• Wir sind weiterhin für dich da!
    Das Coronavirus beeinflusst aktuell unser aller Leben. Auch wir haben unseren Betrieb angepasst, sind aber weiterhin für dich da und verschicken in gewohnter Geschwindigkeit.

    Stay safe!
Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Dirt Bike kaufen

(17 Artikel)
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Dirt Bikes – Das musst du beim Kauf beachten

Dirt Bikes sind kleine Mountainbikes, die speziell darauf ausgelegt sind auf kleinen und großen Sprüngen gefahren zu werden. Die Dirt Jump Bikes mit eher klein gehaltenen Rahmen sind für lange Touren oder den Weg zur Arbeit völlig ungeeignet, dafür aber perfekt für den Dirt Jump oder Slopestyle Parcour. Durch ihr kompaktes Design sind Dirt Bikes enorm wendig und weisen ein geringes Gewicht auf. Die robuste Bauweise hält großen Beanspruchungen stand und ermöglicht große Sprünge von bis zu 10 Metern und mehr.

Der Aufbau eines Dirt Bikes

Für atemberaubende Tricks, Sprünge und flowige Sessions im Dirt Park ist der gesamte Aufbau des Bikes sehr robust und stabil ausgelegt. Für die nötige Steifigkeit sind viele Dirt Bikes aus Stahl gefertigt, aber auch Aluminiumrahmen werden in den verschiedensten Varianten angeboten.

Der nach hinten steil abfallende Rahmen ist meist mit Laufrädern in 26 Zoll ausgestattet. Hinzu kommt ein nicht allzu breiter Lenker, welcher bei Rotationstricks wie dem Barspin, dem Fahrer nicht in die Quere kommt.

In der Regel sind die meisten Drit Bikes Singlespeed Bikes, das bedeutet sie verfügen nur über einen Gang. Das ist auf Dirt Jumps und auf Slopestyle-Kursen vollkommen ausreichend und zudem kann so auch keine Gangschaltung Schaden nehmen bei einem Sturz. Um Gewicht zu sparen wird zusätzlich oft auf eine Vorderradbremse verzichtet. Ein weiterer Vorteil ist die Reduzierung der Schalt- und Bremszüge, die sich bei Tricks wie dem Tailwhip oder dem Barspin verdrehen oder das Bike nicht weit genug rotieren lassen könnten. Viele Fahrer nutzen hier mittlerweile auch einen sogenannten Rotor. Bei diesem auf dem Steuersatz angebrachten Produkt wird die Bremsleitung der Hinterradbremse entkoppelt, so dass der Fahrer den Lenker unendlich oft in beide Richtungen drehen kann, ohne das Bremskabel zu verdrehen.

Alle Dirt Bikes sind zudem auch mit einer Federgabel ausgestattet, die im Normalfall zwischen 80 und 100 mm Federweg aufweist.

Das gesamte Design eines Dirt Jump Bikes erinnert an BMX-Fahrräder, die grundsätzlich artverwandt sind. Der Größenunterschied und die Federgabel an der Front unterscheiden die beiden Bikes am meisten. 

Wo fährt man ein Dirt Bike

Dirt Bikes sind reine Sportgeräte, mit denen die meisten Fahrer auf extra angelegten Dirt-Jump-Strecken, Bike- oder Skateparks unterwegs sind. Viel Spaß für Einsteiger in diesem Sport bieten auch sogenannte Pumptracks. Ein Pumptrack ist ein kleiner Rundkurs aus perfekt abgestimmten Hügeln und Steilkurven, welche mit viel Flow und ohne zu pedalieren zu befahren sind. Durch geschickte Verlagerung des Körpergewichts und der richtigen “Pump-Technik” rollte das Bike flüssig über den Track. Je nach Geschwindigkeit und Streckendesign ist das Fahren eine schweißtreibende Angelegenheit und für Einsteiger wie Profis ein super Technik- und Ausdauertraining. 

Zu Hause ist der Dirt Jumper allerdings, wie der Name schon vermuten lässt, im Dirt Jump Park. Diese findest du beispielsweise in größeren Bike Parks. Ein großer Vorteil dieser MTB-Art ist, dass die Strecken nur wenig bis kein Gefälle benötigen und sie auch auf vermeintlich kleineren Grundstücken Platz finden. So gibt es in einigen Großstädten auch kleinere Dirt-Jump-Anlagen. In vielen Gemeinden findest du außerdem mittlerweile gut gepflegte Pumptracks.

Was kostet ein Dirt Jump Bike

Wer hoch fliegen will, muss nicht zwingend tief in die Tasche greifen. Ein Dirt Jump Bike gibt es schon ab 500 Euro bei uns im Online Shop. Wer großen Wert auf qualitativ hochwertige Verarbeitung und Bike Parts legt, bekommt ein Dirt Bike für unter 1.500 Euro. Vor einem Kauf sollte überlegt werden, welche Ausstattung zu einem passt, denn danach richtet sich auch der Preis. In unserer Kategorie Dirt Bikes findest du eine breite Auswahl an stylischen Rädern zu fairen Preisen. 

Dirt Bikes sind kleine Mountainbikes, die speziell darauf ausgelegt sind auf kleinen und großen Sprüngen gefahren zu werden. Die Dirt Jump Bikes mit eher klein gehaltenen Rahmen sind für lange... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dirt Bikes – Das musst du beim Kauf beachten

Dirt Bikes sind kleine Mountainbikes, die speziell darauf ausgelegt sind auf kleinen und großen Sprüngen gefahren zu werden. Die Dirt Jump Bikes mit eher klein gehaltenen Rahmen sind für lange Touren oder den Weg zur Arbeit völlig ungeeignet, dafür aber perfekt für den Dirt Jump oder Slopestyle Parcour. Durch ihr kompaktes Design sind Dirt Bikes enorm wendig und weisen ein geringes Gewicht auf. Die robuste Bauweise hält großen Beanspruchungen stand und ermöglicht große Sprünge von bis zu 10 Metern und mehr.

Der Aufbau eines Dirt Bikes

Für atemberaubende Tricks, Sprünge und flowige Sessions im Dirt Park ist der gesamte Aufbau des Bikes sehr robust und stabil ausgelegt. Für die nötige Steifigkeit sind viele Dirt Bikes aus Stahl gefertigt, aber auch Aluminiumrahmen werden in den verschiedensten Varianten angeboten.

Der nach hinten steil abfallende Rahmen ist meist mit Laufrädern in 26 Zoll ausgestattet. Hinzu kommt ein nicht allzu breiter Lenker, welcher bei Rotationstricks wie dem Barspin, dem Fahrer nicht in die Quere kommt.

In der Regel sind die meisten Drit Bikes Singlespeed Bikes, das bedeutet sie verfügen nur über einen Gang. Das ist auf Dirt Jumps und auf Slopestyle-Kursen vollkommen ausreichend und zudem kann so auch keine Gangschaltung Schaden nehmen bei einem Sturz. Um Gewicht zu sparen wird zusätzlich oft auf eine Vorderradbremse verzichtet. Ein weiterer Vorteil ist die Reduzierung der Schalt- und Bremszüge, die sich bei Tricks wie dem Tailwhip oder dem Barspin verdrehen oder das Bike nicht weit genug rotieren lassen könnten. Viele Fahrer nutzen hier mittlerweile auch einen sogenannten Rotor. Bei diesem auf dem Steuersatz angebrachten Produkt wird die Bremsleitung der Hinterradbremse entkoppelt, so dass der Fahrer den Lenker unendlich oft in beide Richtungen drehen kann, ohne das Bremskabel zu verdrehen.

Alle Dirt Bikes sind zudem auch mit einer Federgabel ausgestattet, die im Normalfall zwischen 80 und 100 mm Federweg aufweist.

Das gesamte Design eines Dirt Jump Bikes erinnert an BMX-Fahrräder, die grundsätzlich artverwandt sind. Der Größenunterschied und die Federgabel an der Front unterscheiden die beiden Bikes am meisten. 

Wo fährt man ein Dirt Bike

Dirt Bikes sind reine Sportgeräte, mit denen die meisten Fahrer auf extra angelegten Dirt-Jump-Strecken, Bike- oder Skateparks unterwegs sind. Viel Spaß für Einsteiger in diesem Sport bieten auch sogenannte Pumptracks. Ein Pumptrack ist ein kleiner Rundkurs aus perfekt abgestimmten Hügeln und Steilkurven, welche mit viel Flow und ohne zu pedalieren zu befahren sind. Durch geschickte Verlagerung des Körpergewichts und der richtigen “Pump-Technik” rollte das Bike flüssig über den Track. Je nach Geschwindigkeit und Streckendesign ist das Fahren eine schweißtreibende Angelegenheit und für Einsteiger wie Profis ein super Technik- und Ausdauertraining. 

Zu Hause ist der Dirt Jumper allerdings, wie der Name schon vermuten lässt, im Dirt Jump Park. Diese findest du beispielsweise in größeren Bike Parks. Ein großer Vorteil dieser MTB-Art ist, dass die Strecken nur wenig bis kein Gefälle benötigen und sie auch auf vermeintlich kleineren Grundstücken Platz finden. So gibt es in einigen Großstädten auch kleinere Dirt-Jump-Anlagen. In vielen Gemeinden findest du außerdem mittlerweile gut gepflegte Pumptracks.

Was kostet ein Dirt Jump Bike

Wer hoch fliegen will, muss nicht zwingend tief in die Tasche greifen. Ein Dirt Jump Bike gibt es schon ab 500 Euro bei uns im Online Shop. Wer großen Wert auf qualitativ hochwertige Verarbeitung und Bike Parts legt, bekommt ein Dirt Bike für unter 1.500 Euro. Vor einem Kauf sollte überlegt werden, welche Ausstattung zu einem passt, denn danach richtet sich auch der Preis. In unserer Kategorie Dirt Bikes findest du eine breite Auswahl an stylischen Rädern zu fairen Preisen.