Schaltwerke

(84 Artikel)
Persönliche Empfehlungen
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
GX DH Type 3.0 Schaltwerk - 7-fach - 2018 SRAM
GX DH Type 3.0 Schaltwerk - 7-fach - 2018
120,00 € 89,95 €
versandkostenfrei
XT RD-M771 Schaltwerk Shimano
XT RD-M771 Schaltwerk
109,00 € ab 61,19 €
Rival 1 Type 3.0 Schaltwerk - langer Käfig - 11-fach - 2018 SRAM
Rival 1 Type 3.0 Schaltwerk - langer Käfig -...
125,00 € 89,95 €
versandkostenfrei
1 von 4

Fahrradschaltung – Mit dem Schaltwerk immer im richtigen Gang

Die Fahrradschaltung ermöglicht Dir beim Biken einen enorm breiten Einsatzbereich. Mit dem idealen Gang bist Du in jedem Terrain souverän unterwegs, in der Ebene ebenso wie bergauf oder bergab. Abgesehen von Singlespeed-Bike macht eine Gangschaltung an jedem MTB Sinn. Die Schaltung am Fahrrad kann als Kettenschaltung realisiert werden oder mittels einer Getriebenabe. Die Kettenschaltung besteht zum überwiegenden Teil aus den Hauptkomponenten Schalthebel, Umwerfer, Schaltwerk und Zahnkranz.Bei einer Getriebenabe entfallen bis auf den Schaltgriff diese Komponenten, allerdings ist je nach Fahrradtyp eventuell ein Kettenspanner erforderlich. Für welche Art der Fahrradschaltung Du Dich auch entscheidest, es sollte zusätzlich unbedingt auf eine gute Kette und hochwertige Schaltzüge geachtet werden.

Das Schaltwerk - Präzise Schaltvorgänge nicht dem Zufall überlassen

SchaltwerkEin wesentlicher Bestandteil einer Fahrradschaltung ist, sofern keine Getriebenabe verbaut ist, das Schaltwerk. Präzise Gangwechsel bereiten nicht nur Spaß, sondern tragen entscheidend zu einem effizienten Antrieb bei. Erspare Dir den Ärger ungenauer Schaltvorgänge und rasselnder Ketten, die in den Ohren schmerzen und unnötig Deine Nerven kosten! Qualitativ hochwertige Schaltwerke garantieren Dir perfekte Gangwechsel in allen Fahrsituationen. Bergauf als auch bergab müssen die Gänge auf Anhieb sitzen! Denke daran, nur wer schnell schaltet ist auch schnell unterwegs!

Schaltwerke in allen Abstufungen

Bei einer bereits bestehenden Schaltung musst Du natürlich auf die Kompatibilität achten. Wir führen deshalb in unserem Shop Schaltwerke in verschiedenen Ausführungen von 6/7/8-fach bis 11-fach. Durch die bei uns erhältlichen unterschiedlichen Käfiglängen kannst Du das Schaltwerk für Dein Fahrrad Deinen Anforderungen entsprechend perfekt auswählen. Neben Neben der herkömmlichen Steuerung über einen Schaltzug etabliert sich auch beim Mountainbike immer mehr die elektronische Schaltung. Die Schaltvorgänge gestalten sich mit der elektronischen Schaltung besonders kraftsparend und präzise.

Abhängig vom Einsatzbereich bieten wir Dir in unserem Online-Shop eine Vielzahl an erstklassigen Schaltungen. Bei uns findest Du zuverlässige Schaltwerke für das Trekkingbike ebenso wie robuste Schaltwerke für den MTB-Hardcore-Einsatz. Passend zu jedem Schaltwerk bieten wir günstig Schalthebel, Umwerfer und Ketten im Shop an!

Welche Arten von Schaltungen gibt es?

Über die Jahre haben sich vor allem zwei Schaltungsarten am Markt etabliert, wobei es nach wie vor auch weitere Konzepte gibt. Im folgenden Abschnitt wollen dir Dir die verschiedenen Möglichkeiten kurz aufzeigen:

Kettenschaltung

Die Kettenschaltung ist sicherlich die populärste Schaltungsart und über alle Fahrrad Klassen präsent. Egal ob Citybike, Rennrad oder Mountainbike, überall wird diese Schaltung verbaut und verfügt je nach Ausführung über unterschiedliche Funktionen und Merkmale. Seinerzeit galt eine Schaltung dann als hochwertig, wenn sie eine Vielzahl an Gängen besaß. Dies ist längst vorbei und es heißt nicht mehr automatisch, dass die Schaltung mit den meisten Gängen am besten ist.

Bei der Kettenschaltung läuft die Kette immer über zwei Ritzel. Eines ist an der Hinterradnabe befestigt, das andere an der Kurbel. Je nach Größe dieser beiden Ritzel bzw. Kettenblätter bekommt Deine Kettenschaltung eine bestimmte Übersetzung, die du natürlich mit einem Gangwechsel variieren kannst. Der Zahnkranz an der Hinterradnabe verfügt in der Regel zwischen 7 und 11 Ritzeln. An der Kurbel sind bei normalen Mountainbikes normalerweise 2 bis 3 Kettenblätter verbaut. Hier kommen dann auch zwei Schalthebel am Lenker zum Einsatz, mit denen Du über entsprechende Schaltzüge die Gänge deiner Kettenblätter und Ritzel verändern kannst. Hier erlangst Du eine hohe Flexibilität, da sich Deine Übersetzung hervorragend genau an die Begebenheiten der Strecke anpassen lässt. Ein Nachteil ist, dass die Kettenspannung relativ gering ist und auf holperigen Trails die Kette schneller abfallen kann. Die Montage einer Kettenführung ist hier aber deutlich komplizierter, als bei einem Mountainbike mit nur einem Kettenblatt vorne.

Bei modernen Enduro- und All Mountain Bikes kommt immer häufiger nur noch ein Kettenblatt vorne zum Einsatz. Bei solch einem Mountainbike setzen die Hersteller dann auf ein Ritzelpaket mit 11 Zahnkränzen, so dass auch am Lenker nur noch ein Schalthebel notwendig ist. Zusätzlich sind bei solchen Antrieben die Kette und Zähne der Ritzel penibel aufeinander abgestimmt und halten aneinander fest. Kombiniert mit einer sehr hohen Spannung des Schaltwerks kann im groben Enduro- und All Mountain Einsatz so auf eine Kettenführung verzichtet werden. Durch ein gutes Übersetzungsverhältnis bekommst Du als Fahrer dennoch ausreichend Möglichkeiten um vom heftigen Uphill bis zum knackigen Downhill überall Gas geben zu können. Ein großer Vorteil dieser Fahrrad Schaltung ist, dass sie sehr einfach zu handhaben ist und man sich beispielsweise nicht verschalten kann. Zudem ist durch die gute Abstimmung der Kette und den Zähnen der Zahnkränze der Verschleiß minimiert. Solche Antriebe gibt es zum Beispiel von Sram und Shimano. 

Bei Downhillbikes wird das vordere Kettenblatt immer mit einer Kettenführung kombiniert, damit die Kette unter keinen Umständen abspringen kann. An der Hinterradnabe kommen dann sogar oft nur 7 Ritzel zum Einsatz, da mit einem solchen Fahrrad keinesfalls bergauf gefahren werden muss.

Generell ist eine Kettenschaltung etwas empfindlicher und wartungsintensiver als zum Beispiel eine Nabenschaltung, dennoch ist die Kettenschaltung eindeutig das Maß der Dinge wenn Du eine neue Schaltung für Dein Mountainbike suchst. 

Nabenschaltung

Die Nabenschaltung findet vor allem in City- und Tourenbikes Verwendung. Für diese Schaltung ist eine Art Getriebe in das hintere Laufrad bzw. dessen Nabe eingebaut. Im Normalfall stehen zwischen drei und acht Gängen parat. In besonderen Fällen (zB. bei einer Rohloff Nabenschaltung) können auch bis zu zwölf Gänge vorkommen. Nabenschaltungen gibt es mit und ohne Rücktritt. Meistens werden sie über einen Drehgriffschalter am Lenker gesteuert. Die Kette einer Nabenschaltung bewegt sich nur über zwei Kettenblätter bzw. Ritzel, eines vorne und eines hinten. Es besteht so keine Möglichkeit, dass die Kette abspringen kann und auch die Montage eines Kettenkastens ist problemlos zu realisieren. So schützt man nicht nur die Kette vor Schmutz, sondern auch seine eigene Kleidung vor Ölflecken.

Getriebeschaltung

Eine etwas exotischere Art der Schaltung ist die Getriebeschaltung. Hier wird im Tretlagerbereich des Fahrrads ein Getriebe wie beim Auto verbaut, welches in einem Ölbad liegt. Dieses ist extrem wartungsarm, effektiv und geräuschlos. Diese Schaltungsart wird meist bei Mountainbikes verbaut, ist aber selbst hier eher selten. Ein bekannter Hersteller dieser Systeme nennt sich „Pinion“ und gilt als Vorreiter in diesem Segment.

Welcher Schaltungstyp eignet sich für welchen Einsatzzweck?

Nicht jede Fahrrad Schaltung eignet sich auch für jeden Einsatzzweck, daher solltest Du bei der Schaltungswahl Deiner Bikes genau darauf achten, was du vor hast. Für ein Mountainbike ist im Regelfall die Kettenschaltung die richtige Wahl. Bei normalen Mountainbikes mach eine Schaltung mit 2 bis 3 Kettenblättern vorne und 7 bis 10 hinten Sinn. Wenn Du Enduro oder All Mountain Bikes fahren möchtest, kannst du auch über einen 1 x 11 Antrieb nachdenken. Eine klassische Nabenschaltung macht an dieser Stelle keinen Sinn, außer du entscheidest dich für eine spezielle Nabenschaltung wie die aus dem Hause Rohloff. Diese ist speziell für den gravity Einsatz konzipiert und somit deutlich robuster als eine normale 8-Gang Nabenschaltung. Die letzte Alternative beim Mountainbike ist ein Getriebe, zum Beispiel von Pinion. Diese Antriebe sind allerdings nicht nachrüstbar und müssen bereits von Haus aus in ein Fahrrad eingeabeut sein. Zudem sind sie sehr teuer.

Eine Nabenschaltung im klassischen Sinne eignet sich hervorragend für City- oder Trecking Bikes, mit denen Du keine enormen Anstiege fährst. Für das Fahren in der Stadt oder auf dem Land eignen sie sich aber optimal. Sie sind sehr wartungsarm und zuverlässig, bieten aber nicht so eine enorme Übersetzungsbandbreite, so dass es bei langen und steilen Anstiegen zu anstrengend werden kann. Auch für unsichere Fahrer kann die Nabenschaltung Sinn machen, denn in einer Variante mit Rücktritt sind so drei verschiedene Bremsen am Fahrrad möglich.

Gibt es Alternativen zur mechanischen Schaltung?

Elektrische Schaltungseinheiten sind die Alternative zu mechanischen Systemen und aktuell auf dem Vormarsch. Von den beiden großen Platzhirschen Sram und Shimano gibt es unterschiedliche Konzepte, die teilweise sogar ohne Kabel auskommen. Für diese Art der Gangschaltung werden von vielen Fahrradherstellern bereits Rahmen angeboten, bei denen sich entsprechende Akkus oder Kabel im Inneren verstecken lassen. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern minimiert auch die Möglichkeiten eines Defekts. Der große Vorteil eines elektrischen Schaltungssystems ist der nahezu kraftlose Gangwechsel sowie extrem präzise Schaltvorgänge, die sich per Computer einstellen lassen. Zudem kann bei einem zwei- oder dreifach Antrieb selbst entschieden werden, welcher Schalthebel am Lenker für vorne oder hinten zuständig sein soll.

Abhängig vom Einsatzbereich bieten wir Dir in unserem Online-Shop eine Vielzahl an erstklassigen Schaltungen. Bei uns findest Du zuverlässige Schaltwerke für das Trekkingbike ebenso wie robuste Schaltwerke für den MTB-Hardcore-Einsatz. Passend zu jedem Schaltwerk bieten wir günstig Schalthebel, Umwerfer und Ketten im Shop an. Ab 99 Euro versenden wir auch hier versandkostenfrei.

Die Fahrradschaltung ermöglicht Dir beim Biken einen enorm breiten Einsatzbereich. Mit dem idealen Gang bist Du in jedem Terrain souverän unterwegs, in der Ebene ebenso wie bergauf oder bergab.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fahrradschaltung – Mit dem Schaltwerk immer im richtigen Gang

Die Fahrradschaltung ermöglicht Dir beim Biken einen enorm breiten Einsatzbereich. Mit dem idealen Gang bist Du in jedem Terrain souverän unterwegs, in der Ebene ebenso wie bergauf oder bergab. Abgesehen von Singlespeed-Bike macht eine Gangschaltung an jedem MTB Sinn. Die Schaltung am Fahrrad kann als Kettenschaltung realisiert werden oder mittels einer Getriebenabe. Die Kettenschaltung besteht zum überwiegenden Teil aus den Hauptkomponenten Schalthebel, Umwerfer, Schaltwerk und Zahnkranz.Bei einer Getriebenabe entfallen bis auf den Schaltgriff diese Komponenten, allerdings ist je nach Fahrradtyp eventuell ein Kettenspanner erforderlich. Für welche Art der Fahrradschaltung Du Dich auch entscheidest, es sollte zusätzlich unbedingt auf eine gute Kette und hochwertige Schaltzüge geachtet werden.

Das Schaltwerk - Präzise Schaltvorgänge nicht dem Zufall überlassen

SchaltwerkEin wesentlicher Bestandteil einer Fahrradschaltung ist, sofern keine Getriebenabe verbaut ist, das Schaltwerk. Präzise Gangwechsel bereiten nicht nur Spaß, sondern tragen entscheidend zu einem effizienten Antrieb bei. Erspare Dir den Ärger ungenauer Schaltvorgänge und rasselnder Ketten, die in den Ohren schmerzen und unnötig Deine Nerven kosten! Qualitativ hochwertige Schaltwerke garantieren Dir perfekte Gangwechsel in allen Fahrsituationen. Bergauf als auch bergab müssen die Gänge auf Anhieb sitzen! Denke daran, nur wer schnell schaltet ist auch schnell unterwegs!

Schaltwerke in allen Abstufungen

Bei einer bereits bestehenden Schaltung musst Du natürlich auf die Kompatibilität achten. Wir führen deshalb in unserem Shop Schaltwerke in verschiedenen Ausführungen von 6/7/8-fach bis 11-fach. Durch die bei uns erhältlichen unterschiedlichen Käfiglängen kannst Du das Schaltwerk für Dein Fahrrad Deinen Anforderungen entsprechend perfekt auswählen. Neben Neben der herkömmlichen Steuerung über einen Schaltzug etabliert sich auch beim Mountainbike immer mehr die elektronische Schaltung. Die Schaltvorgänge gestalten sich mit der elektronischen Schaltung besonders kraftsparend und präzise.

Abhängig vom Einsatzbereich bieten wir Dir in unserem Online-Shop eine Vielzahl an erstklassigen Schaltungen. Bei uns findest Du zuverlässige Schaltwerke für das Trekkingbike ebenso wie robuste Schaltwerke für den MTB-Hardcore-Einsatz. Passend zu jedem Schaltwerk bieten wir günstig Schalthebel, Umwerfer und Ketten im Shop an!

Welche Arten von Schaltungen gibt es?

Über die Jahre haben sich vor allem zwei Schaltungsarten am Markt etabliert, wobei es nach wie vor auch weitere Konzepte gibt. Im folgenden Abschnitt wollen dir Dir die verschiedenen Möglichkeiten kurz aufzeigen:

Kettenschaltung

Die Kettenschaltung ist sicherlich die populärste Schaltungsart und über alle Fahrrad Klassen präsent. Egal ob Citybike, Rennrad oder Mountainbike, überall wird diese Schaltung verbaut und verfügt je nach Ausführung über unterschiedliche Funktionen und Merkmale. Seinerzeit galt eine Schaltung dann als hochwertig, wenn sie eine Vielzahl an Gängen besaß. Dies ist längst vorbei und es heißt nicht mehr automatisch, dass die Schaltung mit den meisten Gängen am besten ist.

Bei der Kettenschaltung läuft die Kette immer über zwei Ritzel. Eines ist an der Hinterradnabe befestigt, das andere an der Kurbel. Je nach Größe dieser beiden Ritzel bzw. Kettenblätter bekommt Deine Kettenschaltung eine bestimmte Übersetzung, die du natürlich mit einem Gangwechsel variieren kannst. Der Zahnkranz an der Hinterradnabe verfügt in der Regel zwischen 7 und 11 Ritzeln. An der Kurbel sind bei normalen Mountainbikes normalerweise 2 bis 3 Kettenblätter verbaut. Hier kommen dann auch zwei Schalthebel am Lenker zum Einsatz, mit denen Du über entsprechende Schaltzüge die Gänge deiner Kettenblätter und Ritzel verändern kannst. Hier erlangst Du eine hohe Flexibilität, da sich Deine Übersetzung hervorragend genau an die Begebenheiten der Strecke anpassen lässt. Ein Nachteil ist, dass die Kettenspannung relativ gering ist und auf holperigen Trails die Kette schneller abfallen kann. Die Montage einer Kettenführung ist hier aber deutlich komplizierter, als bei einem Mountainbike mit nur einem Kettenblatt vorne.

Bei modernen Enduro- und All Mountain Bikes kommt immer häufiger nur noch ein Kettenblatt vorne zum Einsatz. Bei solch einem Mountainbike setzen die Hersteller dann auf ein Ritzelpaket mit 11 Zahnkränzen, so dass auch am Lenker nur noch ein Schalthebel notwendig ist. Zusätzlich sind bei solchen Antrieben die Kette und Zähne der Ritzel penibel aufeinander abgestimmt und halten aneinander fest. Kombiniert mit einer sehr hohen Spannung des Schaltwerks kann im groben Enduro- und All Mountain Einsatz so auf eine Kettenführung verzichtet werden. Durch ein gutes Übersetzungsverhältnis bekommst Du als Fahrer dennoch ausreichend Möglichkeiten um vom heftigen Uphill bis zum knackigen Downhill überall Gas geben zu können. Ein großer Vorteil dieser Fahrrad Schaltung ist, dass sie sehr einfach zu handhaben ist und man sich beispielsweise nicht verschalten kann. Zudem ist durch die gute Abstimmung der Kette und den Zähnen der Zahnkränze der Verschleiß minimiert. Solche Antriebe gibt es zum Beispiel von Sram und Shimano. 

Bei Downhillbikes wird das vordere Kettenblatt immer mit einer Kettenführung kombiniert, damit die Kette unter keinen Umständen abspringen kann. An der Hinterradnabe kommen dann sogar oft nur 7 Ritzel zum Einsatz, da mit einem solchen Fahrrad keinesfalls bergauf gefahren werden muss.

Generell ist eine Kettenschaltung etwas empfindlicher und wartungsintensiver als zum Beispiel eine Nabenschaltung, dennoch ist die Kettenschaltung eindeutig das Maß der Dinge wenn Du eine neue Schaltung für Dein Mountainbike suchst. 

Nabenschaltung

Die Nabenschaltung findet vor allem in City- und Tourenbikes Verwendung. Für diese Schaltung ist eine Art Getriebe in das hintere Laufrad bzw. dessen Nabe eingebaut. Im Normalfall stehen zwischen drei und acht Gängen parat. In besonderen Fällen (zB. bei einer Rohloff Nabenschaltung) können auch bis zu zwölf Gänge vorkommen. Nabenschaltungen gibt es mit und ohne Rücktritt. Meistens werden sie über einen Drehgriffschalter am Lenker gesteuert. Die Kette einer Nabenschaltung bewegt sich nur über zwei Kettenblätter bzw. Ritzel, eines vorne und eines hinten. Es besteht so keine Möglichkeit, dass die Kette abspringen kann und auch die Montage eines Kettenkastens ist problemlos zu realisieren. So schützt man nicht nur die Kette vor Schmutz, sondern auch seine eigene Kleidung vor Ölflecken.

Getriebeschaltung

Eine etwas exotischere Art der Schaltung ist die Getriebeschaltung. Hier wird im Tretlagerbereich des Fahrrads ein Getriebe wie beim Auto verbaut, welches in einem Ölbad liegt. Dieses ist extrem wartungsarm, effektiv und geräuschlos. Diese Schaltungsart wird meist bei Mountainbikes verbaut, ist aber selbst hier eher selten. Ein bekannter Hersteller dieser Systeme nennt sich „Pinion“ und gilt als Vorreiter in diesem Segment.

Welcher Schaltungstyp eignet sich für welchen Einsatzzweck?

Nicht jede Fahrrad Schaltung eignet sich auch für jeden Einsatzzweck, daher solltest Du bei der Schaltungswahl Deiner Bikes genau darauf achten, was du vor hast. Für ein Mountainbike ist im Regelfall die Kettenschaltung die richtige Wahl. Bei normalen Mountainbikes mach eine Schaltung mit 2 bis 3 Kettenblättern vorne und 7 bis 10 hinten Sinn. Wenn Du Enduro oder All Mountain Bikes fahren möchtest, kannst du auch über einen 1 x 11 Antrieb nachdenken. Eine klassische Nabenschaltung macht an dieser Stelle keinen Sinn, außer du entscheidest dich für eine spezielle Nabenschaltung wie die aus dem Hause Rohloff. Diese ist speziell für den gravity Einsatz konzipiert und somit deutlich robuster als eine normale 8-Gang Nabenschaltung. Die letzte Alternative beim Mountainbike ist ein Getriebe, zum Beispiel von Pinion. Diese Antriebe sind allerdings nicht nachrüstbar und müssen bereits von Haus aus in ein Fahrrad eingeabeut sein. Zudem sind sie sehr teuer.

Eine Nabenschaltung im klassischen Sinne eignet sich hervorragend für City- oder Trecking Bikes, mit denen Du keine enormen Anstiege fährst. Für das Fahren in der Stadt oder auf dem Land eignen sie sich aber optimal. Sie sind sehr wartungsarm und zuverlässig, bieten aber nicht so eine enorme Übersetzungsbandbreite, so dass es bei langen und steilen Anstiegen zu anstrengend werden kann. Auch für unsichere Fahrer kann die Nabenschaltung Sinn machen, denn in einer Variante mit Rücktritt sind so drei verschiedene Bremsen am Fahrrad möglich.

Gibt es Alternativen zur mechanischen Schaltung?

Elektrische Schaltungseinheiten sind die Alternative zu mechanischen Systemen und aktuell auf dem Vormarsch. Von den beiden großen Platzhirschen Sram und Shimano gibt es unterschiedliche Konzepte, die teilweise sogar ohne Kabel auskommen. Für diese Art der Gangschaltung werden von vielen Fahrradherstellern bereits Rahmen angeboten, bei denen sich entsprechende Akkus oder Kabel im Inneren verstecken lassen. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern minimiert auch die Möglichkeiten eines Defekts. Der große Vorteil eines elektrischen Schaltungssystems ist der nahezu kraftlose Gangwechsel sowie extrem präzise Schaltvorgänge, die sich per Computer einstellen lassen. Zudem kann bei einem zwei- oder dreifach Antrieb selbst entschieden werden, welcher Schalthebel am Lenker für vorne oder hinten zuständig sein soll.

Abhängig vom Einsatzbereich bieten wir Dir in unserem Online-Shop eine Vielzahl an erstklassigen Schaltungen. Bei uns findest Du zuverlässige Schaltwerke für das Trekkingbike ebenso wie robuste Schaltwerke für den MTB-Hardcore-Einsatz. Passend zu jedem Schaltwerk bieten wir günstig Schalthebel, Umwerfer und Ketten im Shop an. Ab 99 Euro versenden wir auch hier versandkostenfrei.