Starrgabeln

Ein direktes Fahrgefühl, wenig Gewicht und vor allem ein günstiger Preis – starre Fahrradgabeln haben viele Vorteile. Außerdem brauchen sie keinerlei Wartungsarbeiten oder Service und einstellen musst du sie auch nicht. Hier kannst du nachlesen, welche Federgabel an dein Fahrrad passt und wie du auch ohne Federung etwas Dämpfung in Front deines Fahrrads bringst.

Aktuell sind alle Artikel in dieser Kategorie ausverkauft. Wir arbeiten daran, dir wieder neue Artikel anzubieten.

Effizient, günstig und clean – die starre Fahrrad-Gabel

Die Starrgabel bietet den Vorteil eines sehr direkten Lenkverhaltens sowie eines sehr geringen Gewichts. Sie ist im Gegensatz zur Federgabel nicht mit einer Federung ausgestattet. Die Steifigkeit der Fahrradgabel setzt jede Lenkbewegung gezielt und unmittelbar um, du dirigierst dein Fahrrad ohne Umschweife von A nach B. Durch das Feedback der Gabel kannst Du Deinen Fahrstil perfekt den Verhältnissen des Untergrundes anpassen. Das nicht vorhandene Feder-Element macht eine starre Fahrradgabel im Gegensatz zur Federgabel günstiger, leichter und sie muss nicht gewartet werden. 

Die Vorteile einer Starrgabel:

  • direktes Lenkverhalten
  • cleane Optik
  • robust
  • wenig Gewicht
  • günstiger Anschaffungspreis
  • keine Wartung oder besonderer Service sind nötig

Etwas Bewegung geht immer – Fahrradgabeln aus Stahl, Alu oder Carbon

Es gibt eine ganz einfache Methode, wie du deinem Fahrrad trotz einer starren Gabel zu etwas mehr Nachgiebigkeit verhelfen kannst: Such dir einfach das richtige Material für deine Gabel aus! Federgabeln sind meist aus Stahl, Aluminium oder Carbon. Während Aluminium und Carbon besonders leicht sind (und du für eine Carbon-Gabel für ein Rennrad tiefer in die Tasche greifen musst), sind Stahlgabeln etwas schwerer, dafür sind sie haltbarer und das Material gibt leicht nach. So kann eine Stahlgabel auf rauer Strecke dir etwas mehr Komfort verschaffen.

Welche Gabel passt an dein Fahrrad?

Damit du die passende Gebel kaufst, musst du einige Begriffe kennen, die du dann in den Spezifikationen unserer Produkte wiederfindest. 

  • Die Gabel wird mit dem Gabelschaft in den Fahrradrahmen gesteckt, der Schaft muss also zu deinem Rahmen passen. Es gibt unterschiedliche Modelle mit Tapered Schaft, Ahead Schaft oder Gewindeschaft. Du kannst Gabeln mit unterschiedlichem Schaft-Außendurchmesser kaufen, häufige Größen sind 1 Zoll oder 1 ⅛ Zoll. Es gibt aber auch andere Schaftmaße. 
  • Die Gabel muss außerdem zu deiner Reifengröße passen. Einige Starrgabeln funktionieren mit Laufrädern in mehreren Größen. Andere sind festgelegt für 20 Zoll (BMX-Räder), 26 Zoll, 28 Zoll oder 29 Zoll. 
  • Fährst du Scheibenbremsen oder Felgenbremsen? An der Gabel müssen die Aufnahmen für die richtigen Bremsen vormontiert sein.
  • Die Räder werden an den Ausfallenden der Gabel montiert, du musst darauf achten, dass sie sich für die Achsen deiner Laufräder eignen.

Die Geometrie der Gabel beeinflusst das Fahrverhalten

Agil oder lieber Laufruhig? Den Nachlauf, also die Schrägstellung der Achse im Verhältnis zur Fahrbahnfläche, und somit die Charakteristik einer Gabel kannst du deinen Vorlieben entsprechend wählen. Ein großer Nachlauf bietet einen sehr guten Geradeauslauf, erfordert aber mehr Kraft beim Lenken. Ein kleinerer Nachlauf macht das Fahrrad leichter lenkbar. Die Gabelbiegung hat einen großen Einfluss auf den Nachlauf und somit auf das Lenkverhalten deines Rads. 

Für welches Fahrrad eignet sich eine starre Gabel?

An einem Fixie und Singlespeed-Bike sind in der Regel starre Gabeln verbaut, alles andere würde den puristischen Stil dieser Fahrräder ruinieren. Auch am Urban Bike, dem minimalistisch veranlagten Verwandten des City-Bikes, gibt es zumeist starre Gabeln. 

An einem Citybike dagegen sind sowohl starre, als auch gefederte Gabeln üblich, denn wenn es um absoluten Komfort auf dem Fahrrad geht, kann etwas Federweg auf keine Fall schaden. 

Auf gar keinen Fall würde ein Fahrrad, das auf kompromisslosen Speed ausgelegt ist, sich mit etwas anderem als einer starren Gabel erwischen lassen! Daher sind an Rennrad, Cyclocross-Bike und Gravel Bike starre Gabeln obligatorisch, die besonders edlen Geräte fahren selbstverständlich mit einer Gabel aus Carbon.

An Trekkingbike, Dirt Bike und Mountainbike sind Starrgabeln eher selten, aber hin und wieder findet sich ein solches Modell. Mit einer MTB-Starrgabel erlebst du den Mountainbikesport in seiner puristischsten und ursprünglichsten Form. Die starre MTB-Gabel eignet sich nicht nur für ein Oldschool-MTB, sondern bietet sich auch sehr gut für einen Umbau deines Bikes zu einem Retro-Bike an.