Melde dich zum Newsletter an und erhalte einen 5€ Gutschein*

Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Home auf Trails - unterwegs auf den Spuren von Danny MacAskill und Claudio Caluori im schweizerischen Flims

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-2

Vergangenen Sommer haben wir uns auf die Spuren von Danny MacAskill und Claudio Caluori begeben und die Strecken aus dem legendären Videos „Home of Trails“ unter die Stollen genommen. Den ersten Stop haben wir dabei in der Bikeregion Flims eingelegt!

Nachdem das „Home of Trails“ Video ein viraler Hit im Internet und die Bikedestination Graubünden in aller Munde war, wollten auch wir die Trails unter die Stollen nehmen und die Schweizer Bergwelt erkunden. Kurzerhand wurde ein Trip geplant, bei dem wir uns in Flims, Lenzerheide und Davos auf die Spuren vom Superstar Danny MacAskill und Velosolutions Gründer Claudio Caluori begeben haben.




Flims hat als Bike Region bereits eine lange Tradition, denn vor allem der Dakine Trailfox war jahrelang eine feste Größe im Eventkalender der Gravity-Fans. Mittlerweile warten insgesamt über 300km Biketrails, der Never End & Runca Trail sowie drei Pumptracks und Skill Parks darauf gefahren zu werden.

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder

Um möglichst viele von den Trails zu erkunden, haben wir uns einen Guide genommen, den wir morgens an der Bergbahn Foppa/Naraus/Arena Express 1 in Flims getroffen haben. Hier findest du übrigens nicht nur eine Kasse um Bergbahntickets zu kaufen, sondern auch einen gut sortierten Bikeshop!

Der Plan war es die ersten Höhenmeter mit der Bergbahn zu absolvieren um sich dann von der Bergstation Nagens auf den Weg zum Vorab Gletscher zu machen, denn dort waren auch die zwei Protagonisten aus dem Video unterwegs.
Gesagt getan,  direkt von der Bergstation Nagens schlägt man den Weg Richtung Vorab Gletscher ein und pedaliert ungefähr 45 Minuten bergauf auf einer Schotterstraße. Je höher man gelangt, desto felsiger wird das Terrain und man kann schon die Szenerie aus dem Video erkennen.

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-4

Oben am Gletscher angekommen hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Flimser Bergwelt und den felsigen Trail direkt vor der Nase, auf dem es, nach einer kurzen Verschnaufpause, nun erstmal ausschließlich bergab geht!

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-7

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-9


Zunächst ist der Trail relativ verblockt und man muss seinen Flow erst finden, je weiter man allerdings fährt, desto besser wird der Trail. Schon nach einigen hundert Metern wechselt der Untergrund vom schroffen Fels zu Erde und liefert fortan Flow ohne Ende. Man kann unglaublich gut Geschwindigkeit aufbauen und vernichtet so die Höhenmeter wie im Flug. Auch wenn es sich um einen Naturtrail handelt, ist dieser dennoch sehr gut eingefahren und passt einfach.

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-10

Das Grinsen bekommt man hier nicht mehr aus dem Gesicht und nach einer wirklich langen Abfahrt endet man irgendwann wieder im Wald und schlussendlich an der Mittelstation Plaun. Hier ist die Abfahrt allerdings noch lange nicht beendet, denn nach einer kurzen Tretpassage geht es nun weiter durch den Wald bis hinab zur Talstation und unserem ursprünglichen Ausgangsort der Tour. Die Strecke ins Tal unterscheidet sich nun deutlich vom oberen Teil am Gletscher - gebaute Anlieger und Sprünge laden zu Airtime und verspieltem Fahren ein! Im Tal angekommen steht eines definitiv fest: auch wenn der Anstieg zum Gletscher einige Schweißperlen kostet, sollte man sich diese Abfahrt bei einem Besuch in Flims keinesfalls entgehen lassen.

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-11


Als nächstes haben wir den Runca Trail ausprobiert. Mit der Bergbahn Foppa/Naraus geht es rauf auf den Berg und direkt zum Start des Runca Trails. Ihr müsst also keine Bergauf-Passagen mit eigener Muskelkraft überwinden und könnt gleich ins Downhill-Vergnügen starten!

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-1

Der Runca Trail ist vollständig gebaut und wartet mit unzähligen Anliegern und Sprüngen auf euch. Das Level würden wir als Mittel einstufen, allerdings gibt es jede Menge Möglichkeiten kleinere Sprünge als Doubles zu fahren und so auch die Airtime zu erhöhen. Der Trail ist klasse gebaut und sehr abwechslungsreich. Auch nach mehreren Abfahrten kommt hier keine Langeweile auf, so dass man sich hier problemlos einen ganzen Nachmittag aufhalten kann, wenn man möchte!

BMO_Home-of-Trails-Flims-Bike-Mailorder-13


Ein weiteres Highlight ist der Never End Trail, der auf dem Crap Sogn Gion startet. Den Trail erreicht ihr am einfachsten mit der Crap Sogn Gion Bahn, welche im Laaxer Dorfzentrum startet. Zu diesem Trail bedarf es nicht vieler Worte, denn dieses Video zeigt eindrucksvoll, wie gut dieser Trail wirklich ist:




Da wir nur einen Tag in der Bikeregion rund um Flims unterwegs waren, konnten wir die zahllosen Naturtrails nicht auch noch unter die Stollen nehmen, aber allein für den Vorab-, Runca- und Never End Trail lohnt sich eine Reise nach Flims allemal. Wir kommen wieder!


Kosten & Betriebszeiten
Eine Tageskarte für die Bergbahnen schlägt bei Erwachsenen mit 44CHF zu Buche. Jugendliche von 13-17 Jahren zahlen 29,40 CHF und Kinder von 6-12 Jahren 14,70 CHF.

Die Öffnungszeiten der verschiedenen Bergbahnen findest du hier: Klick mich

Übernachten
Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Flims, Laax, Falera jede Menge. Unter diesem Link ( https://shop.flims.com/WAGFlims/start?globalReset=1&lang=de&ukv_result_order=1) könnt ihr direkt online zwischen verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten wählen. Von der einfachen Ferienwohnung bis hin zum Luxus-Hotel ist alles möglich.

Beliebte Bike Hotels sind zum Beispiel die folgenden:
    •    signinahotel
    •    Backpacker Deluxe Hotel Capricorn
    •    ARENA Lodge


Info & Adresse
Gästeinformation Flims Laax Falera
Via Nova 62
CH-7017 Flims
Telefon +41 (0) 81 920 92 00
E-Mail info@flimslaaxfalera.ch
www.flims.com

Kommentare
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.