City-E-Bikes

Bist du auf der Suche nach einem E-Bike, das sich bequem fahren lässt, rundum praktisch ausgestattet ist und dabei vor allem auf den Radwegen deiner Heimatstadt eine gute Figur macht? Dann bist du bei unseren City-E-Bikes absolut richtig. Hier erfährst du, was ein Stadt-E-Bike alles hat und kann und unsere Kauftipps helfen dir dabei, das passende Fahrrad auszusuchen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kauf dir mehr Spaß im Alltag – ein City-E-Bike!

Gehörst du auch zu den Menschen, die sich immer wieder fragen, ob es nicht schlauer wäre, vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen? Wenn du statt Wartezeit im Berufsverkehr und unnötigen Extra-Runden beim Kampf um den letzen Parkplatz eher auf nachhaltige Fortbewegung und einen gesunden Alltag Wert legst, ist die Idee gar nicht schlecht. Für sämtliche Wege zur Arbeit, zum Kindergarten, zum Einkaufen, ins Kino oder in’s Grüne gibt es einen Spezialisten, der Kurzstrecken zum reinen Vergnügen macht: das Citybike. Es ist bequem zu fahren und rundum praktisch ausgestattet. Wenn es einen E-Antrieb mitbringt, kannst du jeden Tag auf’s Neue entscheiden, ob du (auf kleiner Unterstützungsstufe) gleich ein bisschen Sport an der frischen Luft machst oder (auf einer hohen Unterstützungsstufe) ganz lässig unterwegs bist und mit Leichtigkeit jede Steigung nimmst. 

Viele Fahrräder sehen schick aus, aber wenn du aufsteigst merkst du, dass die Fahrhaltung total unbequem ist, bei Regen spritzt dir das Wasser um die Ohren und wenn du auch nur das kleinste bisschen Tasche unterbringen willst, stehst du dumm da – weit und breit kein Gepäckträger! All das kann dir bei einem echten City-Bike nicht passieren. Ein City-Bike ist nicht nur für (fast) jeden bequem zu fahren, es ist auch mit allem ausgestattet, das du gerne an einem Fahrrad haben möchtest! Du kannst es im Alltag und in deiner Freizeit zu Transportzwecken, für Ausflüge oder kleinere Fitness-Runden nutzen. Dank der Motor-Unterstützung fahren City-E-Citikes zusätzlich mühelos und sind heute eine echte Alternative zum Auto!

Ein City-Bike ist der klassische Hans-Dampf-in-allen-Gassen, es ist an die Wege der Stadt angepasst und lässt dich komfortabel kleinere Touren fahren. Aber was genau zeichnet die praktischen Allrounder aus? Hier kommen alle Informationen rund um das Stadt-Pedelec mit Elektroantrieb!

Das ist ein City-E-Bike – Wissenswertes rund ums Stadt-E-Bike

„Ich möchte ein ganz normales Fahrrad kaufen!“ – damit ist dann meistens ein Citybike gemeint. Für ein „ganz normales E-Bike“ gilt dasselbe. Es ist ein total normales, unaufgeregtes Fahrrad. 

Was ist ein City-E-Bike, was ist ein Urban E-Bike?

Der Unterschied ist fein, aber durchaus vorhanden! Während ein City-Bike vor allem mit Komfort und seinen praktischen Eigenschaften punktet, ist ein Urban Bike eher schick. So ist es auch bei City-E-Bikes und Urban E-Bikes. Ein City-Bike ist häufig bunt lackiert, hat Lichter, Gepäckträger, Schutzbleche und allen Schnickschnack, ein Urban Bike ist eher reduziert in der Optik und auch in Sachen Ausstattung gilt: Weniger ist mehr! Was nicht unbedingt muss, wird nicht angebaut, selbst wenn die Verkehrstüchtigkeit darunter leidet. 

Ob bei der ganzen Ausstattung, die ein Elektro-Fahrrad nun einmal dringend braucht, unter dem Strich wirklich Urban Bikes herauskommen, ist eine berechtigte Frage! Aber da Akku, Display und Co. immer kleiner und unauffälliger werden, gibt es zunehmend E-Bikes auf dem Markt, die den Namen Urban E-Bike wirklich verdienen!

Und wo wir schon bei Namen sind: Hier verwenden wir die Bezeichnungen E-Bike und Pedelc synonym. Streng genommen wäre ein S-Pedelec ein schnelleres E-Bike, aber für diese Kaufhilfe spielt der Unterschied keine Rolle.

Ein City-E-Bike ist vor allem komfortabel!

City-Bikes sind nicht auf Höchstgeschwindigkeiten getrimmt, sie sollen Spaß machen und dürfen dabei ruhig etwas gemütlicher daherkommen! Der Rahmen bietet eine sehr aufrechte Sitzhaltung, das schont deinen Rücken und bringt wenig Gewicht auf Hände und Arme. Außerdem hast du so eine sehr gute Sicht in alle Richtungen, gerade im dichten Stadtverkehr ist das wichtig für deine Sicherheit! 

Citybikes sind meist gut gefedert, das ist bei City-E-Bikes nicht anders. So kommen kaum Erschütterungen bei dir an, selbst wenn du über Kopfsteinpflaster fährst. 

Damit du besonders bequem pedalieren kannst, werden an den meisten City-E-Bikes ergonomisch geformte Lenker und Griffe montiert, so ermüden deine Arme nicht.

Besonders beim Fahrradsattel wird auf Ergonomie und eine gute Federung und Polsterung geachtet, der Grund dafür ist sehr einleuchtend. Wer auf einem anderen Fahrrad unterwegs ist, einem Trekkingbike, oder einem Mountainbike zum Beispiel, trägt dabei oft eine spezielle, gepolsterte Fahrradhose. Wenn du mit dem City-E-Bike zur Arbeit fährst, trägst du keine besondere Fahrradkleidung! Daher muss der Sattel genug Polsterung mitbringen, damit du gut und weich sitzt.

City-E-Bikes für Damen und Herren

Du kannst sehr viele E-City-Bikes in Wave-From kaufen, also als Tiefeinsteiger oder in der klassischen Form eines "Damenfahrrads". Hier ist das Auf- und Absteigen besonders einfach, vor allem etwas unsichere Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnnen profitieren davon. Es gibt aber auch viele E-Bikes mit Diamantrahmen, also „Herrenfahrräder“. Viele Modelle gibt es in beiden Versionen und außerdem in Trapezform, also mit einem mitteltiefen Einstieg. Früher galten Fahrräder mit geschlossenem Rahmendreieck, also Herrenfahrräder, als besonders sportlich, da sie stabiler waren als Damenfahrräder mit tiefem Durchstieg. Dank verbesserter Techniken bei der Herstellung und besseren Rahmenmaterialien gilt dies nicht mehr, heute sind alle Rahmenformen ähnlich torsionsarm und haltbar. 

Die Einteilung in Damenfahrrad und Herrenrad ist daher heute überholt, Männer und Frauen können einfach das E-Bike fahren, das ihnen gefällt und auf dem sie sich gut fühlen. Es gibt eine Ausnahme: Wenn du einen Kindersitz auf dem Gepäckträger anbauen willst, ist ein Tiefeinsteiger-E-Bike besonders gut zu handhaben.

Die Rahmengeometrie allerdings ist bei allen Rahmenformen ähnlich – in erster Line bequem. 

Wenn du es lieber etwas sportlicher hast, ist ein Trekking-E-Bike oder ein Touren-E-Bike eine hervorragende Alternative zum City-Pedelec.

Die Komfort-Ausstattung eines City-E-Bikes

Ein City-Bike ist für (beinahe) jeden Straßenbelag, jedes Wetter und alle Eventualitäten ausgestattet. Es bringt dann eben etwas mehr Gewicht mit. Aber dafür hast du ja einen E-Antrieb der dir hilft, gut vorwärts zu kommen!

Welche Schaltung braucht ein City-E-Bike?

An einem City-E-Bike kannst du eine Kettenschaltung mit bis zu 12 Gängen erwarten, es gibt aber auch Modelle, die eine günstige, wartungsfreie und einfach zu bedienende Nabenschaltung haben. Wenn du in einer Stadt lebst, die nicht zu viele Steigungen hat und keine großen Ausflüge im Umland machst, ist eine solche Nabenschaltung eine gute Wahl. Wenn du gerne flott und im Gelände unterwegs bist, solltest du ein Fahrrad mit Kettenschaltung kaufen. An einigen City-E-Bikes gibt es auch stufenlose und elektronische Schaltungen.

Welche Bremse ist die beste für ein E-City-Bike?

Felgenbremsen sind an E-Bikes eine Seltenheit, die meisten Elektro-Fahrräder verzögern mit Scheibenbremsen. Mechanische Scheibenbremsen sind die günstigere Variante, hydraulische Scheibenbremsen kosten etwas mehr, dafür ist ihre Bremsleistung unübertroffen. Es gibt aber auch E-Bikes mit Rücktrittbremse, gerade unter den City-E-Bikes kannst du einige finden. Wenn du an das Radeln mit Rücktritt gewöhnt bist, musst du dich daher nicht auf ein neues System umstellen. 

> Bei unseren Fahrradbremsen findest du mehr Informationen dazu.

Die Motorisierung eines E-Stadtrads

In der Stadt musst du gut vorankommen, mit dem Verkehr mitschwimmen und willst ohne großes Schweißvergießen unterwegs sein. Genau darauf ist die Motorisierung eines Stadtbikes abgestimmt. Die eher kleinen Motoren unterstützen dich kontinuierlich und ohne punktuelle Beschleunigung. So kommst du entspannt und zügig durch die City, hast aber jederzeit eine gute Kontrolle über dein Fahrrad. 

Da die Strecken meist nicht allzu weit ausfallen, sind auch die Akkus eher klein gehalten, so sparen sie an Gewicht. Das macht sich vor allem dann bezahlt, wenn du dein Fahrrad anheben musst, um einen Gehsteig hinaufzukommen oder um es in einen Fahrradständer zu heben. Viele eCitybikes haben heute einen voll integrierten Akku, es sind aber auch noch externe Akkus und Gepäckträgerakkus zu finden.

Die kleineren E-Bike-Motoren und Batterien haben einen weiteren Vorteil: Im Vergleich zu den großen Maschinen, die Sport-Fahrräder antreiben, sind sie günstig zu haben!

Beim Kauf eines City-E-Bikes werden dir möglicherweise noch Modelle begegnen, die einen Gepäckträgerakku haben oder einen Heckmotor oder einen Vorderradantrieb. Wenn du eher selten und nur für kurze Strecken auf dein Fahrrad steigen möchtest, kannst du unbesorgt eines dieser günstigeren City-E-Bikes kaufen. Diese Antriebe gelten zwar heute als überholt, aber sie funktionieren größtenteils zuverlässig. Ihr größter Nachteil im Vergleich zu Mittelmotor und Akku im oder am Rahmen ist der hohe und nach hinten oder vorne verschobene Schwerpunkt des Fahrrads, der manchmal etwas Eingewöhnungszeit braucht.

> Bei unseren E-Bikes findes du viele zusätzliche Informationen zu Akkus und Motoren.

Welche Bereifung braucht ein City-E-Bike?

eCityBikes gibt es mit den unterschiedlichsten Reifen-Größen, du kannst sie ab 26 Zoll kaufen, es gibt sie aber auch in 28 Zoll oder als 29er. Die Reifen eines Citybikes sind eher schmal, aber nicht zu schmal. So halten sie genau die Waage zwischen Effizienz und gutem Abrollverhalten auf der einen Seite und sicherer Straßenhaftung auf der anderen.

Es gibt Mäntel mit den unterschiedlichsten Profilen, du kannst auch Allwetterreifen und Winterreifen aufziehen.

> Bei unseren Fahrradreifen kannst du viele Informationen rund um die passende Bereifung deines E-Bikes finden.

Total praktisch! Die Ausstattung eines City-E-Bikes

Wir haben dir weiter oben am City-E-Bike eine komfortable Rundum-Ausstattung in Aussicht gestellt. So sieht sie aus:

  • die meisten City-E-Bikes haben einen Gepäckträger, hier kannst deinen Fahrradkorb montieren, Gepäcktaschen anhängen oder einfach dein Gepäck festklemmen
  • Schutzbleche halten dich sauber und trocken, wenn es regnet
  • mit einem Seitenständer kannst du ein E-Bike einfach überall abstellen
  • die StVZO schreibt Klingel und Reflektoren vor, ein City-E-Bike hat sie meist ab Werk dabei
  • auch die Fahrradlichter sind vorgeschrieben. Vor allem am City-E-Bike gibt es häufig eine Luxus-Beleuchtung mit Dämmerungssensor, Standlicht und Abblendlicht.

Das macht ein City-E-Bike verkehrssicher

Wie bereits gesagt, damit sich ein Fahrrad im Straßenverkehr bewegen darf, muss es einige Voraussetzungen erfüllen. Es muss zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen haben, eine Klingel, und eine weiße Lampe mit Reflektor vorne und eine rote Lampe mit Reflektor hinten. An den Pedalen müssen orangene Reflektoren vorhanden sein, auch seitlich an den Laufrädern braucht ein verkehrssicheres Fahrrad Reflektoren. Viele der City-E-Bikes, die du hier im Onlineshop kaufen kannst, haben diese Ausstattung bereits von Hersteller montiert. Falls sie fehlt, kannst du bei unserem Fahrradzubehör sämtliche Teile nachkaufen.

Cargo-E-Bikes sind Jumbo-Stadträder!

Wenn du gerne etwas mehr mitnimmst, und dein City-Bike ein echter Autoersatz sein soll, solltest du über die Anschaffung eines Cargobikes nachdenken! Diese Transportbikes sind eine echte Alternative für alle Eltern-Taxis und schaffen sogar größere Familien-Wocheneinkäufe locker nach Hause! Egal, ob du dich für ein langes Modell mit zwei Rädern oder ein kompaktes, dreirädriges Cargobike entscheidest, du bekommst eine große Ladefläche oder eine Transportbox mit viel Stauraum oder einer Sitzbank. Auch Fahrräder mit einem langen, verstärkten Gepäckträger, der zwei Kindern oder einem Kindersitz und einer Transportkiste Platz bietet, zählen zu den Cargo-E-Bikes.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Citybike ein rundum praktisches und besonders bequemes Fahrrad ist. Dank des Elektroantriebs fährt sich ein E-Citybike auch noch absolut mühelos.

Ist ein City-E-Bike das richtige Fahrrad für dich?

Du möchtest immer mehr auf das Auto verzichten, um die Umwelt zu schonen und dich etwas an der frischen Luft zu bewegen? Du möchtest lächelnd am Stau der Rush Hour vorbeibrausen? Du hast keine Lust auf lange Parkplatzsuche? Dann ist ein E-Citybike perfekt für dich! 

Du suchst ein Fahrrad, das praktisch und komfortabel ist? Du möchtest bequem sitzen, etwas Stauraum für Arbeitsutensilien oder Regenkleidung haben, und wissen, dass dein Fahrrad alles Nötige an Bord hat? Egal ob du tagsüber oder nachts, bei Sonnenschein und Regen, zur Arbeit, ins Theater oder zum Spielplatz unterwegs bist, oder in eine Verkehrskontrolle gerätst? Dann ist ein City-Bike mit seiner Vollausstattung dein Rundum-Sorglos-Paket! 

  • Unvergleichlicher Fahrkomfort

Ein City-Bike verwöhnt dich mit jeder Menge Fahrkomfort. Ein weicher Sattel und ein ergonomischer Lenker sind da nur der Anfang, Stadträder sind von vorne bis hinten auf Bequemlichkeit ausgelegt. Viele der Bikes haben einen tiefen Durchstieg, so kannst du ganz einfach auf- und absteigen, und musst dein Bein nicht über den Sattel schwingen. Bei den meisten City-Bikes ist die Sitzposition sehr aufrecht und nicht sportlich-tief.

Du kannst außerdem davon ausgehen, dass dein City-Bike etwas Federung mitbringt, und so auf Pflastersteinen oder schlechteren Straßen ohne große Erschütterungen rollt.

  • Praktisch und alltagstauglich

Ein City-E-Bike verwöhnt dich mit einer hervorragenden Ausstattung. Es hat meist schon beim Kauf Anbauteile wie Schutzbleche oder einen Seitenständer. Du kannst deine Tasche auf dem Gepäckträger unterbringen, auch der Anbau eines Fahrradkorbs oder die Montage von Fahrradtaschen ist in der Regel problemlos möglich. Du bekommst eine Bereifung mitgeliefert, die auf vielen Untergründen und bei den unterschiedlichsten Wetterbedingungen sicher rollt. Auch um Verkehrskontrollen brauchst du dir keine Gedanken machen, viele City-Bikes werden bereits vom Hersteller StVZO-konform bestückt.

Wenn du deine täglichen Wege in der Stadt eigentlich gerne auf dem Fahrrad zurücklegst, aber dabei nicht unbedingt jedes Mal ins Schwitzen geraten willst, ist ein Citybike mit „E“ eine tolle Wahl!

Die Eigenschaften eines E-City-Bikes im Überblick:

  • komfortable Ausstattung
  • meist verkehrssicher ausgestattet nach StVZO
  • bequem zu fahren, ergonomische Sitzhaltung und Ausstattung
  • nicht übermotorisiert, daher günstig zu kaufen
  • wetterfest
  • ganzjährig nutzbar
  • perfekt für den Alltag und kleinere Fahrradtouren 
  • auf wechselnden Untergründen fahrbar

Wie fährt sich ein City-E-Bike?

Du hast es ja schon gelesen – beim City-Bike steht der Fahrkomfort ganz weit oben. Ein City-Bike fährt sich also äußerst bequem. Ein E-Citybike fährt dazu noch leicht und mühelos, je nachdem welche Unterstützungsstufe du dir gönnst. 

Durch seine Bauweise fährt sich ein City-Bike generell sehr ausgewogen. Da die meisten E-Bikes heute den Akku am Rahmen und den Motor mittig am Tretlager montiert haben, haben sie einen tiefen, mittigen Schwerpunkt. Sie lassen sich gut steuern, liefern ein sicheres Fahrgefühl und fahren sich wie ein unmotorsiertes Fahrrad – nur eben deutlich müheloser!

Die gute Federung sorgt dafür, das deine Arme und vor allem die Bandscheiben nicht zu viel von ruppigen Bodenbelägen mitbekommen. Ein City-Pedelec mit Federgabel fährt ganz besonders weich und laufruhig.

Mit einem Reifenwechsel kannst du die Fahreigenschaften beeinflussen, dickere Reifen brauchen etwas mehr Kraft, dämpfen aber zusätzlich. Dünnere Reifen liefern ein direkteres Fahrgefühl. Reifen mit mehr Profil machen das Fahrrad wetterunabhängig, glatte Reifen sind effizienter. 

Die Leistung des Motors macht sich natürlich auch bemerkbar, hier kannst du wählen: Ein leistungsstarker Motor mit viel Drehmoment fährt dynamischer als ein kleinerer Motor. Aber egal wie groß der Antrieb auch sein mag, ein City-Bike fährt einfach, mühelos und wie am Schnürchen, der Spaßfaktor ist bei E-Bikes ganz einfach gewaltig! 

Ob du ein City-Bike mit E oder ohne E fährst, macht sich auch in der Handhabung des Fahrrads bemerkbar, denn ein E-Bike bringt durch den Antrieb mehr Gewicht mit. Bei einem E-Citybike kannst du mit ca. 20kg aufwärts rechnen.

Das Fahrverhalten im Überblick:

  • bequem und gefedert
  • gute Spurtreue, gute Kontrolle über den Fahrweg
  • sicheres Fahrgefühl
  • gemütlich bis sportlich

Was sind die Vorteile eines City-E-Bikes?

Die praktische Ausstattung und der hohe Fahrkomfort sind die Top-Argumente, mit denen ein Citybike überzeugt, egal, ob es einen Motor hat oder nicht! Wenn du zwischen einem City-Bike und einem City-E-Bike schwankst, kann das E-Bike mit seiner mühelosen Fahrweise locken. Das Biken mit Elekto-Unterstützung macht einfach riesig viel Spaß! Du wirst mit Sicherheit bald das Auto oder Bus und U-Bahn links liegen lassen und mit Vergnügen auf dein E-Bike steigen! 

Ein E-Bike ist übrigens nicht nur etwas für Unsportliche. Wenn du die Motorunterschützung drosselst oder ganz ausschaltest, sparst du nicht nur Akku, du kannst dir auch gleich noch den Weg ins Fitnessstudio sparen! Du wirst sehen, wenn du morgens mit dem E-Bike zur Arbeit fährst, baust du nach und nach deine Fitness aus, fühlst dich körperlich besser und genießt das gute Gefühl etwas für die Umwelt getan zu haben!

Im Vergleich zu anderen E-Bikes sind viele City-Pedelecs außerdem günstig in der Anschaffung, es gibt viele Einsteiger-Fahrräder, die günstig zu haben sind. Wenn du etwas mehr investierst, bringt dein City-E-Bike robuste Komponenten ist guter Qualität mit, die dafür sorgen, dass es lange hält.

Die Vorteile eines E-City-Bikes im Überblick:

  • praktisch und bequem
  • vielseitig
  • gute Ausstattung
  • umweltfreundliche Mobilität
  • kontinuierliches Training
  • günstiger als viele andere E-Bikes, aber auch in Top-Varianten zu haben
  • langlebig

Wie viel kostet ein City-E-Bike?

Wenn du ein günstiges City-E-Bike der Einstiegsklasse kaufen möchtest, solltest du etwa 1700 bis 2500 Euro veranschlagen. Es gibt auch E-Citybikes die weniger kosten, aber hier lässt die Qualität oft zu wünschen übrig. Bis 2500 Euro bekommst du ein Fahrrad, das sich für die Wege in einer Stadt eignet, auch kleine Ausflüge ins Umland macht es gerne mit. Hier findest du kleine Antriebe und Akkus, wenn du nicht regelmäßig größere Steigungen bezwingen musst, ist ein solches Fahrrad ein tolles Fortbewegungsmittel. Auch wenn du zunächst ausprobieren möchtest, ob ein City-E-Bike dir Spaß macht, kannst du in dieser Preisklasse shoppen. 

Zwischen 2500 und 3000 Euro kannst du ein City-E-Bike der Mittelklasse kaufen. Motor, Schaltung, Bremsen – alle Bauteile werden hier deutlich hochwertiger. Diese Fahrräder sind zuverlässige Fahrzeuge für den täglichen Weg zur Arbeit. Sie fahren auch Tagestouren bequem und sicher, sofern der Untergrund nicht zu uneben wird. Wenn in deiner Stadt leichte Steigungen zu finden sind, solltest du kein günstigeres E-Bike kaufen!

Ab 3000 Euro beginnt die absolute City-E-Bike Luxusklasse. Hier kannst du mit hervorragenden und langlebigen Komponenten von Premium-Herstellern rechnen, die lange Zeit reibungslos funktionieren. Und auch wenn Sattel und Lenker recht schnell ausgetauscht werden können, wird das bei einem solchen Fahrrad eher nicht nötig werden, denn hier bekommst du ergonomische und qualitativ hochwertige Anbauteile. Die Fahrräder dieser Preisklasse sind außerdem höchstwahrscheinlich etwas dicker motorisiert, schaffen eine größere Reichweite und der Antrieb stammt natürlich von einem der bekannten Top-Hersteller. In dieser Preisklasse rangieren auch die schnelleren S-Pedelecs.

Die Kosten für ein City-E-Bike im Überblick:

Worauf musst du beim Kauf eines E-Citybikes achten?

City-Bikes sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit sehr beliebt und weit verbreitet. Die Verkehrswende hat hier noch einmal einen zusätzlichen großen Ruck ausgelöst! Immer mehr Menschen möchten sich ohne Auto fortbewegen, da ist ein E-Bike eine großartige Alternative! So findest du deinen perfekten Auto-Ersatz:

  • Wie oft möchtest du dein City-E-Bike nutzen?

Wenn du nur selten auf dein E-Bike steigst, und nicht unbedingt darauf angewiesen bist, kannst du guten Gewissens ein günstiges Modell kaufen. Je öfter du es fährst, und je dringender du es brauchst, desto mehr lohnt es sich, etwas mehr Geld auszugeben, denn Qualität, Haltbarkeit und Fahrkomfort steigen mit dem Preis.

  • Wie lange möchtest du mit dem E-Bike fahren?

Hier sieht es ähnlich aus. Je länger deine Strecken sind, desto angenehmer fährt sich ein Fahrrad, das einen etwas höheren Kaufpreis hatte.

  • Wo willst du fahren, wie sind die Untergründe?

Wenn auf deinem Weg regelmäßig schlechte Straßen liegen, Kopfsteinpflaster oder auch Feldwege, solltest du auf eine gute Federung, vielleicht sogar eine Federgabel, Wert legen. Auch die Bereifung darf dann nicht zu schmal ausfallen. Möglicherweise ist hier ein Trekking-E-Bike die bessere Wahl! Für Stadt und Fahrradweg ist ein E-Citybike perfekt!

  • Welchen E-Bike-Antrieb brauchst du?

Wenn größere Steigungen zu deinem Arbeitsweg gehören, bietet sich ein City-E-Bike ab der Mittelklasse an, hier ist die Motorisierung den Anforderungen gewachsen. Auch für große Fahrer oder schweres Gepäck darf der Antrieb nicht zu schmächtig ausfallen! Etwas mehr Drehmoment und große Akkus sind in diesem Fall sehr zu empfehlen. Zu groß soll der Antrieb dann allerdings auch wieder nicht sein, denn er wird dann nicht nur schwerer und größer, sondern auch teurer.

  • Welche Schaltung, welche Bremsen sollte dein E-City-Bike haben?

Deine Wege sind eben, glatt und du möchtest ohne viel Nachdenken fahren? Dann kannst du ein E-Bike kaufen, das eine Nabenschaltung oder nur wenige Gänge hat. Wenn die Untergründe wechseln oder es auch mal bergauf geht, ist eine Kettenschaltung mit ein paar Gängen mehr hilfreich. 

E-Bikes haben in aller Regel Scheibenbremsen, wobei günstigere Bikes mechanische Bremsen haben. Mit dem Preis steigt die Qualität – du kaufst bei hochwertigen E-Bikes hydraulische Bremsen mit. Wenn du auch bei Nässe fährst und in einer hügeligen Gegend wohnst, schonen hydraulische Bremsen deine Hände, denn du brauchst weniger Kraft, um genügend Bremswirkung zu erzielen. Auch für einen schweren Fahrer und viel Beladung erleichtert eine hydraulische Bremse am E-Bike die Arbeit! Wenn du dich damit sicherer fühlst, kannst du auch ein E-Citybike mit Rücktrittbremse kaufen.

  • Was ist die passende Rahmengröße?

City-E-Bikes gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Für kleine Fahrer und Bikerinnen gibt es E-Citybikes ab einer Radgröße von 26 Zoll. Es gibt City-Bikes in 28 Zoll, für große Fahrer kannst du 29er finden. Die Angaben der Rahmengrößen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller, manche verteilen hier Größen wie S, M, oder L, andere geben den Abstand von der Sattelklemme zum Tretlager in Zentimetern an. 

Kauf dir ein City-E-Bike vom besten Hersteller!

Es gibt eine große Auswahl an E-Bikes auf dem Markt, so können wir dir auch hier im Fahrrad-Onlineshop ein tolles Sortiment bieten! Auf BMO kannst du City-E-Bikes von Premiummarken wie Orbea, Cannondale, Ghost, Giant, Creme Cycles, Diamant oder Winora kaufen. Du findest aber natürlich nicht nur E-Bikes für die Stadt bei uns, auch E-Trekkingbikes und E-MTBs kannst du hier kaufen! Aber das ist noch nicht alles, wir haben auch E-Bike Helme, Fahrrad-Bekleidung und sämtliche Ausstattung wie Fahrradkörbe, Fahrradtaschen oder Kindersitze im Shop. 

Hier noch ein Tipp für Sparfüchse: Ein E-Bike ist nicht billig, die wenigsten zahlen es einfach so nebenher! Schau einfach bei unserem Sale vorbei. Dort findest du mit etwas Glück Vorjahresmodelle oder Rückläufer zum besonders günstigen Sparpreis!

Alle Angaben zu den Vorgaben der StVZO sind ohne Gewähr!