Melde dich zum Newsletter an und erhalte einen 5€ Gutschein*

Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Get the Grip - das ACROS A-FLAT MD Pedal im Test

bike-mailorder-blog-acros-aflat-pedal-4

Top Qualität, ultimativer Grip, ein geringes Gewicht und das alles zu einem attraktiven Preis - was kann das ACROS A-FLAT MD Pedal wirklich? Wir haben uns das Pedal vorgeknöpft und über mehrere Monate intensiv getestet!


Allgemein
Die südwestlich von Stuttgart gelegene Firma ACROS begleitet die Fahrradszene schon bereits über 15 Jahre und verfügt so natürlich über jede Menge Erfahrung im Bereich der Produktion von Bikeparts. So auch bei dem von uns getesteten A-FLAT MD Pedal, welches vom Ex-Deutschen Enduro Meister und ACROS Entwickler Fabian Scholz entworfen wurde. Eine spannende Kombination, denn jemand wie Fabian Scholz sollte ja wissen, worauf es bei einem Flatpedal ankommt! Er selbst sagte in einem Interview mal:

„Grundsätzlich merkt man den Produkten an ob diese von Schreibtischtätern oder von Leuten, die aus dem Sport kommen, entwickelt wurden.“

Nun aber zum Pedal an sich: Das A-FLAT MD Pedal ist ein klassisches Flatpedal mit acht schraubbaren Pins pro Seite. Diese werden von unten durch den Aluminiumkörper gedreht und sitzen so bombenfest im Pedal. Die Plattform ist groß gestaltet und bietet mit 100 x 98 mm ausreichend Platz für den Fuß. Es wurden große Aussparungen in den Körper integriert, womit die Selbstreinigung verbessert werden soll. Hinzu kommt, dass das Pedal mit 18 mm sehr flach gehalten ist, was den Kontakt zum Bike verbessern soll. Gelagert wird das Pedal mit einem extra langen Gleitlager und Edelstahl Kugellagern, die doppelt gedichtet sind und mit einer Gummi-Lippendichtung zusätzlich vor Dreck geschützt werden.
Das Gewicht für das Paar lag bei unserer Messung bei 356 Gramm (inkl. etwas Dreck), was für ein Pedal mit diesen Maßen ein super Gewicht ist.

Bei uns im Store ist das Pedal in den Farben schwarz, rot und blau erhältlich!

 bike-mailorder-blog-acros-aflat-pedal-3

Gerade einmal 356 Gramm (inkl. etwas Dreck) bringt das Pedal-Paar auf die Waage!

Auf dem Trail
Die technischen Features überzeugen auf dem Papier, aber kann das Pedal auch im Einsatz halten was es verspricht?
Nach unzähligen Kilometern auf Enduro Trails und im Bikepark ist es Zeit unsere Erfahrungen aufzuschreiben. Zunächst einmal liegt das Pedal sehr wertig in der Hand. Das Material ist hochwertig, der Pedalkörper extrem sauber gefräst und weder die Pins noch die Achse haben Spiel.

ACROS verspricht genialen Grip bei allen Wetterbedingungen und dies können wir so nur unterschreiben. Wir sind das Pedal mit relativ neuen Five Ten Impact pro Schuhen gefahren und man war wirklich wie darauf festgeklebt. Hat man den Fuß einmal richtig positioniert, bleibt dieser auch bei ruppigen Trails an Ort und Stelle und verrutscht kein bißchen. Die Pedalpins fressen sich quasi in den Schuh und sorgen für unglaublichen Grip, so dass das Umstellen des Fußes auf dem Pedal zunächst etwas Übung braucht bzw. man sich daran gewöhnen muss.
Dieser Grip blieb auch im strömenden Regen in den Schweizer Alpen bestehen - in der Tat konnten wir in Sachen Grip bei Feuchtigkeit keinerlei Unterschied im Vergleich zu trockenen Bedingungen feststellen.

bike-mailorder-blog-acros-aflat-pedal

In den Schweizer Alpen, wie hier in Flims, haben wir das ACROS Pedal ordentlich rangenommen.


Erreicht wird dieser enorme Grip durch die sinnvoll angeordneten Pins, die einem selbst dann Grip vermitteln, wenn man nur mit dem halben Fuß auf dem Pedal steht.
Auch die Form des Pedals konnte uns überzeugen. Die Fläche ist schön groß, so dass man immer einen guten Stand findet, selbst wenn man nach einem missglückten Manöver in Eile wieder aufs Pedal steigt. Schön ist auch, dass es nur 18 mm dick ist und man so den direkten Kontakt zum Bike spürt und keinesfalls kippelig auf dem Pedal steht.
Besonders hervorzuheben ist auch die bereits angesprochene Selbstreinigung aufgrund der großen Aussparungen. Auch im tiefsten Lehmschlamm blieb das Pedal immer frei von Erdklumpen, die den perfekten Stand auf dem Pedal hätten beeinträchtigen könnten.

bike-mailorder-blog-acros-aflat-pedal-5

18 mm flach ist das Pedal und liefert so einen enorm guten Kontakt zum Bike.


Fazit
Das ACROS A-FLAT MD Pedal schlägt mit gerade einmal 74,95 Euro zu Buche und liefert dafür einen unglaublichen Grip, eine hochwertige Verarbeitung und einige weitere Features, die es zu einem absolut empfehlenswerten Pedal machen. Wer jede Menge Grip und eine tolle Qualität bei einem Flatpedal sucht, wird mit dem A-FLAT MD sehr glücklich werden und dabei noch seinen Geldbeutel schonen.



 

Kommentare