Spar' dir die Versandkosten, indem du mindestens 3 Artikel in deinen Warenkorb legst – egal welche Produkte!
Dartmoor

Bei Dartmoor wird ganz offensichtlich nicht gerne in Schubladen gedacht, entsprechend erstaunlich fallen hier einige der Kombis im eigentlich klar definierten Feld der Spaßmaschinen, auch bekannt als Mountainbikes, aus. Mix-and-match scheint das Zauberwort zu sein! Wenn du auf der Suche bist nach einem Dirtbike mit Rahmendämpfung oder einem lässigen Mullet-Setup, hier wirst du fündig. Vielleicht willst du aber auch einfach ein solides Enduro kaufen oder ein Trail-Hardtail, dem es vor nichts graut? Auch so was läuft bei Dartmoor vom Band. Und das Beste daran: weder die Bikes noch die Bike Parts machen dich arm!

Dartmoor Highlights

Wissenswertes über Dartmoor Bikes

Wenn du “Dartmoor” googelst, erfährst du zuerst, dass der Begriff eine Hügellandschaft in England bezeichnet. Da ist es schön, aber uns hilft das nicht weiter, schließlich geht es hier um Fahrräder. Dartmoor – die Fahrradschmiede – baut MTBs, genauer gesagt, Enduros, Trailbikes, Dirt Bikes und Fun Bikes, auf die die Trails und Pumptracks dieser Welt nur gewartet haben. Anders als der Name vermuten lässt, steht die Firmenzentrale aber nicht in einer romantischen englischen Hügellandschaft, sondern in Polen; ein absoluter Pluspunkt, schließlich sind in den letzten Jahren einige Fahrradhersteller aus Polen an den Start gegangen, die hervorragende Bikes bauen und dabei aber eine gewisse preisliche Schallmauer nicht sprengen.

Dartmoor Mountainbikes – günstige Bikes für MTB-Action

Dartmore ist insgesamt ein Ausstatter für alle, bei denen mehr Airtime als Bodenkontakt ansteht. Das Material, das die Firma liefert, ist außerdem perfekt für die, die für viel Spaß nicht mit viel Geld bezahlen wollen. Von knüppelhartem 4X bis hin zu geschmeidigen Trailrides, du kannst hier das perfekte Fahrzeug für alle denkbaren Mountainbike-Disziplinen finden. Die Polen liefern aber nicht nur Fahrräder für budget-bewusste Hobbyfahrer, auch das hauseigene Rennteam macht sich damit immer wieder auf die Jagd nach Podiumsplätzen und “höher, schneller, weiter”. Sozusagen als Beweis dafür, dass du nicht deinen letzten Euro hinlegen musst, wenn du etwas Spaß im Gelände haben willst. Besonders günstig wird dein Einkauf natürlich, wenn du unter den Dirtbikes shoppst!

Ist es Zufall? Dartmoors Enduro Fullys Thunderbird und Blackbird sind nach Vögeln benannt. Dass hier die Schwerkraft herausgefordert wird, liegt damit doch auf der Hand, oder? Die Sparte “Superenduro” hat die Marke übrigens selbst erfunden, hier kriegst du verstärkte Rahmen, eine solide 1x12 Shimano Deore, dazu massig Travel (180mm in der Gabel und 170mm beim Rahmendämpfer) und vierkolbige Magura Bremsen, um das Geschoß auch irgendwann wieder zum Stillstand zu bringen. Auch bei den Trailbikes wurden die Namen aus der Vogelwelt entliehen. Unter Bluebird findest du Trail-Fullys, die entsprechenden Hardtails heißen Primal – auch hier wird die Verbindung zur flugfähigen Tierwelt hergestellt, denn Primal Feather ist übersetzt eine Schwungfeder. Außerdem gibt es noch die Mullet Trailbikes Sparrow (engl. “Spatz”). 

Von den Bikes ist jeweils eine Pro Top-Ausstattung und eine etwas abgespeckte Evo Ausstattung erhältlich. Außerdem gibt es zahlreiche lauffreudige 29er-Versionen, aber auch agile 27,5-Zoll-Setups, die sich dann für besonders große, bzw. kleinere Biker eignen. Und auch die ersten E-Bike-Versionen sind bereits gesichtet worden, selbstverständlich mit dem potenten, mtb-spezifischen Shimano EP8 Antrieb.

Ist das erlaubt? Ein Dirtbike Fully?

Dirtbikes sind ja eher auf der clean-und-easy-Seite daheim, ein Rahmendämpfer ist da eigentlich nicht vorgesehen. Dartmoor hat trotzdem mal probehalber einen angebaut. Ob du damit Dirtbike-Action neu definieren möchtest oder einfach etwas mehr Dämpfung (und damit Komfort) auf deinen Fahrten haben willst, Shine Pro entzieht sich mit seiner Ausstattung allen gängigen Kategorien. 

Dartmoor Funbikes

Wieder so eine interessante Mischung, an die andere Hersteller sich nicht herangetraut haben: Unter “Fun Bikes” verbucht Dartmoore Dirtbikes mit überraschenden Eigenschaften. Als Basis dient ein Dirtbike, serviert werden aber bis zu 1x9 Gänge. Je nach Modell dürfen Shimano oder Microshift eine Gangschaltung beisteuern, und es gibt außerdem eine zweite Bremse. Das Fun Bike ist damit fahrbar wie ein Dirtbike, du kannst allerdings auf die Vielseitigkeit eines MTBs zählen und auch längere Strecken unter die Räder nehmen. Diese relativ seltene Spezies geht bei Dartmoor gleich mit zwei Vertretern an den Start, sie hören auf die Namen Hornet und Streetfighter. Die Bikes könnten übrigens auch als 26-inch Hardtails bezeichnet werden. Aber wer will das schon? Fun Bike klingt doch so viel besser, nicht wahr?

MTBs von der Stange sind nicht dein Ding?

Du machst dir gerne die Hände schmutzig und ein Bike einfach kaufen – das kann ja jeder? Dartmoor beliefert dich gerne zunächst mit einer passenden Basis. Hier findest du Mountainbike-Rahmen für dein zukünftiges 26-Zoll oder 27,5-Zoll
Bike oder einen flotten 29er. Dazu gibt’s Antriebs-Komponenten wie Pedale oder Innenlager. Auch die restlichen Bikes Parts kannst du hier im Onlineshop bestellen, ebenso das Fahrradwerkzeug mit dem alles zusammengebaut wird.

Für alle Eltern haben wir noch einen Spezial-Tipp: Du sparst dir die Kohle für den Babysitter, wenn du deinen Nachwuchs beizeiten an ein Leben auf zwei Rädern gewöhnst. Für junge Shredder gibt es von Dartmoor ein 26 Zoll Enduro Fully. Es gibt aber auch Dartmoors Funbikes und Dirt Bikes in 24 Zoll und damit in Kinderfahrrad-Größe

Alle Dartmoor Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1