einer größeren Wahrscheinlichkeit ohne Schaden davon. Abgesehen davon sollte das Handy so positioniert sein, dass es deine Konzentration nicht stört, dein Sichtfeld nicht einschränkt oder deinen Fokus zu weit von der Straße vor dir ablenkt.

Handyhalterungen am Carbon-Fahrrad

Carbon ist leicht, steif und erlaubt die unterschiedlichsten Rahmendesigns. Auch Vorbauten und Lenker werden aus Carbon hergestellt, denn es ist für Fahrräder einfach das ideale Material. Es sei denn, du willst etwas am Fahrrad anschrauben. Eine Handyhalterung zum Beispiel. Damit die Halterung sicher sitzt, sollte sie fest angezogen werden. Zu fest gezogene Klemmen können einen Carbonlenker allerdings beschädigen, daher solltest du dich vor dem Kauf unbedingt über die Montagemöglichkeiten informieren. Bei der Fahrradpflege hier auf Bike Mailorder gibt es Carbon Montagepaste, die kann dir möglicherweise weiterhelfen. 

Mach dein Handy wasserfest!

Es ist sehr praktisch, das Fahrrad oder E-Bike direkt über das Smartphone zu steuern. Damit du aber nicht jedes Mal ein Bushäuschen suchen musst, wenn deine Wetter-App eine Dusche ankündigt, ist es ein gute Idee, das Handy in eine wasserdichte Hülle zu verpacken. Diese Hülle schützt dein wertvolles Handy nicht nur vor Regen und Feuchtigkeit, es hört auch Staub fern. Außerdem dient es als zusätzlicher Fall-Schutz bei einem Sturz. 

Besonders zu empfehlen sind Handyhüllen, die zu einer Halterung passen. Hier ist das Verbindungsstück, das Hülle und Halterung miteinander verschraubt, bereits auf der Rückseite vorhanden. Diese Kombi sorgt für eine besonders sichere Montage. Du findest solche Systeme hier im BMO Onlineshop von SP Connect, einem Hersteller, der sich auf Smartphone-Halterungen für Sportler spezialisiert hat. 

Es gibt Smartphone-Schutzhüllen passend zu vielen gängigen Handys, du kannst beim Kauf in einem Menü auswählen, welche du brauchst. Stelle hier einfach Galaxy S10, S20 oder Galaxy S21 ein, auch Handy-Cases für iPhone 8, iPhone 11 oder 12 und andere Smartphones kannst du hier bestellen.

Eine gute Alternative zur Handyhalterung wäre eine Smartbag, eine kleine Tasche, die auf dem Vorbau befestigt wird. Hier gibt es auf der oberen Seite ein Klarsichtfach, in das ein gängiges Smartphone hineinpasst. Diese Mini-Taschen bieten zusätzlichen Platz für Schlüssel und etwas Geld. Wenn dein Gepäck dann doch gerne etwas umfangreicher wird, kannst du auch eine größere Lenkertasche anschaffen, auch diese Taschen haben auf dem Deckel häufig ein durchsichtiges Fach, in das du ein Handy stecken kannst. So kannst du es unterwegs sehen, es ist aber trotzdem geschützt vor Wind und Wetter. 

Das sagt die StVZO

Ebenso wie im Auto, fällt die Nutzung eines Handys auf dem Fahrrad in den Bereich der Straßenverkehrsordnung, genauer gesagt der StVZO. Informiere dich daher bitte über die geltende Gesetzeslage, bevor du dein Telefon am Fahrrad anbaust. 

Finde die passende Fahrrad-Handyhalterung im Onlineshop

Die Handyhalterung ist das Verbindungsstück zwischen Fahrrad und Handy, sie muss zu beidem passen. Für viele Android-Geräte und iPhones gibt es passende Handyhüllen, die eine Schraubverbindung mit der Fahrradhalterung direkt eingebaut haben. Aber auch wenn du die passende Spezial-Hülle hier im Onlineshop nicht finden kannst, können wir dir weiterhelfen. Wenn dein Handy seltener ist oder schon etwas älter, kannst du es in einer kleinen Lenkertasche transportieren, dort ist es sicher aufgehoben und wenn die Tasche ein Klarsichtfach hat, kannst du es unterwegs trotzdem sehen.