Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Kettenspanner kaufen

(0 Artikel)
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kettenspanner – Für Fixies oder Umbau auf Singlespeed

Fixie-Rahmen mit horizontalen Ausfallenden benötigen oft einen Kettenspanner, um das Hinterrad in einer festen Position zu fixieren und die Achse sicher und fest mit dem Rahmen verschrauben zu können. Diese Art der Kettenspannung ist mechanisch sehr einfach umgesetzt und hält die Kette dauerhaft auf dem gewünschten Längenmaß. So kann die Achse des Hinterrades auch bei abrupten Bremsmanövern oder Antritten nicht verrutschen. Eine weitere Variante ist der gefederte Kettenspanner beim Singlespeed-Umbau an Fahrradrahmen mit vertikalem Ausfallende. Zum Umrüsten eines Bikes mit Gangschaltung zu einem Fixie oder Singlespeeder lässt das normale Ausfallende keine horizontale Verschiebung des Hinterrades zu. Die Kette kann nur durch Montage eines speziellen Kettenspanners auf Spannung gehalten werden. Mit einem Feder-Kettenspanner gelingt es dir mit wenigen Handgriffen dein Singlespeed Bike-Projekt zu verwirklichen!

Worauf ist beim Kauf eines Kettenspanners zu achten?

Das Wichtigste beim Kauf eines Kettenspanners ist die Beachtung der vorhandenen Ausfallenden. Es gibt vertikale und horizontale Ausfallenden an Fahrrädern. Beide Bauarten benötigen unterschiedliche Arten von Kettenspannern. Die einfache und schlichte Option sind Rahmen mit horizontalen Ausfallenden. Hier kann das Hinterrad nach hinten verschoben werden und somit die Kette gespannt werden. In der Theorie benötigt solch ein Rahmen gar keinen extra Kettenspanner. Die Realität lässt jedoch den Hobbyschrauber mit nur zwei Händen oft verzweifeln. Aus diesem Grund gibt eine kleine Hilfe in Form des Kettenspanners für horizontale Ausfallenden. Eine durchdachte Schraubvorrichtung bringt das Hinterrad spielend leicht in die richtige Position und die Kette auf Spannung.

Rahmen mit vertikalem Ausfallende benötigen hingegen einen speziellen Kettenspanner. Dieser sieht oft aus wie ein Schaltarm einer herkömmlichen Gangschaltung und arbeitet sehr ähnlich. Über eine Feder und Rolle wird die Kette auf Spannung gehalten. Diese Bauart sieht zwar nicht ganz so schick aus wie die Version für horizontale Ausfallenden, macht jedoch einen super Job.

Die wichtigsten Fragen in Kürze:

  • Welche Ausfallende hat der Fahrradrahmen? Vertikal oder horizontal?

Fixed Gear oder Singlespeed Bike

Der Unterschied zwischen einem Fixie und dem Singlespeeder ist technisch sehr simpel, doch in der Praxis ist dieser Unterschied erheblich. Ein sogenanntes Singlespeed-Fahrrad hat, genau wie das Fixie, nur einen Gang und ist einem normalen Fahrrad neben der fehlenden Gangschaltung sehr ähnlich. Bei einem Fixie oder auch Fixed Gear Bike ist dieser einzelne Gang fixiert. Die Hinterradnabe besitzt also keinen Freilauf wie bei herkömmlichen Rädern. Der Singlespeed Antrieb ist oft bei BMX oder Dirt Bikes verbaut. Der fixierte Gang ist hingegen oft bei Bahnrädern oder den Stadt-Fixies zu finden. Ein wesentlicher Unterschied dieser beiden Antriebe ist, dass du bei dem Fixed Gear Bike immer mittreten muss. Das kann auf Dauer anstrengend sein, vor allem bergab, da natürlich auch hier getreten werden muss. Einige Fixies haben aus diesem Grund auch keine herkömmlichen Bremsen, da die Fahrer das Bike mit „Gegenhalten“ zum Stehen bringen. Davon raten wir jedoch in jeder Hinsicht ab, denn dein Fahrrad ist somit offiziell nicht mehr verkehrstauglich.

Egal ob Singlespeed oder Fixi mit horizontalem oder vertikalem Ausfallende am Rahmen, in unserem Shop findest du den richtigen Kettenspanner, um deine Fahrradkette auf Spannung zu bekommen.

Fixie-Rahmen mit horizontalen Ausfallenden benötigen oft einen Kettenspanner, um das Hinterrad in einer festen Position zu fixieren und die Achse sicher und fest mit dem Rahmen verschrauben zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kettenspanner – Für Fixies oder Umbau auf Singlespeed

Fixie-Rahmen mit horizontalen Ausfallenden benötigen oft einen Kettenspanner, um das Hinterrad in einer festen Position zu fixieren und die Achse sicher und fest mit dem Rahmen verschrauben zu können. Diese Art der Kettenspannung ist mechanisch sehr einfach umgesetzt und hält die Kette dauerhaft auf dem gewünschten Längenmaß. So kann die Achse des Hinterrades auch bei abrupten Bremsmanövern oder Antritten nicht verrutschen. Eine weitere Variante ist der gefederte Kettenspanner beim Singlespeed-Umbau an Fahrradrahmen mit vertikalem Ausfallende. Zum Umrüsten eines Bikes mit Gangschaltung zu einem Fixie oder Singlespeeder lässt das normale Ausfallende keine horizontale Verschiebung des Hinterrades zu. Die Kette kann nur durch Montage eines speziellen Kettenspanners auf Spannung gehalten werden. Mit einem Feder-Kettenspanner gelingt es dir mit wenigen Handgriffen dein Singlespeed Bike-Projekt zu verwirklichen!

Worauf ist beim Kauf eines Kettenspanners zu achten?

Das Wichtigste beim Kauf eines Kettenspanners ist die Beachtung der vorhandenen Ausfallenden. Es gibt vertikale und horizontale Ausfallenden an Fahrrädern. Beide Bauarten benötigen unterschiedliche Arten von Kettenspannern. Die einfache und schlichte Option sind Rahmen mit horizontalen Ausfallenden. Hier kann das Hinterrad nach hinten verschoben werden und somit die Kette gespannt werden. In der Theorie benötigt solch ein Rahmen gar keinen extra Kettenspanner. Die Realität lässt jedoch den Hobbyschrauber mit nur zwei Händen oft verzweifeln. Aus diesem Grund gibt eine kleine Hilfe in Form des Kettenspanners für horizontale Ausfallenden. Eine durchdachte Schraubvorrichtung bringt das Hinterrad spielend leicht in die richtige Position und die Kette auf Spannung.

Rahmen mit vertikalem Ausfallende benötigen hingegen einen speziellen Kettenspanner. Dieser sieht oft aus wie ein Schaltarm einer herkömmlichen Gangschaltung und arbeitet sehr ähnlich. Über eine Feder und Rolle wird die Kette auf Spannung gehalten. Diese Bauart sieht zwar nicht ganz so schick aus wie die Version für horizontale Ausfallenden, macht jedoch einen super Job.

Die wichtigsten Fragen in Kürze:

  • Welche Ausfallende hat der Fahrradrahmen? Vertikal oder horizontal?

Fixed Gear oder Singlespeed Bike

Der Unterschied zwischen einem Fixie und dem Singlespeeder ist technisch sehr simpel, doch in der Praxis ist dieser Unterschied erheblich. Ein sogenanntes Singlespeed-Fahrrad hat, genau wie das Fixie, nur einen Gang und ist einem normalen Fahrrad neben der fehlenden Gangschaltung sehr ähnlich. Bei einem Fixie oder auch Fixed Gear Bike ist dieser einzelne Gang fixiert. Die Hinterradnabe besitzt also keinen Freilauf wie bei herkömmlichen Rädern. Der Singlespeed Antrieb ist oft bei BMX oder Dirt Bikes verbaut. Der fixierte Gang ist hingegen oft bei Bahnrädern oder den Stadt-Fixies zu finden. Ein wesentlicher Unterschied dieser beiden Antriebe ist, dass du bei dem Fixed Gear Bike immer mittreten muss. Das kann auf Dauer anstrengend sein, vor allem bergab, da natürlich auch hier getreten werden muss. Einige Fixies haben aus diesem Grund auch keine herkömmlichen Bremsen, da die Fahrer das Bike mit „Gegenhalten“ zum Stehen bringen. Davon raten wir jedoch in jeder Hinsicht ab, denn dein Fahrrad ist somit offiziell nicht mehr verkehrstauglich.

Egal ob Singlespeed oder Fixi mit horizontalem oder vertikalem Ausfallende am Rahmen, in unserem Shop findest du den richtigen Kettenspanner, um deine Fahrradkette auf Spannung zu bekommen.