Spar' dir die Versandkosten, indem du mindestens 3 Artikel in deinen Warenkorb legst – egal welche Produkte!

Fahrrad-Lenker & Vorbau richtig montieren und einstellen

Das Cockpit an deinem Bike ist im wahrsten Sinne des Wortes der Dreh- und Angelpunkt zwischen dem Fahrrad und dir. Der Lenker ist einer der drei Kontaktpunkte zwischen Fahrrad und Fahrer und damit ein wesentlicher Faktor für Komfort, Lenkpräzision und Sicherheit. Und obwohl der Vorbau oft stiefmütterlich behandelt wird, ist auch er dafür verantwortlich, dass du bequem, kontrolliert und sicher unterwegs bist. Um eine optimale Funktion gewährleisten zu können, müssen Lenker und Vorbau richtig montiert und eingestellt sein. In diesem Beitrag liefern wir dir wertvolle Tipps zur Montage und Einstellung deines Cockpits.

 

BMO-WERKZEUG

Auch wenn beim Schrauben am Fahrrad oftmals Spezialwerkzeug hinzugezogen werden muss – beim Wechsel des Fahrradlenkers oder Vorbaus reichen ein Satz Inbusschlüssel und ein Drehmomentschlüssel weitestgehend aus.

 

Um Fahrrad-Lenker und Vorbau zu wechseln brauchst du folgende Werkzeuge: 

Um deinen Fahrrad-Lenker Vorbau richtig zu montieren oder einzustellen, benötigst du keine speziellen Werkzeuge. Wenn du einen durchschnittlich ausgestatteten Werkzeugkoffer besitzt, sollte alles enthalten sein:

  • Das wichtigste Utensil sind Inbusschlüssel beziehungsweise ein Inbusschlüsselsatz, in der Größe der Klemmschrauben deines Vorbaus und der Aheadkappe.
  • Ein Drehmomentschlüssel sorgt für das richtige Drehmoment und garantiert, dass keine Bauteile oder Schrauben kaputt gehen.
  • Um die Brems-Schalthebel am Rennrad oder Gravelbike in der gleichen Höhe auszurichten, ist ein Maßband oder Zollstock nötig.
  • Bei Carbonteilen ist eine Fahrrad-Montagepaste dringend zu empfehlen.

 

BMO-gravel-cockpit-6

 Beim Wechsel des Lenkers eines Gravelbikes oder Rennrads gibt es mehr zu beachten als beim Wechsel eines MTB Lenkers.

 

Fahrrad-Lenker und Vorbau am Rennrad und Gravelbike wechseln 

Der Wechsel des Vorbaus 

Das Wechseln des Vorbaus an deinem Rennrad oder Gravelbike ist im Prinzip relativ einfach und du brauchst keine Scheu haben, dich selbst daran zu versuchen.

1. Du demontierst zuerst den Lenker an den vier Schrauben der Vorbauklemme, löst die beiden Schrauben am Vorbau seitlich zum Gabelschaft und schraubst die Ahead-Kappe heraus. Jetzt solltest du die Gabel festhalten, falls dein Rennrad oder Gravelbike nicht auf dem Boden steht, da die Gabel sonst herausrutschen kann.

2. Zieh die Spacer und den alten Vorbau ab und schieb den neuen auf den Gabelschaft. Achte darauf, dass die Bauhöhe des neuen Vorbaus mit dem den Maßen des alten Modells übereinstimmt. Ist der neue Vorbau in seiner Bauhöhe niedriger, kann ein weiterer Spacer oder das Kürzen des Gabelschafts notwendig sein. Ist das nicht der Fall, steckst du die bereits zuvor verbauten Spacer wieder auf und schraubst die Ahead-Kappe handfest zurück in den Gabelschaft.

3. Als nächstes montierst du den Fahrrad-Lenker mit den vier Schrauben am Vorbau. Achte auf das kreuzweise Anziehen sowie das richtige Drehmoment. Als nächstes stellst du mit der Ahead-Schraube den richtigen Abstand des Steuersatzes ein. Zieh dazu die Vorderbremse und bewege dein Bike leicht vor und zurück. Mit dem Zeigefinger am unteren Steuersatz merkst du, ob noch Spiel zwischen Gabel und Steuersatz ist. Minimale Umdrehungen der Ahead-Schraube können reichen, um das Spiel zu beheben. Ziehe die Ahead-Schraube dabei niemals zu fest an, da du sonst den Steuersatz quetschst. 

4. Zuletzt richtest du den Vorbau gerade zum Vorderrad aus und drehst mit einem Drehmomentschlüssel die beiden seitlichen Schrauben so fest, wie es der Hersteller empfiehlt.

 

BMO-Cockpit-einstellen-4

Gut zu erkennen: die Ahead-Schraube und die Herstellerangaben zum anzuwendenden Drehmoment.

 

Einen neuen Lenker am Rennrad und Gravelbike montieren und einstellen

1. Bevor du ein neues Dropbar an deinem Rennrad oder Gravelbike montieren kannst, musst du die Brems- und Schalthebel und anderes Zubehör entfernen. Dazu klappst du die Gummi Überlappungen der Bremsgriffe nach oben und löst die Feststellschraube (nur lösen, nicht herausschrauben).

2. Nun musst du das Lenkerband komplett abwickeln und die Brems- und Schaltzüge vom Fahrrad-Lenker lösen. Diese sind in der Regel mit Isolierband am Lenker fixiert. Ziehe nun die Brems-Schalthebel nach unten und lege sie vorsichtig ab. Sie werden über die Kabel am Fahrrad gehalten.

 

BMO-Cockpit-einstellen-brifter-3

 Die Fixierung des Brems- bzw. Schaltgriffs erfolgt über die Schraube, die sich unter dem Griffgummi befindet. Du kannst es einfach umklappen.

 

3. Nun kannst du die vier Schrauben, die den alten Fahrrad-Lenker am Vorbau fixieren lösen und den alten Lenker demontieren. Setze den neuen Rennradlenker mittig in den vorhergesehenen Klemmbereich des Vorbaus ein und schraube ihn fest. Achte darauf, die vier Schrauben noch nicht ganz fest anzuziehen und richte den Lenker erst einmal waagerecht aus. Als Nächstes fädelst du die Bremshebel wieder auf den Lenker – vertausche dabei nicht den linken mit dem rechten! Du musst sie vorerst nur grob in die richtige Position bringen und dann auch die Feststellschrauben der Bremsgriffe nur leicht anziehen. 

4. Im nächsten Schritt richtest du die Hebel korrekt und gleich aus. Für die Höhe kannst du den Aufdruck auf dem Lenker, eine Wasserwaage oder ein Maßband nutzen, beide sollten genau gleich hoch an der Lenkerbiegung montiert sein. Beachte auch den Winkel der Bremshebel. Sie sollten so verlaufen wie der Drop des Lenkers. Bei Lenkern mit Flare (Biegung nach außen) also beispielsweise etwas nach außen gedreht. Korrekt ausgerichtet verdeckt der Bremshebel den Unterlenker, wenn du von vorne auf dein Fahrrad schaust. 

5. Sobald du die passenden Positionen eingestellt hast, kannst du die Feststellschrauben der Hebel anziehen und die Kabel mit Isolierband am Rennrad- oder Gravellenker befestigen. Bei Lenkern mit innenliegender Zugführung musst du an dieser Stelle natürlich die Züge durch den Lenker führen. Erst dann wickelst du das neue Lenkerband um die beiden Lenkerseiten und klappst ganz zum Schluss die Griffgummis der Hebel wieder zurück.

 

BMO-Cockpit-einstellen-flatbar-5

 Der Wechsel des MTB-Flatbars ist eigentlich recht einfach.

Fahrrad-Lenker und Vorbau am Mountainbike wechseln

Den Vorbau am Mountainbike montieren und einstellen

1. Um deinen Vorbau am MTB zu wechseln und einen neuen montieren zu können, musst du zuerst den alten demontieren. Dazu nimmst du einen vierer oder fünfer Inbusschlüssel und lockerst die vier Schrauben an der Verbindungsschelle zwischen Lenker und Vorbau.

2. Sobald du alle vier Schrauben herausgedreht hast, kannst du den Lenker abnehmen und vorsichtig nach vorn legen. Er wird nun noch von den Brems- und Schaltkabeln gehalten. 

3. Als Nächstes löst du die zwei Schrauben am Vorbau, die seitlich zur Gabel stehen. Etwa 1,5 Umdrehungen sollten dazu reichen. Bevor du nun die große Ahead-Schraube im dritten Schritt lösen kannst, ist es wichtig zu überprüfen, ob die Gabel und dein Vorderrad frei in der Luft hängen. Falls dies der Fall ist, solltest du beim Lösen der Ahead-Schraube unbedingt deine Gabel festhalten, da sie sonst herausfallen könnte. Wenn dein Bike auf dem Boden steht, ist dieser Schritt nicht notwendig. Löse jetzt die Ahead-Schraube, entferne die Spacer (falls vorhanden) und ziehe den Vorbau nach oben vom Gabelschaft ab.

 4. Nun kannst du fast genauso rückwärts vorgehen, um den neuen Vorbau zu montieren:

Stecke den neuen Vorbau auf den Gabelschaft und die Ahead-Kappe mit Schraube von oben darauf und zieh die Ahead-Schraube leicht an – die große Ahead-Schraube ist eine Einstell- und keine Feststellschraube! Nun steckst du den Lenker wieder an und fixierst ihn mit den vier Schrauben am Vorbau. Nutze für die letzten Umdrehungen einen Drehmomentschlüssel und beachte immer die Angaben des Herstellers, du findest sie entweder auf dem Vorbau oder in der Bedienungsanleitung. Ziehe die vier Schrauben immer über Kreuz fest.

 5. Als nächstes bewegst du dein Bike mit gezogener Vorderbremse langsam vor und zurück. Mit dem Zeigefinger fühlst du am unteren Übergang zwischen Gabel und Rahmen, ob noch Spiel vorhanden ist. Wackelt dort nichts mehr, kannst du auch die seitlichen Vorbauschrauben anziehen. Auch hier ist ein Drehmomentschlüssel zu empfehlen. Achte zuvor allerdings darauf, den Lenker gerade auszurichten. Stell dich dazu mittig über dein Bike, schau hinab auf die Federgabel oder Gabel deines Rades und vergleiche die optischen Abstände zwischen Lenker und Gabel. Ist der Abstand auf beiden Seiten gleich, ist dein Lenker optimal ausgerichtet.

6. Ist doch noch etwas Spiel im Steuersatz vorhanden, ziehe die Ahead-Schraube noch ein wenig weiter fest. Dafür reichen meist bereits minimale Drehbewegungen mit dem Inbusschlüssel.

 

BMO-Cockpit-einstellen-mtb-griff-12

Beim Lenker Wechsel am Mountainbike löst du zunächst die Griffe, die Bremshebel und die Schalthebel.

 

Den Lenker am Mountainbike montieren und einstellen

Einen neuen Lenker am MTB zu montieren, geht in der Regel schnell und einfach.

1. Entferne zunächst die Griffe und im nächsten Schritt die Brems- und Schalthebel von deinem Lenker. Die Brems- und Schalthebel kannst du vorsichtig ablegen und an den Kabeln hängen lassen, oder mit Kabelbindern oder Isoband um den Rahmen wickeln.

2. Im nächsten Schritt löst du die vier Schrauben am Vorbau, nimmst den Lenker ab und befestigst den neuen in umgekehrter Reihenfolge. Beim Anziehen der vier Schrauben musst du wieder auf das richtige Drehmoment achten und die Schrauben abwechselnd über Kreuz gleichmäßig anziehen. Achte darauf, dass die Spaltmaße der Lenkerklemmung oben und unten gleich sind.

3. Zuletzt fädelst du den Schalt- & Bremshebel und die Griffe wieder auf den Lenker. Achte darauf, die Bremshebel nicht zu vertauschen und sie so zu montieren, wie du sie bereits vorher gefahren hast. Mit einer Wasserwaage kannst du die Bremsgriffe gleichmäßig ausrichten, in der Regel reicht hier aber auch eine optische Kontrolle von der Seite des Lenkers.

 BMO-Cockpit-einstellen-drehmomentschlu-ssel-8

Vor allem in Kombination mit Bauteilen aus Carbon (hier der Gabelschaft), solltest du unbedingt einen Drehmomentschlüssel zur Hand nehmen und dich an die Drehmomentangaben des Herstellers halten.

 

Die Besonderheiten bei der Montage von Carbon Fahrrad-Lenkern und Vorbauten

Wenn dein neuer Fahrrad-Lenker oder der Vorbau aus Carbon gefertigt sind, gelten beim Wechsel deiner Komponenten ein paar Sonderregeln. Zum einen ist es hier unerlässlich, auf das richtige Drehmoment zu achten. Um alle Schraubverbindungen korrekt anzuziehen, benötigst du zwingend einen Drehmomentschlüssel. In den meisten Fällen findest du am Carbon-Lenker oder Carbon-Vorbau einen Aufdruck mit den genauen Werten in Newtonmetern (NM). Falls das nicht der Fall ist, hilft dir sicher die Bedienungsanleitung weiter. 

Ebenso ist es ratsam, bei der Montage von Carbonteilen wie Rennrad-Carbon-Lenkern und Mountainbike-Carbon-Lenkern spezielle Fahrrad-Montagepaste – in diesem Fall Carbon Paste – zu verwenden. 


Achtung: Carbon Paste ist nicht gleichzusetzen mit Schmier- oder Antikorrosions-Fetten. Carbon Pasten verringern nicht die Haftung, sondern verstärken sie.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.