Melde dich zum Newsletter an und erhalte einen 5€ Gutschein*

Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Pressemittelungen

Kenda Enduro One - Volle Hütte in Winterberg

e1_winterberg_2019_20190602_1819960361
 
 
Mit Vollgas ist KENDA Enduro One in die Saison 2019 gestartet. Über 750 Enduro Biker gingen in Winterberg ins Rennen. Nach sieben gewerteten Stages hatten am Ende Christian Löffler/ Bikesport Höhn (E1 Pro) und Majlen Müller/ Team FujiBikes Rockets/Velo Solingen e.V (E1 Woman) die Nase vorn. In der Wertung der über 60 gestarteten E-Biker siegte Marc Oppermann/ Team BULLS.
 
Das Wetter hätte besser nicht sein könnten. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad sorgten für perfekte Streckenbedingungen und super Stimmung unter den Teilnehmern, Zuschauern sowie allen Beteiligten.

Los ging das E1 Wochenende traditionell am Samstagvormittag mit den E1 Wild Childs. Sam Wrobbel (Sam´s Bikeschule) führte als neuer Wild Child Guide das Rekordstarterfeld von 74 Nachwuchsfahrern sicher durch das spaßige, aber spannende Rennen.
 
e1_winterberg_2019_20190602_1082389631

Ergebnisse
E1 Wild Childs U10: Paul-Frederick Gebauer (Junior-Team Velo Solingen)
E1 Wild Childs U13: Lin Quentin Neuß (DEPARTMENT OF DIRT)
E1 Wild Childs U16: Kenai Sterenborg (RC Victoria Neheim)

Stark besetzt war die Klasse der E-Biker. Für sie ging es am Samstag zunächst auf die Spezialstage, welche die Teilnehmer mit einem technischen Uphill herausforderte. Marc Oppermann (Team BULLS) und Jessika Schatt (Bike Aid) legten dabei die schnellsten Zeiten vor.
 
e1_winterberg_2019_20190602_2072596902

Beschlossen wurde der Rennsamstag vom Prolog, dessen Zeit als erste in die Gesamtwertung einfließt und zugleich die Startreihenfolge für den Sonntag festlegte. Hier ließen Jordan Hugo (Speedcore Racing by VisuAlz Production) und Majlen Müller (Team FujiBikes Rockets/Velo Solingen e.V) nichts anbrennen.

Ergebnisse
E-Bike-Stage: Marc Oppermann (Team BULLS)
Prolog ♀: Majlen Müller (Team FujiBikes Rockets/Velo Solingen e.V)
Prolog ♂: ließen Jordan Hugo (Speedcore Racing by VisuAlz Production)

Am Sonntag ging es dann richtig zur Sache. Die sieben gewerteten Stages führten die Enduristen durch Teile des Bikeparks und das Trailnetz am Erlebnisberg Kappe. Vielfalt wird hier groß geschrieben. Von der extrem steilen ersten Stage und der schnellen wie technischen zweiten Stage über die mit North Shores, Anlieger und Wurzeln gespickten Stages im mitteleren Teil bis hin zur Finalstage mit vielen offenen Kurven war für alle Geschmäcker etwas dabei.

Sieger ist, wer in der Addition der Stages die schnellste Zeit hat. Lange sah es danach aus, als führe kein Weg an Jasper Jauch vorbei, doch eine verlorene Kette auf der letzten Stage kostete ihm viel wertvolle Zeit und einen Platz auf dem Podium. Mit einer stark konstanten Leistung holte sich letztlich Christian Löffler (Bikesport Höhn) seinen ersten Sieg in der KENDA Enduro One Serie. Schnellste Dame war wiederum Prologsiegerin Majlen Müller (Team FujiBikes Rockets/Velo Solingen e.V).
 
e1_winterberg_2019_20190602_1573074597

Ergebnisse
E1 Guest: Julius Sauer (CrossfitCoblenz)
E1 Beginner: Walter Friesen (Duronauten)
E1 Junior: Valentin Schleicher (-)
E1 Super Senior: Sascha Wöbbeking (www.KURBEL-KRAFT.de)
E1 Senior: Christian Hees (Moustache Enduro Racing Team WW / MTB Siegerland e. V.)
E1 Pre Senior: Sören Frey (Mocals Racing/Motorex)
E1 Sport: Tim Knorr (-)
E1 E-Bike: Marc Oppermann (Team BULLS)
E1 Woman: Majlen Müller (Team FujiBikes Rockets/Velo Solingen e.V)
E1 Pro: Christian Löffler (Bikesport Höhn)

KENDA Super Stage ♀:  Jasper Jauch (-)
KENDA Super Stage ♂: Majlen Müller (Team FujiBikes Rockets/Velo Solingen e.V)

Alle Ergebnisse, eine große Bildergalerie mit Bestellmöglichkeit sowie das offizielle Video zum Event sind unter www.enduro-one.com zu finden.

Das erste Rennen der KENDA Enduro One Serie 2019 wurde am 1./2. Juni nun das zweite Jahr in Folge parallel zum Dirt Masters Festival in Winterberg ausgetragen.

 

 

Text: Baboons Fotos: Nico Gilles

Kommentare
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.