Melde dich zum Newsletter an und erhalte einen 5€ Gutschein*

Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Events

Slopestyle-Kracher in Les Gets – Runde Drei der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship

AP-1NP9S33MW2111_news

Nur eine Woche nach dem spektakulären Finale beim Crankworx Innsbruck folgt in Frankreich das nächste Slopestyle-Highlight. In Les Gets biegt die Crankworx FMBA Slopestyle World Championship (SWC) mit dem dritten von vier Events auf die Zielgerade ein. Kann Nicholi Rogatkin (USA) seinen Erfolg aus Innsbruck wiederholen? Gelingt Crankworx Rotorua Sieger Brett Rheeder (CAN) in Frankreich die Revanche? Greift der Rest des hochklassigen Feldes noch in den Kampf um die Slopestyle Weltmeisterschaft ein? Können die beiden Deutschen Erik Fedko und Lukas Knopf nach ihrem starken fünften und neunten Platz in Innsbruck das Podium angreifen?

Der dritte Stopp der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship live aus Les Gets am 24. Juni um 15:30 Uhr und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Wie schon im Vorjahr lieferte Crankworx Innsbruck einen absoluten Krimi bei dem fast jeder Rider mindestens einen kompletten Run in den Kurs über der Stadt zauberte. Mit einem unglaublich stylischen ersten Lauf setzte der Brite Matt Jones gleich zu Beginn des Finales mit einem Score von 79,50 eine erste Duftmarke. Erst Brett Rheeder, der seinen ersten Run als Letzter antrat, konnte Jones gefährlich werden. Mit einem Lauf, in dem er mit einem Flatdrop-Backflip-Tailwhip und einem Backflip-Double-Opposite-Tailwhip gleich zwei Weltpremieren in einem Contest zeigte, übernahm Rheeder die Führung mit einer Wertung von 86,75 Punkten. Im zweiten Lauf legten die Athleten dann noch einmal eine Schippe drauf und so gelangen in der Folge Erik Fedko (GER), Diego Caverzasi (ITA) und Tomas Lemoine (FRA) jeweils Runs, die mit über 80 Punkten bewertetet wurden, aber nicht ganz an Rheeders Score heranreichen konnten.

 

Dann schlug jedoch die Stunde des Vorjahressiegers Nicholi Rogatkin. Nach einem verpatzen ersten Lauf zeigte der Amerikaner im zweiten Versuch gleich nach dem Drop am Start seinen Signature-Trick, den „Twister“, und legte unter anderem mit einer Cash-Roll Seat-Grab, einem Cork-720 und einem Frontflip-Tailwhip nicht minder spektakulär nach. Am Ende stand für Rogatkin mit 93 Punkten ein Score auf der Anzeigetafel, an den keiner der Anderen mehr herankommen konnte.

 

AP-1NP9ZUXT11W11_news

 

In Les Gets werden nun die Weichen für das Saison-Finale in Whistler gestellt. Mit dem zweiten Platz in Innsbruck verteidigte Brett Rheeder zwar seinen ersten Rang in der Gesamtwertung, doch konnte Nicholi Rogatkin mit seinem Sieg in Innsbruck ordentlich Boden gutmachen. Auch Diego Caverzasi, Thomas Genon (BEL) und Tomas Lemoine befinden sich noch in Schlagdistanz und mit weiteren Weltklasse-Athleten wie dem polnischen „Extension Man“ Szymon Godziek, BMX-Legende Ryan Nyquist (USA) und dem zweiten Deutschen, Lukas Knopf, im Lineup verspricht der Kampf um das Podium in Les Gets hochspannend zu werden.

 

Red Bull TV überträgt den Crankworx Les Gets Slopestyle live und on-demand, jederzeit und überall verfügbar auf redbull.tv/crankworx. Das Finale startet am Sonntag, 24. Juni, um 15:30 Uhr. Weitere aktuelle Informationen und noch mehr actionreiche Unterhaltung rund um das Thema Mountainbike finden sich auf dem Red Bull Bike Channel auf redbull.tv/bike.

 

 

Lineup Crankworx Les Gets Slopestyle:

 

  • Anthony Messere (CAN)
  • Brett Rheeder (CAN)
  • Diego Caverzasi (ITA)
  • Erik Fedko (GER)
  • Jakub Vencl (CZE)
  • Louis Reboul (FRA, Wildcard)
  • Lukas Knopf (GER, Wildcard)
  • Matt Jones (GBR)
  • Nicholi Rogatkin (USA)
  • Ryan Nyquist (USA)
  • Simon Pagès (FRA)
  • Szymon Godziek (POL)
  • Thomas Genon (BEL)
  • Tomas Lemoine (FRA)

 AP-1NP9X368S1W11_news

 

Text: Rasoulution GmbH Fotos: Red Bull Content Pool / Bartek Wolinski

 

 

Kommentare