Mit Fahrrad- und E-Bike-Leasing günstig zum neuen Traumrad

Jobrad, Dienstrad, (E-)Bike-Leasing, Business-Bike – viele Bezeichnungen, gleiches Konzept. Im Grunde genommen geht es darum, dass du dir dein Traumfahrrad leisten kannst, weil dein Arbeitgeber das Fahrrad kauft und es dir für eine monatliche Leasingrate zur Nutzung überlässt, ein Leasing-Fahrrad ist also mit einem Dienstwagen vergleichbar. Hier erfährst du alles, was du rund um das Thema Fahrrad-Leasing wissen möchtest. Wir haben nicht nur eine Schritt-für Schritt-Anleitung für dich, die dich durch den Leasing-Ablauf leitet, wir erklären dir die Vorteile des Fahrrad- und E-Bike-Leasings und beantworten anschließend alle Fragen. 

Fahrrad-Leasing Schritt für Schritt

Es ist nicht nur günstig, sondern auch wirklich einfach, ein Fahrrad zu leasen. Und du kannst den gesamten Ablauf ganz einfach online abschließen. So funktioniert Bike-Leasing auf BMO:

  1. Wenn du ein Leasing-Fahrrad oder Leasing-E-Bike fahren möchtest, solltest du zuerst bei deinem Arbeitgeber nachfragen, ob es bereits einen Rahmenvertrag mit einem Leasinganbieter gibt und wie das Fahrradleasing in der Firma organisiert ist, bzw. welcher Kollege für die Verträge zuständig ist und die genauen Bedingungen absprechen. Wenn dieser Schritt erledigt ist, kannst du direkt loslegen mit der Suche nach deinem Fahrrad.
  2. Finde auf BMO dein neues Wunsch-Fahrrad oder dein Traum-E-Bike. Du kannst hier im Onlineshop zwischen vielen verschiedenen Fahrrädern und E-Bikes von über 20 Markenherstellern wählen. 
  3. Wenn du ein Fahrrad ausgewählt hast, geht es mit unserem Anfrage-Formular weiter. Fülle es einfach aus, sende es ab und wir bearbeiten deine Anfrage so schnell wie möglich.
  4. Wir geben die Anfrage an den Leasinganbieter weiter, er kümmert sich um alles. Du bekommst dann einfach dein Fahrrad oder E-Bike nach Hause oder in die Firma geliefert. 
  5. Die monatlichen Zahlungen werden ganz bequem über die Gehaltsabrechnung beglichen. 

Diese Vorteile bietet dir (E-)Bike Leasing

Fahre dein Traum-Bike! 

In der Regel spielt es keine Rolle, ob du ein Trekkingrad, ein Rennrad, ein E-Bike oder ein Mountainbike least. Ein gutes Fahrrad kann eine Stange Geld kosten, insbesondere E-Bikes sind häufig keine Schnäppchen. Wenn du ein hochwertiges Fahrrad least, zahlst du es in erschwinglichen Raten ab, die über die Gehaltsabrechnung abgerechnet werden. 

Unabhängig von Hersteller und Fahrradmodell wählen

Normalerweise machen die Anbieter und auch die Arbeitgeber keine Vorgaben, was die Fahrrad-Marke oder das Modell angeht. Du hast also freie Auswahl!

Bis zu 40% sparen

Die genauen Konditionen und damit die Ersparnis auf den UVP hängen von verschiedenen Faktoren ab. Durch Steuervorteile und Zuschüsse durch den Arbeitgeber liegt die Ersparnis bei satten 20 bis 40%. Du bekommst also ein hochwertiges Fahrrad zum Sparpreis!

Günstige Versicherungsleistungen

Ein gutes Fahrrad sollte versichert werden, in vielen Leasingverträgen ist eine Versicherung daher bereits enthalten. Es gibt bei den Anbietern verschiedene Versicherungspakete, die eine Mobilitätsgarantie, Rücktransport, Diebstahl, Teilediebstahl, Unfallschäden, Vandalismus-Schäden und mehr einschließen können. 

Service- und Wartungspakete

Optional kannst du zusätzlich zur Versicherung Service- und Wartungspakete auswählen und dein Dienstrad sogar gegen die üblichen Verschleißerscheinungen versichern.

Fahrrad fahren ist super!

Daneben genießt du natürlich auch sämtliche anderen Vorteile, die ein aktives Leben auf dem Fahrrad mit sich bringt. Es macht ganz einfach Spaß, auf dem Fahrrad unterwegs zu sein, egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder in deiner Freizeit! Keine Staus, keine Parkplatzsorgen, mehr Bewegung, bessere Gesundheit und natürlich umweltfreundliche Fortbewegung … die Liste der persönlichen Vorteile ist lang!

BMO-Blog-Fahrrad-leasing-2

 

Die wichtigsten Fragen zum Fahrrad-Leasing

F: Muss ich ein bestimmtes Fahrrad oder E-Bike leasen?

A: Normalerweise ist es völlig egal, welches Fahrrad du dir aussuchst. Ein leichtes Carbon-Rennrad, ein Fully mit allem Drum und Dran oder ein SUV-E-Bike mit kompletter Komfort-Ausstattung, du kannst einfach das Fahrrad oder E-Bike leasen, das am besten zu dir passt. 

F: Welcher Bike-Leasing-Anbieter ist der beste?

A: Es gibt unterschiedliche Anbieter, die das Fahrradleasing organisieren, einige der bekanntesten sind Jobrad, Bike-Leasing oder Business-Bike. Der Arbeitgeber schließt mit einem der zahlreichen Leasinganbieter einen Rahmenvertrag. Du musst dir daher keinerlei Gedanken um die Auswahl des Anbieters machen, das entscheidet deine Firma. 

F: Wie lange läuft ein Fahrrad-Leasing-Vertrag und was passiert am Ende der Laufzeit?

A: Es gibt unterschiedliche Laufzeiten, meist sind es 36 oder 48 Monate. Gegen Ende der Laufzeit kann dir der Anbieter ein Angebot zum vollständigen Erwerb des Fahrrads machen. Dann kannst du in der Regel mit einer Schlussrate das Fahrrad kaufen. Du kannst es aber auch zurückgeben und ein neues Fahrrad- oder E-Bike-Leasing abschließen.

F: Kann ich auch Zubehör leasen?

A: Hier kommt es auf den Anbieter an, aber oft können zusätzlich Anbauteile, die fest mit dem Fahrrad verbunden sind, in das Fahrrad-Leasing aufgenommen werden. 

F: Macht es einen Unterschied, ob ich ein Fahrrad oder ein E-Bike lease?

A: Nein, egal ob du ein Fahrrad oder ein E-Bike fahren möchtest, in der Regel kann beides geleast werden.

F: Kann ich auch ein S-Pedelec leasen?

A: Ein S-Pedelec (also ein schnelleres E-Bike) gilt gesetzlich nicht als Fahrrad, sondern als Kraftfahrzeug. Daher gibt es nicht nur bei der Nutzung Unterschiede zum E-Bike, sondern auch beim Bike-Leasing. Wenn du ein S-Pedelec leasen möchtest, solltest du zuvor mit deinem Arbeitgeber klären, ob dies möglich ist. 

F: Ich bin selbstständig oder freiberuflich tätig, kann ich trotzdem ein Fahrrad oder E-Bike leasen? 

A: Ja, manche der Anbieter, mit denen wir kooperieren, bieten auch Fahrradleasing-Programme für Selbstständige und Freiberufler.

Rechtliches

F: Wem gehört das geleaste Fahrrad?

A: Der Arbeitgeber least das Fahrrad und überlässt es dir zu Nutzung. Wenn du nach Ablauf der Leasingzeit die Schlussrate zahlst, geht dein Jobrad in deinen Besitz über. Du kannst das Fahrrad dann aber auch zurückgeben und ein neues leasen, sofern der Arbeitgeber einverstanden ist. 

F: Darf ich mit dem geleasten Fahrrad nur zur Arbeit fahren?

A: Nein, du darfst das Fahrrad in der Regel auch privat und in deiner Freizeit nutzen. Hier kommt es auf die genauen Vertragsbedingungen an.

F: Muss ich mein Jobrad versichern?

A: Ob du dich selber um eine Versicherung für dein Fahrrad oder E-Bike kümmern musst, hängt vom Leasing-Anbieter ab. Bei vielen ist eine Fahrradversicherung obligatorischer Teil des Leasingvertrags – wenn nicht, musst du dir selbst eine Versicherung für dein Bike suchen. 

F: Muss mein Leasing-E-Bike oder -Fahrrad zum Service?

A: Es kann auch im Vertrag festgehalten werden, dass du dein Fahrrad während der Laufzeit regelmäßig (z. B. einmal im Jahr) in der Werkstatt durchchecken lassen musst. Leistungen wie eine Mobilitätsgarantie und die Inspektionen können aber auch günstig als optionale Leistungen in der Versicherung enthalten sein. Diese verpflichtenden Wartungen dienen in erster Linie dem Werterhalt des Fahrrads.

F: Darf nur der Leasingnehmer selber mit dem geleasten Fahrrad fahren?

A: Hier kommt es auf den Leasingvertrag an, dort wird vereinbart, ob auch andere Haushaltsangehörige das Fahrrad nutzen dürfen oder nicht.

F: Was passiert mit meinem Leasing-Fahrrad, wenn ich kündige?

A: Hier haben die Anbieter unterschiedliche Lösungen parat. Der Arbeitgeber kann das Fahrrad in diesem Fall einem anderen Mitarbeiter anbieten oder du kannst es ihm abkaufen. Bei einem Wechsel zu einem anderen Unternehmen kann der Vertrag unter bestimmten Voraussetzungen auch übernommen werden. 

Auch der Krankheitsfall, Renteneintritt, Kurzarbeit und dergleichen sind bei den Anbietern bereits im Vorfeld geregelt.

BMO-Blog-Fahrrad-leasing-3

Finanzielles

F: Lohnt sich das (E-)Bike-Leasing für mich?

A: Ob es sich für dich lohnt, ein E-Bike oder Fahrrad zu leasen, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Auf unserer Seite mit allen Leasing-Informationen findest du Links zu den Webseiten der Leasinganbieter. Dort gibt es Leasingrechner, die dir einen Überblick über die Ersparnis und die Kosten für ein Leasing-Fahrrad geben. Du kannst mit etwa 20 bis 40% Ersparnis im Vergleich zu einem regulären Fahrradkauf rechnen.

Die Kosten hängen unter anderem vom Kaufpreis des Fahrrads und individuellen Faktoren, wie der Länge der Laufzeit, deinem Gehalt und der Steuerklasse ab. Daher verzichten wir hier auf Beispielrechnungen. Stellt der Arbeitgeber einem Mitarbeiter ein Jobrad zur Verfügung, gilt dies meist als Gehaltsumwandlung. Es kann ihm aber auch als Bonus oder Gehaltsextra überlassen werden. 

F: Wieviel darf das geleaste Fahrrad kosten?

A: Manche Leasinganbieter geben eine Preisspanne von 649 bis 15.000 Euro vor, andere einen Mindestbetrag oder einen Höchstbetrag. Auch der Arbeitgeber kann eine Preisspanne festlegen. 

F: Wie erfolgt die Bezahlung des Jobrads?

A: Die Raten für das Fahrrad oder E-Bike werden ganz bequem über die Gehaltsabrechnung beglichen. 

F: Ist Fahrrad und E-Bike-Leasing das gleiche wie eine Fahrradfinanzierung? 

A: Fahrradleasing ist keine Fahrradfinanzierung! Leasing gleicht eher einem Mietverhältnis als einem Kauf, das geleaste Fahrrad wird dem Leasingnehmer gegen eine monatliche Gebühr zur Nutzung überlassen. Eine Fahrradfinanzierung ist dagegen ein Kauf auf Raten, der über eine Bank abläuft. Im Gegensatz zum Fahrradleasing musst du hier nicht nur den gesamten Kaufpreis abbezahlen, möglicherweise kommen auch noch Zinsen hinzu.

F: Was hat der Arbeitgeber davon?

A: Viele Firmen bieten heute ihren Mitarbeitern (E-)Bike-Leasing an, falls du noch etwas Überzeugungsarbeit leisten musst, sind hier einige Argumente: 

Firmen, die ihren Mitarbeitern durch Fahrrad-und E-Bike-Leasing eine nachhaltige und umweltfreundliche Fortbewegung ermöglichen, profitieren davon in vielerlei Hinsicht. Benefits wie E-Bike-Leasing sind positive Publicity pur! Das Image als moderner, umweltbewusster Arbeitgeber hilft bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern, steigert die Zufriedenheit und dient somit der Mitarbeiterbindung. Bessere Gesundheit, Motivation und Konzentration sind nur einige der Folgen, die das Arbeitsleben bereichern. Da die Ersparnis über die Gehaltsumwandlung erzielt wird, fällt für den Arbeitgeber meist nur ein geringer finanzieller Aufwand an. BMO arbeitet mit einigen bekannten Leasinganbietern zusammen, die den gesamten Leasingablauf koordinieren. So hält sich auch der administrative Aufwand in Grenzen.

Fazit: Du träumst schon lange von einem absoluten Traum-Fahrrad? Einem verlässlichen Trekkingbike? Einem leichten, schnellen Race-Hardtail? Einem E-MTB? Oder einem bequemen Pedelec für die City? Das Bike- und E-Bike-Leasing-Angebot bei BMO ermöglicht es dir, dein Wunschfahrrad zu finanzieren! Solltest du noch Fragen haben, kannst du einfach unser Kontaktformular nutzen, um unserem Service-Team zu schreiben, wir helfen dir gerne weiter!

Bitte beachte, dass wir zu gesetzlichen Regelungen keine verbindlichen Aussagen machen können!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.