Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Satteltasche kaufen

(103 Artikel)
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
PROMO
NEU IM SHOP
PROMO
PROMO
1 von 5

Satteltaschen werden erwachsen

Die Fahrradwelt hat sich seit deinen ersten zarten Versuchen auf zwei Rädern verändert, so viel ist klar. Aber wer hätte gedacht, dass es gerade Satteltaschen sind, die man eigentlich kaum wiedererkennt? Hing unter dem Sattel deines Kinderfahrrads auch so eine kleine Ledertasche? Die Verschlüsse der Tasche hast du eigentlich nur aufgekriegt, wenn du dir dabei mindestens zwei Fingernägel abgerissen hast. In der Tasche war ein Schraubenschlüssel, der sich sofort verbogen hat, wenn man ihn an einem der passenden Bolzen angesetzte. Für einen Ersatzschlauch war kein Platz, aber ein Miniset Flickzeug wurde mitgeliefert. 

Seither haben die Taschen, die rund um den Sattel befestigt werden, eine echte Metamorphose hinter sich. Sie sind gewachsen. Sie haben zahlreiche Funktionen übernommen, die ihnen keiner zugetraut hätte. Sie werden mit jedem neuen Modelljahr immer flexibler. Und sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn zur Trendsportart Bikepacking gehören sie dazu wie Mückenspray und Müsliriegel. Du findest hier im Onlineshop viele Satteltaschen in allen möglichen Größen und mit unterschiedlichen Befestigungssystemen, die passende Tasche für dein geliebtes Fahrrad ist mit Sicherheit dabei!

Generell kommen Satteltaschen in unterschiedlichen Größen immer dann zum Einsatz, wenn Gepäck auf’s Fahrrad soll, aber kein Gepäckträger vorhanden ist.

Fahrradtaschen mit Spritzschutz und Reflektoren

Nach und nach haben Hersteller wie Vaude, Evoc, Giant, Topeak oder Birzmann sich die unterschiedlichsten Funktionen für ihre Fahrradtaschen ausgedacht. Es gibt sie mit äußerem Fach für deine Trinkflasche oder als Werkzeugtasche mit den entsprechenden Schlaufen, die im Inneren für Ordnung sorgen. 

Da große Satteltaschen sich auch ganz hervorragend dafür eignen, ein hinteres Schutzblech zu ersetzen, bekommen viele Modelle auf der Unterseite eine wasserdichte Plastikschicht, die als Spritzschutz dient.

Die Satteltasche ist am Fahrrad ganz hinten, daher sind häufig reflektierende Elemente verarbeitet, die dich im Straßenverkehr besser erkennbar machen.

Für welches Fahrrad eignet sich eine Satteltasche?

Fahrradtaschen im allgemeinen haben vor allem ein Imageproblem. Sie sind praktisch, sie sind vieles, aber sie sind nicht cool... Die meisten Mountainbiker und Rennradfahrer würden lieber daheim bleiben, als in der Öffentlichkeit mit einer Tasche am Fahrrad erwischt zu werden. Warum auch immer, Satteltaschen sind hier eine Ausnahme. Vielleicht liegt das an dem liebevollen Kosenamen, den Satteltaschen in der Fahrradliteratur verliehen bekommen haben (weiterlesen, wir verraten ihn dir weiter unten). 

Wenn du keinen Rucksack mitschleppen möchtest, aber trotzdem unterwegs nicht auf Regenjacke, Multitool oder sogar einen ultraleichten Schlafsack verzichten kannst, ist eine Satteltasche der perfekte Stauraum für dich.

Satteltaschen am Rennrad und am Gravel Bike

Kleinere bis mittelgroße Fahrrad-Satteltaschen eignen sich bestens für etwas leichtes Gepäck, das du bei deinen Rennradtouren nicht in den Taschen deines Fahrrad-Trikots und somit direkt am Körper unterbringen möchtest. Da wäre natürlich an erster Stelle dein Handy zu nennen, das von “schweißnass” direkt zu “kaputt” übergehen würde. Wenn du größere Bikepacking-Touren auf dem Gravelbike planst, ist eine große Satteltasche mit einigen Litern Inhalt eine gute Anschaffung. Socken, Toast oder Toilettenartikel passen locker hinein – nur vielleicht nicht gleichzeitig in dieser Kombination. Vor allem für Bikepacking in unbeständigem Wetter solltest du darauf achten, dass deine Fahrradtasche wasserdicht ist. 

Satteltasche am Mountainbike

Selbst am Mountainbike kannst du eine Satteltasche mitnehmen, ohne dass dein guter Ruf Schaden nimmt. Eigentlich kannst du gerade am MTB eine Satteltasche anbauen, schließlich bist du abseits der Straße unterwegs. Was da alles von deinen grobstolligen Schlappen hochgeworfen werden könnte! Eine Satteltasche am Fully oder Hardtail wird nicht nur als Kofferraum akzeptiert, sie ist auch ein echter Kiesfänger! Dank deines Seat-Packs kannst du auf einen Rucksack möglicherweise ganz verzichten, es sei denn, du hast einen Protektoren-Rucksack, den solltest du natürlich unbedingt tragen!

Satteltaschen am E-Bike und Trekkingbike

Natürlich eignen sich Satteltaschen für jedes Fahrrad, auch für Trekkingbike und E-Bike sind sie eine praktische Erweiterung deiner Ladefläche. Trekkingbikes werden zwar meist mit Gepäckträgertaschen und Front-Gepäckträgertaschen (Low Rider-Taschen) beladen, für Tagestouren ist eine größere Satteltasche aber meist völlig ausreichend. Eine kleine Satteltasche dagegen verstaut alles, was du auf einer kurzen Runde brauchst. Für E-Bikes gelten die gleichen Regeln, allerdings kannst du hier einfach zu größeren Taschen greifen. Schließlich hilft dir der Motor dabei, das Gewicht deines Gepäcks vom Fleck zu bekommen.

Groß, mittel und klein – das passt in deine Fahrrad-Satteltasche

  • Mini-Satteltaschen als Retter in der Not: in die kleinsten Satteltaschen passt etwas Werkzeug, ein Schlauch und vielleicht eine Minipumpe.
  • Mittelgroße Satteltaschen versorgen dich einen Tag lang: Satteltaschen mit ein paar Litern Inhalt reichen für Kleider, die Regenjacke oder deine Badesachen.
  • Bikepacking-Satteltaschen, die der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen: Vor allem beim Bikepacking sind große Satteltaschen beliebt, du kannst heute Exemplare kaufen, die sagenhafte 17,5 Liter Inhalt fassen. Diese großen, länglichen Taschen werden an der Sattelstütze verzurrt und ragen weit unter dem Sattel heraus und nach oben. Die Form hat diesen Fahrradtaschen den Spitznamen “Arschrakete” eingebracht. Gerade bei größeren Taschen fragen sich Biker immer wieder: “Hält das denn?” – ja, hält. Die Hersteller unserer Satteltaschen haben ihre Produkte ausgiebig getestet, auch Bike-Magazine und und andere Warentests bestätigen die Funktionalität.

Die Sachen, die du auf dem Fahrrad in eine Satteltasche packst, sollten es allerdings nicht übelnehmen, wenn sie geknautscht werden. 

So einfach findest du die perfekte Satteltasche

Beim Kauf einer neuen Satteltasche für dein Fahrrad gibt es ein paar Punkte zu beachten:

  • wenn du längere Touren machst, sollte deine Fahrrad-Tasche wasserdicht sein. Du findest in unseren Artikelbeschreibungen meist einen Hinweis darauf, ob die Tasche deiner Wahl regendicht ist
  • eine Satteltasche bekommt nicht nur Regen von oben ab, sondern auch Spritzwasser von unten. Besonders die Unterseite deiner Satteltasche sollte eine wasserdichte Schicht haben
  • deine Satteltasche wird vom hinteren Laufrad des Bikes nicht nur mit Wasser vollgespritzt, auch jede Menge Staub und sogar kleine Steinchen fliegen. Daher sollte eine Satteltasche auch staubgeschützt sein und haben eine verstärkte Unterseite haben. 
  • je größer die Satteltasche, desto mehr Platz braucht sie an der Sattelstütze des Fahrrads, um wackelfrei befestigt zu sein. Schau dir also vor dem Kauf zuerst an, wie viel Platz dein Fahrrad zwischen Sattel und Sattelklemme hat!
  • es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine Satteltasche am Fahrrad zu befestigen. Manche Hersteller liefern eine Taschenaufnahme mit, in die die eigentliche Tasche hineingesteckt wird. Andere Hersteller bauen Klicksyteme wie KlickFIX an ihre Fahrradtaschen, wieder andere arbeiten mit Seilzugsystemen wie BOA. Die meisten Seat-Packs können ganz einfach mit Klettgurten verzurrt werden. Einige Satteltaschen, vor allem kleine, werden auch direkt am Sattel angebaut. Auf dem Bildern der Taschen ist meist ganz leicht zu erkennen, wie die Tasche befestigt werden muss.
  • Vorsicht bei Fahrradteilen aus Carbon! Dort können nicht alle Befestigungssysteme verwendet werden.

Fahrradtaschen günstig online kaufen

Du kannst dein Fahrrad an vielen Stellen beladen. Alles was du brauchst, sind die passenden Taschen. Neben Satteltaschen kannst du Packtaschen auf dem Gepäckträger anbringen oder Gepäcktaschen vorne auf einem Frontgepäckträger nutzen. Da du dich aber für eine Satteltasche interessierst, sind dir wahrscheinlich Taschen lieber, die nicht die Optik des “Gesamtkunstwerks Fahrrad” beeinträchtigen. Daher haben wir für dich eine große Auswahl an Taschen im Onlineshop, die am Körper getragen werden. Hier kannst du Fahrradrucksäcke für Herren und Rucksäcke für Damen kaufen oder dich mit Hüfttaschen und Umhängetaschen eindecken.

Die Fahrradwelt hat sich seit deinen ersten zarten Versuchen auf zwei Rädern verändert, so viel ist klar. Aber wer hätte gedacht, dass es gerade Satteltaschen sind, die man eigentlich kaum... mehr erfahren »
Fenster schließen
Satteltaschen werden erwachsen

Die Fahrradwelt hat sich seit deinen ersten zarten Versuchen auf zwei Rädern verändert, so viel ist klar. Aber wer hätte gedacht, dass es gerade Satteltaschen sind, die man eigentlich kaum wiedererkennt? Hing unter dem Sattel deines Kinderfahrrads auch so eine kleine Ledertasche? Die Verschlüsse der Tasche hast du eigentlich nur aufgekriegt, wenn du dir dabei mindestens zwei Fingernägel abgerissen hast. In der Tasche war ein Schraubenschlüssel, der sich sofort verbogen hat, wenn man ihn an einem der passenden Bolzen angesetzte. Für einen Ersatzschlauch war kein Platz, aber ein Miniset Flickzeug wurde mitgeliefert. 

Seither haben die Taschen, die rund um den Sattel befestigt werden, eine echte Metamorphose hinter sich. Sie sind gewachsen. Sie haben zahlreiche Funktionen übernommen, die ihnen keiner zugetraut hätte. Sie werden mit jedem neuen Modelljahr immer flexibler. Und sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn zur Trendsportart Bikepacking gehören sie dazu wie Mückenspray und Müsliriegel. Du findest hier im Onlineshop viele Satteltaschen in allen möglichen Größen und mit unterschiedlichen Befestigungssystemen, die passende Tasche für dein geliebtes Fahrrad ist mit Sicherheit dabei!

Generell kommen Satteltaschen in unterschiedlichen Größen immer dann zum Einsatz, wenn Gepäck auf’s Fahrrad soll, aber kein Gepäckträger vorhanden ist.

Fahrradtaschen mit Spritzschutz und Reflektoren

Nach und nach haben Hersteller wie Vaude, Evoc, Giant, Topeak oder Birzmann sich die unterschiedlichsten Funktionen für ihre Fahrradtaschen ausgedacht. Es gibt sie mit äußerem Fach für deine Trinkflasche oder als Werkzeugtasche mit den entsprechenden Schlaufen, die im Inneren für Ordnung sorgen. 

Da große Satteltaschen sich auch ganz hervorragend dafür eignen, ein hinteres Schutzblech zu ersetzen, bekommen viele Modelle auf der Unterseite eine wasserdichte Plastikschicht, die als Spritzschutz dient.

Die Satteltasche ist am Fahrrad ganz hinten, daher sind häufig reflektierende Elemente verarbeitet, die dich im Straßenverkehr besser erkennbar machen.

Für welches Fahrrad eignet sich eine Satteltasche?

Fahrradtaschen im allgemeinen haben vor allem ein Imageproblem. Sie sind praktisch, sie sind vieles, aber sie sind nicht cool... Die meisten Mountainbiker und Rennradfahrer würden lieber daheim bleiben, als in der Öffentlichkeit mit einer Tasche am Fahrrad erwischt zu werden. Warum auch immer, Satteltaschen sind hier eine Ausnahme. Vielleicht liegt das an dem liebevollen Kosenamen, den Satteltaschen in der Fahrradliteratur verliehen bekommen haben (weiterlesen, wir verraten ihn dir weiter unten). 

Wenn du keinen Rucksack mitschleppen möchtest, aber trotzdem unterwegs nicht auf Regenjacke, Multitool oder sogar einen ultraleichten Schlafsack verzichten kannst, ist eine Satteltasche der perfekte Stauraum für dich.

Satteltaschen am Rennrad und am Gravel Bike

Kleinere bis mittelgroße Fahrrad-Satteltaschen eignen sich bestens für etwas leichtes Gepäck, das du bei deinen Rennradtouren nicht in den Taschen deines Fahrrad-Trikots und somit direkt am Körper unterbringen möchtest. Da wäre natürlich an erster Stelle dein Handy zu nennen, das von “schweißnass” direkt zu “kaputt” übergehen würde. Wenn du größere Bikepacking-Touren auf dem Gravelbike planst, ist eine große Satteltasche mit einigen Litern Inhalt eine gute Anschaffung. Socken, Toast oder Toilettenartikel passen locker hinein – nur vielleicht nicht gleichzeitig in dieser Kombination. Vor allem für Bikepacking in unbeständigem Wetter solltest du darauf achten, dass deine Fahrradtasche wasserdicht ist. 

Satteltasche am Mountainbike

Selbst am Mountainbike kannst du eine Satteltasche mitnehmen, ohne dass dein guter Ruf Schaden nimmt. Eigentlich kannst du gerade am MTB eine Satteltasche anbauen, schließlich bist du abseits der Straße unterwegs. Was da alles von deinen grobstolligen Schlappen hochgeworfen werden könnte! Eine Satteltasche am Fully oder Hardtail wird nicht nur als Kofferraum akzeptiert, sie ist auch ein echter Kiesfänger! Dank deines Seat-Packs kannst du auf einen Rucksack möglicherweise ganz verzichten, es sei denn, du hast einen Protektoren-Rucksack, den solltest du natürlich unbedingt tragen!

Satteltaschen am E-Bike und Trekkingbike

Natürlich eignen sich Satteltaschen für jedes Fahrrad, auch für Trekkingbike und E-Bike sind sie eine praktische Erweiterung deiner Ladefläche. Trekkingbikes werden zwar meist mit Gepäckträgertaschen und Front-Gepäckträgertaschen (Low Rider-Taschen) beladen, für Tagestouren ist eine größere Satteltasche aber meist völlig ausreichend. Eine kleine Satteltasche dagegen verstaut alles, was du auf einer kurzen Runde brauchst. Für E-Bikes gelten die gleichen Regeln, allerdings kannst du hier einfach zu größeren Taschen greifen. Schließlich hilft dir der Motor dabei, das Gewicht deines Gepäcks vom Fleck zu bekommen.

Groß, mittel und klein – das passt in deine Fahrrad-Satteltasche

  • Mini-Satteltaschen als Retter in der Not: in die kleinsten Satteltaschen passt etwas Werkzeug, ein Schlauch und vielleicht eine Minipumpe.
  • Mittelgroße Satteltaschen versorgen dich einen Tag lang: Satteltaschen mit ein paar Litern Inhalt reichen für Kleider, die Regenjacke oder deine Badesachen.
  • Bikepacking-Satteltaschen, die der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen: Vor allem beim Bikepacking sind große Satteltaschen beliebt, du kannst heute Exemplare kaufen, die sagenhafte 17,5 Liter Inhalt fassen. Diese großen, länglichen Taschen werden an der Sattelstütze verzurrt und ragen weit unter dem Sattel heraus und nach oben. Die Form hat diesen Fahrradtaschen den Spitznamen “Arschrakete” eingebracht. Gerade bei größeren Taschen fragen sich Biker immer wieder: “Hält das denn?” – ja, hält. Die Hersteller unserer Satteltaschen haben ihre Produkte ausgiebig getestet, auch Bike-Magazine und und andere Warentests bestätigen die Funktionalität.

Die Sachen, die du auf dem Fahrrad in eine Satteltasche packst, sollten es allerdings nicht übelnehmen, wenn sie geknautscht werden. 

So einfach findest du die perfekte Satteltasche

Beim Kauf einer neuen Satteltasche für dein Fahrrad gibt es ein paar Punkte zu beachten:

  • wenn du längere Touren machst, sollte deine Fahrrad-Tasche wasserdicht sein. Du findest in unseren Artikelbeschreibungen meist einen Hinweis darauf, ob die Tasche deiner Wahl regendicht ist
  • eine Satteltasche bekommt nicht nur Regen von oben ab, sondern auch Spritzwasser von unten. Besonders die Unterseite deiner Satteltasche sollte eine wasserdichte Schicht haben
  • deine Satteltasche wird vom hinteren Laufrad des Bikes nicht nur mit Wasser vollgespritzt, auch jede Menge Staub und sogar kleine Steinchen fliegen. Daher sollte eine Satteltasche auch staubgeschützt sein und haben eine verstärkte Unterseite haben. 
  • je größer die Satteltasche, desto mehr Platz braucht sie an der Sattelstütze des Fahrrads, um wackelfrei befestigt zu sein. Schau dir also vor dem Kauf zuerst an, wie viel Platz dein Fahrrad zwischen Sattel und Sattelklemme hat!
  • es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine Satteltasche am Fahrrad zu befestigen. Manche Hersteller liefern eine Taschenaufnahme mit, in die die eigentliche Tasche hineingesteckt wird. Andere Hersteller bauen Klicksyteme wie KlickFIX an ihre Fahrradtaschen, wieder andere arbeiten mit Seilzugsystemen wie BOA. Die meisten Seat-Packs können ganz einfach mit Klettgurten verzurrt werden. Einige Satteltaschen, vor allem kleine, werden auch direkt am Sattel angebaut. Auf dem Bildern der Taschen ist meist ganz leicht zu erkennen, wie die Tasche befestigt werden muss.
  • Vorsicht bei Fahrradteilen aus Carbon! Dort können nicht alle Befestigungssysteme verwendet werden.

Fahrradtaschen günstig online kaufen

Du kannst dein Fahrrad an vielen Stellen beladen. Alles was du brauchst, sind die passenden Taschen. Neben Satteltaschen kannst du Packtaschen auf dem Gepäckträger anbringen oder Gepäcktaschen vorne auf einem Frontgepäckträger nutzen. Da du dich aber für eine Satteltasche interessierst, sind dir wahrscheinlich Taschen lieber, die nicht die Optik des “Gesamtkunstwerks Fahrrad” beeinträchtigen. Daher haben wir für dich eine große Auswahl an Taschen im Onlineshop, die am Körper getragen werden. Hier kannst du Fahrradrucksäcke für Herren und Rucksäcke für Damen kaufen oder dich mit Hüfttaschen und Umhängetaschen eindecken.