Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Fahrradsattel kaufen

(261 Artikel)
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
 
1 von 11
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU IM SHOP
NEU IM SHOP
612 R S-Tube Sattel - Schwarz
SQlab
612 R S-Tube Sattel - Schwarz
149,90 € *
versandkostenfrei
611 Ergowave Active Sattel Yellow Ltd S-Tube - Gelb
SQlab
611 Ergowave Active Sattel Yellow Ltd S-Tube -...
149,95 € * 144,90 € *
versandkostenfrei
1 von 11

Der Fahrradsattel – Entspanntes Biken und eine gute Kontrolle

Der falsche Sattel kann schnell jede Fahrradtour zu einem wahren Höllenritt werden lassen. Entspannt und mit Genuss Fahrrad fahren ist so unmöglich. Erst mit der Wahl des idealen Sattels kannst du das Biken in vollen Zügen genießen. In unserem Shop führen wir eine Vielzahl an Sattelstützen und hochwertigen Fahrradsätteln für Damen und Herren. Viele Sättel werden in unterschiedlichen Breiten angeboten, die abhängig vom Sitzknochen für maximalen Sitzkomfort sorgen.

Je nach Einsatzbereich weisen die Sättel zudem unterschiedliche Formen auf. Bei uns im Shop kannst du für jeden Einsatz den passenden Fahrradsattel kaufen, sei es ein bequemer Sattel für dein Tourenbike oder ein ultraleichter Mountainbike-Sattel mit Carbon-Streben. Die Sättel mit Gel-Polsterung zeichnen sich dabei durch eine sehr gute Dämpfung und einen sehr hohen Komfort aus.

Komfort und Funktion rund um den Sattel

Ein hochwertiger MTB-Sattel in der optimalen Breite passt perfekt zu deinem Bike und wird dich auch auf langen Touren mit viel Komfort versorgen. Die optimale Ergänzung zu einem Sattel ist eine verstellbare Sattelstütze, die du ebenfalls bei uns im Online Shop findest. Mit einer solchen Vario Sattelstütze, welche höhenverstellbar ist, steigerst du erheblich den Fahrkomfort und hast im abgesenkten Zustand eine bessere Kontrolle bei rasanten Abfahrten. Nicht nur für lange Touren empfehlen wir dir zusätzlich eine Radlerhose mit Innenpolster. So ausgestattet artet bestimmt keine Tour mehr zur Tortur aus! Für das nächste Downhill-Rennen halten wir ebenfalls einen passenden Sattel für dich bereit. Es gibt in unserem Onlineshop spezielle Sättel, welche mit Noppen ausgestattet sind. Diese bieten dir mehr Halt und bringen noch mehr Kontrolle über dein Bike.

Der Rennradsattel – Perfekt für die Straße

Auch Rennrad-Sättel werden in verschiedenen Breiten angeboten, die für jeden Sitzknochen-Abstand den perfekten Sitzkomfort bieten. Bei uns im Shop kannst du für jedes Bike den passenden Sattel kaufen, sei es ein Retro-Sattel oder ein spezieller Rennsattel. Auch ultraleichte Sättel aus Carbon haben wir für dich im Sortiment.

Der Trekking Sattel – ganz bequem auf Tour gehen

Die Sättel im Segment der Trekking-Bikes fallen häufig sehr robust aus. Einen solchen Sattel zeichnet eine besonders dicke Polsterung aus. Die Sättel bieten besonders hohen Komfort auf der Citytour aber auch bei der Ausfahrt an der Küste.

Hochwertige Sättel und sinnvolles Zubehör

Eine besondere Rolle spielt der Brooks-Fahrradsattel der englischen Traditionsfirma. Die außergewöhnliche Verarbeitung und der höchstmögliche Komfort zeichnen die qualitativ sehr hochwertigen Sättel aus. Typisch für Fahrradsättel aus Leder ist, dass sie sich nach einiger Zeit perfekt an dein Gesäß anpassen und dir so lange Freude bereiten. Beim Thema Fahrkomfort sind Ledersättel also klar im Vorteil. Bei Carbonsätteln hingegen steht klar das Gewicht im Vordergrund. Die Sitzschale aus Carbon passt sich deinem Gesäß nicht an, dafür ist sie sehr steif und besonders leicht.

Worauf muss man beim Kauf eines Fahrradsattels achten?

Bei der Wahl des richtigen Sattels gibt es einiges zu beachten. An erster Stelle solltest du dir natürlich gut überlegen, für welches Einsatzgebiet der Sattel benötigt wird. Willst du dein Citybike oder Fixie optisch aufwerten und das Bike nur für kurze Strecken zur Arbeit nutzen? Planst du einen Alpencross, auf dem Enduro oder Cross-Country-Bike, mit langen Tagesstrecken, auf denen du mehrere Stunden im Sattel sitzt? Oder suchst du etwas sportliches für dein Rennrad, bei dem es auf jedes Gramm ankommt?

Grundsätzlich kannst du dir merken: Auf deinem Trekkingrad kannst du ruhig einen dicken Sattel mit weicher Polsterung montieren, wenn es jedoch sportlicher wird, solltest du eher zu einem Sattel mit straffer Polsterung greifen. Auf langen und anstrengenden Touren kann ein zu weicher Sattel zu hoher Reibung und somit auch zu Schmerzen führen. Viele Hersteller wie Ergon oder SQ Lab bieten Sättel in verschiedenen Breiten an. Dafür solltest du am besten den Abstand deiner Sitzknochen ausmessen. Hierfür kannst du dich ganz einfach zu Hause auf ein Stück Wellpappe oder Schaumstoff setzten und misst anschließend den Abstand der Sitzknochen aus (Mitte zu Mitte der Abdrücke messen).

Falls du dich viel im Sattel bewegst und somit eine hohe Hüftrotation hast, solltest du zu einem Sattel mit einer kleinen Aussparung in der Mitte greifen. Dieser Schlitz im Sattel beugt möglichen Taubheitsgefühlen im Schambereich vor und auch einer starken Reizung des Dammbereichs wird hiermit vorgebeugt. Bei einigen Sätteln für Mountainbikes sind die vorderen und hinteren Teile erhöht, diese Erhöhungen bieten einen ähnlichen Effekt wie die Aussparung der Mitte.

Die wichtigsten Fragen zum Sattelkauf in Kürze:

  • Für welche Art von Bike suchst du einen Sattel?
  • Welche Sattelgröße bzw. -breite benötigst du?
  • Wie lang sind deine Touren im Durchschnitt?
  • Bist du ein sehr aktiver Fahrer, der die Hüfte immer in Bewegung hat?

Was musst du bei der Montage eines Sattels beachten?

Wichtig ist ebenfalls eine präzise Einstellung des Sattels. Nicht um sonst gibt es professionelle Bikefitting-Firmen, bei denen das Fahrrad perfekt auf deine Körpergröße abgestimmt wird. In einem solchen Fitting wird auch der Sattel eingestellt. Rennradprofis verstellen oft nur einmal im Jahr, am Anfang der Saison ihre Sattelposition, den Rest des Jahres bleibt der Sattel genau an dieser Position stehen. Bei dem richtigen Einstellen der Sattelposition kann schon ein einziger Millimeter einen großen Unterschied machen.

Die meisten Sättel sind mit einem Innensechskantschlüssel der Größe 4 oder 5 zu montieren. Für die richtige Neigung kann zusätzlich eine Wasserwaage hilfreich sein. In der Regel sollte der Sattel nämlich in Waage montiert werden. So verklemmt sich nichts und man erhält eine neutrale und angenehme Sitzposition. Ein falsch geneigter Sattel kann zu Rückenschmerzen und einschlafenden Beinen bzw. Füßen führen. 

Die Stellschrauben der Sattelstütze musst du bei der Montage aus diesem Grund abwechselnd mit dem richtigen Innensechskantschlüssel anziehen, denn die beiden Schrauben entscheiden über die Neigung der Halbschale, die den Sattel auf der Sattelstütze hält. Nach erfolgreicher Montage machst du am besten eine Testfahrt und korrigierst die Sattelposition nach. 

Der falsche Sattel kann schnell jede Fahrradtour zu einem wahren Höllenritt werden lassen. Entspannt und mit Genuss Fahrrad fahren ist so unmöglich. Erst mit der Wahl des idealen Sattels kannst du... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Fahrradsattel – Entspanntes Biken und eine gute Kontrolle

Der falsche Sattel kann schnell jede Fahrradtour zu einem wahren Höllenritt werden lassen. Entspannt und mit Genuss Fahrrad fahren ist so unmöglich. Erst mit der Wahl des idealen Sattels kannst du das Biken in vollen Zügen genießen. In unserem Shop führen wir eine Vielzahl an Sattelstützen und hochwertigen Fahrradsätteln für Damen und Herren. Viele Sättel werden in unterschiedlichen Breiten angeboten, die abhängig vom Sitzknochen für maximalen Sitzkomfort sorgen.

Je nach Einsatzbereich weisen die Sättel zudem unterschiedliche Formen auf. Bei uns im Shop kannst du für jeden Einsatz den passenden Fahrradsattel kaufen, sei es ein bequemer Sattel für dein Tourenbike oder ein ultraleichter Mountainbike-Sattel mit Carbon-Streben. Die Sättel mit Gel-Polsterung zeichnen sich dabei durch eine sehr gute Dämpfung und einen sehr hohen Komfort aus.

Komfort und Funktion rund um den Sattel

Ein hochwertiger MTB-Sattel in der optimalen Breite passt perfekt zu deinem Bike und wird dich auch auf langen Touren mit viel Komfort versorgen. Die optimale Ergänzung zu einem Sattel ist eine verstellbare Sattelstütze, die du ebenfalls bei uns im Online Shop findest. Mit einer solchen Vario Sattelstütze, welche höhenverstellbar ist, steigerst du erheblich den Fahrkomfort und hast im abgesenkten Zustand eine bessere Kontrolle bei rasanten Abfahrten. Nicht nur für lange Touren empfehlen wir dir zusätzlich eine Radlerhose mit Innenpolster. So ausgestattet artet bestimmt keine Tour mehr zur Tortur aus! Für das nächste Downhill-Rennen halten wir ebenfalls einen passenden Sattel für dich bereit. Es gibt in unserem Onlineshop spezielle Sättel, welche mit Noppen ausgestattet sind. Diese bieten dir mehr Halt und bringen noch mehr Kontrolle über dein Bike.

Der Rennradsattel – Perfekt für die Straße

Auch Rennrad-Sättel werden in verschiedenen Breiten angeboten, die für jeden Sitzknochen-Abstand den perfekten Sitzkomfort bieten. Bei uns im Shop kannst du für jedes Bike den passenden Sattel kaufen, sei es ein Retro-Sattel oder ein spezieller Rennsattel. Auch ultraleichte Sättel aus Carbon haben wir für dich im Sortiment.

Der Trekking Sattel – ganz bequem auf Tour gehen

Die Sättel im Segment der Trekking-Bikes fallen häufig sehr robust aus. Einen solchen Sattel zeichnet eine besonders dicke Polsterung aus. Die Sättel bieten besonders hohen Komfort auf der Citytour aber auch bei der Ausfahrt an der Küste.

Hochwertige Sättel und sinnvolles Zubehör

Eine besondere Rolle spielt der Brooks-Fahrradsattel der englischen Traditionsfirma. Die außergewöhnliche Verarbeitung und der höchstmögliche Komfort zeichnen die qualitativ sehr hochwertigen Sättel aus. Typisch für Fahrradsättel aus Leder ist, dass sie sich nach einiger Zeit perfekt an dein Gesäß anpassen und dir so lange Freude bereiten. Beim Thema Fahrkomfort sind Ledersättel also klar im Vorteil. Bei Carbonsätteln hingegen steht klar das Gewicht im Vordergrund. Die Sitzschale aus Carbon passt sich deinem Gesäß nicht an, dafür ist sie sehr steif und besonders leicht.

Worauf muss man beim Kauf eines Fahrradsattels achten?

Bei der Wahl des richtigen Sattels gibt es einiges zu beachten. An erster Stelle solltest du dir natürlich gut überlegen, für welches Einsatzgebiet der Sattel benötigt wird. Willst du dein Citybike oder Fixie optisch aufwerten und das Bike nur für kurze Strecken zur Arbeit nutzen? Planst du einen Alpencross, auf dem Enduro oder Cross-Country-Bike, mit langen Tagesstrecken, auf denen du mehrere Stunden im Sattel sitzt? Oder suchst du etwas sportliches für dein Rennrad, bei dem es auf jedes Gramm ankommt?

Grundsätzlich kannst du dir merken: Auf deinem Trekkingrad kannst du ruhig einen dicken Sattel mit weicher Polsterung montieren, wenn es jedoch sportlicher wird, solltest du eher zu einem Sattel mit straffer Polsterung greifen. Auf langen und anstrengenden Touren kann ein zu weicher Sattel zu hoher Reibung und somit auch zu Schmerzen führen. Viele Hersteller wie Ergon oder SQ Lab bieten Sättel in verschiedenen Breiten an. Dafür solltest du am besten den Abstand deiner Sitzknochen ausmessen. Hierfür kannst du dich ganz einfach zu Hause auf ein Stück Wellpappe oder Schaumstoff setzten und misst anschließend den Abstand der Sitzknochen aus (Mitte zu Mitte der Abdrücke messen).

Falls du dich viel im Sattel bewegst und somit eine hohe Hüftrotation hast, solltest du zu einem Sattel mit einer kleinen Aussparung in der Mitte greifen. Dieser Schlitz im Sattel beugt möglichen Taubheitsgefühlen im Schambereich vor und auch einer starken Reizung des Dammbereichs wird hiermit vorgebeugt. Bei einigen Sätteln für Mountainbikes sind die vorderen und hinteren Teile erhöht, diese Erhöhungen bieten einen ähnlichen Effekt wie die Aussparung der Mitte.

Die wichtigsten Fragen zum Sattelkauf in Kürze:

  • Für welche Art von Bike suchst du einen Sattel?
  • Welche Sattelgröße bzw. -breite benötigst du?
  • Wie lang sind deine Touren im Durchschnitt?
  • Bist du ein sehr aktiver Fahrer, der die Hüfte immer in Bewegung hat?

Was musst du bei der Montage eines Sattels beachten?

Wichtig ist ebenfalls eine präzise Einstellung des Sattels. Nicht um sonst gibt es professionelle Bikefitting-Firmen, bei denen das Fahrrad perfekt auf deine Körpergröße abgestimmt wird. In einem solchen Fitting wird auch der Sattel eingestellt. Rennradprofis verstellen oft nur einmal im Jahr, am Anfang der Saison ihre Sattelposition, den Rest des Jahres bleibt der Sattel genau an dieser Position stehen. Bei dem richtigen Einstellen der Sattelposition kann schon ein einziger Millimeter einen großen Unterschied machen.

Die meisten Sättel sind mit einem Innensechskantschlüssel der Größe 4 oder 5 zu montieren. Für die richtige Neigung kann zusätzlich eine Wasserwaage hilfreich sein. In der Regel sollte der Sattel nämlich in Waage montiert werden. So verklemmt sich nichts und man erhält eine neutrale und angenehme Sitzposition. Ein falsch geneigter Sattel kann zu Rückenschmerzen und einschlafenden Beinen bzw. Füßen führen. 

Die Stellschrauben der Sattelstütze musst du bei der Montage aus diesem Grund abwechselnd mit dem richtigen Innensechskantschlüssel anziehen, denn die beiden Schrauben entscheiden über die Neigung der Halbschale, die den Sattel auf der Sattelstütze hält. Nach erfolgreicher Montage machst du am besten eine Testfahrt und korrigierst die Sattelposition nach.