MTB Flat Pedal-Schuhe

Ein perfekter Tritt, guter Halt und trotzdem immer flexibel – viele Gründe sprechen dafür, am Mountainbike Flats anzubauen. Wenn du dazu die passenden Fahrradschuhe trägst, schaffst du in Sachen Kraftübertragung und Halt optimale Voraussetzungen für atemberaubende Rides, sensationelle Tricks und waghalsige Sprünge. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Flat Pedal-Schuhe halten auch ohne Klick am MTB!

Vor allem bei den actionlastigen Disziplinen wie Enduro, Downhill oder Trailbiking setzen Mountainbike-Akrobaten doch lieber auf eine lose Verbindung, sie treten also auf Flats an. Gleiches gilt für Dirt Biker und BMX-Fahrer. Mit den passenden Bikeschuhen ist das kein Problem, die Kombi aus dicken Sohlen und bissigen Pins sorgt für genug Pedalkontakt. Trotzdem kannst du jederzeit abspringen, denn du kannst die Füße immer und ohne viel Aufhebens vom Pedal lösen. Wir verraten dir hier, wie das funktioniert und warum auf längeren Touren Skateschuhe oder Fashion-Sneakers nichts auf dem MTB verloren haben. 

Nicht doch lieber Klickies?

Ein Bike, bei dem du nicht nur den Lenker fest in der Hand hast, sondern auch die Fahrradschuhe direkt mit den Pedalen verbunden sind, klingt doch nach einer perfekten Flugmaschine?! Auch wenn es auf den ersten Blick widersinnig klingt – gerade bei den atemberaubenden Tricks ist es besser, wenn du nicht zu fest am Fahrrad hängst. Wenn du schnell mit zumindest einem Bein am Boden stehst, kannst du im Zweifelsfall den einen oder anderen Sturz verhindern. Und falls aus der Airtime dann doch ungeplant Floortime wird, klammert sich nicht auch noch ein Fully mit rund 15 Kilo an dich.

Für alle Unentschlossenen hier die Faustregel:

Du hast es eilig? Dann sind Klickies und die entsprechenden Fahrradschuhe wahrscheinlich eher dein Fall.

Dir steht der Sinn nach Airtime? Dann sind flexible Flat Pedals dein Ding!

So funktionieren Flat Pedal Schuhe

Es gibt genau drei Punkte, die dich mit deinem Bike verbinden. Ja, der Satz ist etwas abgedroschen, außerdem sind es eher vier Punkte, aber im großen und ganzen stimmt die Info.

1. Du hältst den Lenker. 2. Du sitzt auf dem Sattel. Punkt drei (oder drei und vier) sind deine Pedalen. Die Pedalen sind nicht nur wichtige Kontaktpunkte, sie sind für die gesamte Kraftübertragung zuständig. Grund genug, hier mit speziellen Fahrradschuhen für optimale Bedingungen zu sorgen. 

Während der Oberschuh für komfortable Trageeigenschaften zuständig ist, sorgt die Schuhsohle der Mountainbikeschuhe für Halt und Vortrieb. 

  • So finden Mountainbikeschuhe guten Halt auf den Pedalen

Mountainbikeschuhe haben eine dicke Sohle. Sie bringen etwas mehr Gewicht mit, aber das Material ist nötig, denn es bietet den Pedal-Pins genug Futter. MTB-Flats haben mehrere Reihen spitzer Zähne, auch Pins genannt, die sich tief in die Sohle der Fahrradschuhe eingraben, so entsteht eine feste, stabile Verbindung mit dem Bike.

  • Laufen funktioniert aber auch!

Im Gegensatz zu anderen Fahrradschuhen kannst du auf Mountainbikeschuhen auch sehr gut laufen. Die Sohlen sind hier nicht aus steifem Nylon oder Carbon, ein griffiger Mix aus Gummi lässt den Fuß abrollen, dämpft jeden Schritt und bietet genügend Halt. Moderne, rutschfeste Gummimischungen sorgen dafür, dass sich nicht nur die Pedalpins fest in der Sohle verbeißen können, du kannst auch auf nassem oder losem Untergrund sicher laufen.

Du solltest allerdings damit rechnen, dass du in deinen Fahrradschuhen etwas schlechter abrollen kannst, als du es von anderen Schuhen gewohnt bist. Steife Sohlen übertragen deine Tretbewegung verlustfrei auf den Fahrrad-Antrieb, daher werden bei manchen Modellen die Sohlen gezielt versteift. Dies ist insbesondere bei Rennradschuhen und auch bei MTB-Schuhen mit Klicksystem der Fall, aber auch bei manchen Flat Pedal-Schuhen gibt es eine rigide Sohle.

Funktionieren Sneaker oder Bergschuhe auf dem MTB?

Wenn du es wirklich ernst meinst mit dem Mountainbiken, solltest du neben einem Fahrradhelm unbedingt die passenden Schuhe tragen. Andere Sportschuhe bieten dem Fuß nicht genug Halt, die Verletzungsgefahr wäre einfach zu groß. Die Pins finden auf zu harten Sohlen keinen Halt, schlimmstenfalls könntest du vom Pedal abrutschen. Die Pins sind es übrigens, die andere Sportschuhe (also Schuhe, die keine Fahrradschuhe sind) reihenweise zum Fall für die Tonne machen! Flat Pedal-Schuhe sind für den Kontakt zu den fiesen Piksern gemacht, andere Sneaker werden gerne direkt durchbohrt. Bergschuhe auf dem Mountainbike zu tragen ist aber auch keine geeignete Lösung. In der Regel sind Berschuhe zu schwer, zu unflexibel und zu hart, um darin sensibel auf das Terrain und die Bewegungen des Bikes zu reagieren.

Der Mountainbikeschuh von oben nach unten:

  • Oben auf dem Fahrradschuh findest du verschiedene Verschlusssysteme. Mountainbike Schuhe werden oft ganz normal geschnürt, es gibt aber auch Seilzug-Systeme. Viele MTB-Schuhe haben zusätzlich Klettverschlüsse. Eine Klett-Lasche lässt sich schnell schließen und auch mit angezogenen MTB-Handschuhen verstellen. Bei vielen Modellen gibt es eine Klappe oder ein Staufach für die Enden der Schnürbänder, damit sie nicht in die Kurbel geraten.
  • Manche Schuhe sehen auf den ersten Blick am oberen Rand seltsam „schief“ aus, im Bereich des inneren Knöchels sind sie deutlich höher als auf der äußeren Seite. Der Schuh kann deine Knöchel so vor einem schmerzhaften Kontakt mit der Kurbel schützen. 
  • Der Außenschuh ist aus Leder oder Kunstleder, Mikrofaser oder anderen Synthetik-Fasern. Es gibt besonders leichte und gut durchlüftete oder besonders dichte und wasserabweisende Modelle. Je nach Jahreszeit und Wetter kannst du dir die passende Eigenschaften aussuchen.
  • Der Innenschuh ist meist atmungsaktiv und aus einem weichen, schnell trockenen Gewebe, das einen guten Tragekomfort gewährleistet. 
  • Schaumstoffpolster machen den Flat Pedal-Schuh einerseits schön weich, andererseits halten sie ihn fest am Fuß, ohne dabei unangenehmen Druck auszuüben.
  • Eine Innensohle polstert das Fußbett und macht die Schuhe bequem
  • Eine Gummikappe vorne am Schuh schützt die Zehen und das Material des Schuhs.
  • Auch an der Ferse gibt es oft eine schützende Gummischicht.
  • Die Sohle eines MTB-Schuhs ist aus einem griffigen Gummigemisch. Sie ist dafür verantwortlich, dass der Schuh auch auf losen Untergründen oder bei Nässe guten Halt bietet. Es gibt eine Klappe, die die Aussparung für die Cleats verdeckt. Du kannst dich also später immer noch dafür entschieden, von Flats auf Klickies umzusteigen.
  • Die unterste Schicht der Sohle ist hier etwas weicher. So können die Pins der Pedalen oder das gezackte Metallband von Cages sich gut im Material festkrallen und sorgen so für einen guten Kontakt, sicheren Halt und eine effiziente Kraftübertragung.
  • Je steifer die Schuhsohle ist, desto besser überträgt sie Muskelkraft auf die Kurbel.

Safety first!

Da die Pins auch nicht vor der Haut an deinen Knöcheln und Schienbeinen Halt machen, ist es zudem absolut empfehlenswert, Schienbeinschützer zu tragen! Selbstverständlich sind die MTB-Schuhe hier im Shop dafür gemacht, bequem in Kombination mit Protektoren getragen zu werden. Robuste Fahrradsocken schließen die Lücke zwischen Schuh und Schoner, so kannst du mit einem guten Gefühl aufs Bike steigen.

Flat Pedal-Schuhe sind easy-peasy!

Mountainbikeschuhe für Flat Pedals haben einen weiteren unschlagbaren Vorteil: Sie sind absolut pflegeleicht. Auslösehärte, Position der Cleats, welche Platten passen zu welchen Pedalen… alles worüber ein Klickis-Fahrer sich den Kopf zerbrechen muss, kann dir herzlich egal sein! 

Und während die Kumpels noch fluchend den Dreck aus ihren Cleats kratzen, suchst du schon auf Komoot nach der nächsten Herausforderung!

MTB-Schuhe für Kinder, Damen und Herren

Es gibt Fahrradschuhe natürlich in den Schuhgrößen, die du kennst, 40, 43, 44, und so weiter. Viel Zubehör für Mountainbikes kommt aber aus den USA, das gilt auch für Pedalen und Fahrradschuhe, die Größenangaben entsprechen dann den US-Größen. Auch UK-Größen sind immer wieder zu finden. Hier im Shop findest du dann in der Regel eine Tabelle, die dir die europäischen Schuhgröße verrät. 

Neben zahlreichen Varianten für Herren kannst du auch MTB-Schuhe für Damen kaufen. Auch einige Modelle für Kinder sind erhältlich. Heute stellen viele bekannte Hersteller auch Unisex-Schuhe her, es gibt dann eine besonders große Auswahl an Schuhgrößen und außerdem verschiedene Passformen für breite oder schmalere Füße. 

Ein Fahrradschuh mit einer guten Passform rutscht und wackelt nicht. Die Verschlüsse sorgen dafür, dass du den Schuhe fest am Fuß fixieren kannst, er sollte allerdings trotzdem nicht drücken oder gar einschnüren. Um den passenden Schuh zu finden, musst du möglicherweise verschiedene Paare bestellen, sie anprobieren und vergleichen. Hier im BMO Onlineshop kannst du das problemlos tun, solange die Schuhe neu sind und alle Anhänger, Etiketten und die Verpackung vorhanden sind, kannst du Fahrradschuhe, die nicht optimal passen, einfach zurückschicken.