Warum und wo solltest du ein Fahrrad oder E-Bike registrieren?

Du kannst dein Fahrrad und auch jedes E-Bike registrieren, einen Fahrradpass erstellen oder es in die Datenbank der Polizei aufnehmen lassen. Aber warum solltest du das tun? Es ist ganz einfach: Viele, viele Fahrräder werden geklaut. Teure Fahrräder, billige Fahrräder, alte und neue – völlig egal. Vor allem in größeren Städten, aber auch auf dem Land. Eher in Norddeutschland als im Süden. Wenn du dein Fahrrad registrieren lässt, kannst du damit Fahrraddieben angeblich das Leben schwerer machen. Aber was bedeutet es, ein Fahrrad zu “registrieren” und was bringt dir eine Registrierung?

 

Warum werden Fahrräder überhaupt geklaut?

Was für ein Schreck! Das teure Fahrrad ist weg! Leider passiert das täglich vielen Fahrradfahrer*innen! Wenn Fahrräder nicht geklaut würden, könnten wir uns diesen Beitrag sparen. Aber leider wechseln jedes Jahr in Deutschland mehr als 300 000 Bikes (+ Dunkelziffer!) unfreiwillig den Besitzer. Es gibt drei Gründe, die Langfinger dazu verleiten, sich an fremden Fahrrädern zu vergreifen: 

 

Fall 1: Sie müssen von A nach B und erledigen das lieber auf irgendeinem Fahrrad als zu Fuß.

Fall 2: Sie möchten das Fahrrad selber fahren.

Fall 3: Sie möchten das Fahrrad verkaufen – dies ist der häufigste Grund, aus dem gerade hochwertige Bikes gestohlen werden.

 

Bekommst du dein Fahrrad wieder zurück, wenn es registriert ist? 

Die Fahrradregistrierung hilft vor allem bei Fall 3 weiter. Wenn die Rahmennummer eines Fahrrads bei der Polizei registriert ist, kann problemlos festgestellt werden, dass es deines war, falls es in Gebrauchtbörsen wieder auftaucht oder anderweitig weiterverkauft wird. Auch in Fall 1 kannst du Glück haben. Diese Fahrräder werden oft einfach irgendwo abgestellt. Auch hier hilft eine Registrierung, denn wenn das Fahrrad aufgesammelt wird, wirst du benachrichtigt und kannst nachweisen, dass es dir gehört. Fall 2 ist leider gerade in der Großstadt wirklich schwer zu verfolgen, wenn der Dieb ein bisschen vorsichtig ist. Aber auch hier können Behörden dich kontaktieren, falls sie das Fahrrad in Gewahrsam nehmen.

 

Was bringt es dir, ein Fahrrad zu registrieren?

Die Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstählen ist leider nicht berauschend, aber wenn dein Fahrrad registriert ist, erfüllt das gleich mehrere Zwecke:

  • Wenn auf deinem Fahrrad ein Hinweis auf die Registrierung klebt, kann das Diebe im Vorfeld abschrecken, denn sie wissen, dass sie das Fahrrad nur mit hohem Risiko weiterverkaufen können. 
  • Die Polizei kann ein sichergestelltes Fahrrad zweifelsfrei dir als Besitzer*in zuordnen.
  • Du kannst beweisen, dass das Fahrrad sich ganz legal in deinem Besitz befindet. 

Fahrrad Registrieren Schloss

Ein gutes Fahrradschloss ist nur die halbe Miete! Zusätzlich solltest du einen Fahrradpass anlegen und dein Fahrrad bei der Polizei registrieren! Hier New York Chain Lock Evo von Kryptonite

 

Wie wird ein Fahrrad registriert?

Die Registrierung deines Fahrrads ist denkbar einfach. Du machst einfach an einer offiziellen Stelle bekannt, dass ein bestimmtes Fahrrad oder E-Bike dir gehört. 

Zuerst legst du einen Fahrradpass an, und über diesen Fahrradpass kannst du das Bike anschließend noch bei der Polizei und bei anderen Anbietern in ein Register aufnehmen lassen. 

Eine Fahrrad-Codierung funktioniert etwas anders. Hier bekommt das Fahrrad eine individuelle Nummer. Da es hierzu viele wichtige Informationen gibt, findest du in unserem Bike-Blog einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema.

 

Wo kannst du ein Fahrrad oder E-Bike registrieren?

Es gibt unterschiedliche Stellen, bei denen du eine Registrierung deines Fahrrads oder E-Bikes vornehmen kannst. 

  • Fahrradregistrierung per Fahrradpass
  • Fahrradregistrierung in der Datenbank verschiedener Anbieter
  • Fahrradregistrierung bei der Polizei
  • Fahrradregistrierung beim Hersteller

 

Die Fahrrad-Registrierung per Fahrradpass

Es gibt verschiedene Anbieter, über die du einen Fahrradpass erstellen kannst, fahrradpass.info ist einer davon. Du kannst den Fahrradpass komplett online erstellen und verwalten oder auch eine Version auf Papier ausfüllen.

In einem Fahrradpass werden Merkmale festgehalten, die es ermöglichen, ein Fahrrad oder E-Bike zweifelsfrei zu identifizieren und dem/der Besitzer*in zuzuordnen. Marke, Modell, Rahmentyp und natürlich die Rahmennummer oder Codiernummer werden hier vermerkt. Bei Online-Versionen und in Fahrradpass-Apps kannst du zusätzlich Bilder des Fahrrads hinterlegen. 

Die Apps bieten die Möglichkeit, den Fahrradpass herunterzuladen und auszudrucken, wenn du ihn gerne als Papierversion bei deinen Unterlagen archivieren möchtest. 

Je nach Anbieter wird nicht nur der Fahrradpass erstellt, gleichzeitig kann dein Fahrrad in der Datenank bei diesem Anbieter registriert werden. Oft gibt es hier zusätzliche Funktionen, du kannst beispielsweise nach Rahmennummern suchen, um ein Fahrradleben und Besitzerwechsel bei Gebrauchträdern zurückzuverfolgen. 

Gelegentlich gibt es zur Registrierung einen Aufkleber dazu. Der besagt dann “Klauen lohnt sich nicht, Fahrrad ist registriert!” oder dergleichen. Das passt nicht immer ins Design des Bikes, es ersetzt auch nicht das Fahrradschloss, aber es kann einen nicht ganz so hartgesottenen Dieb abschrecken.

So kannst du dein Fahrrad bei der Polizei registrieren

Du kannst dein Fahrrad oder ein E-Bike online oder per App bei der Polizei registrieren. Einige Dienststellen bieten diesen Service auch vor Ort an, aber du solltest dich zuvor erkundigen, wann und wo die Polizei Fahrräder registriert. Es ist besonders unkompliziert, das Fahrrad bei der Polizei zu registrieren, wenn du zuvor einen Fahrradpass erstellt hast, der bereits alle Daten enthält.

Du brauchst folgende Unterlagen, um dein Fahrrad bei der Polizei zu registrieren:

  • den Fahrradpass
  • einen eindeutigen Besitznachweis (z.B. den Kaufbeleg)
  • deinen Ausweis
  • Wenn dein Fahrrad bereits codiert ist, brauchst du außerdem die Codierungsnummer

Das Fahrrad wird dann in die Datenbank aufgenommen und kann schnell und einfach dir als Besitzer*in zugeordnet werden, wenn es von der Polizei sichergestellt wird.

Ein neues Fahrrad oder E-Bike beim Hersteller registrieren

Auch beim Hersteller kannst du ein neu gekauftes Fahrrad registrieren (oft wird auch von “Anmeldung” gesprochen, internationale Hersteller bieten auf englisch eine “Bike Registration” an). 

Wenn du ein neues Fahrrad bestellst, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, die Homepage des Herstellers zu besuchen und dort das Fahrrad über die Rahmennummer zu registrieren. Der Service, den du dann in Anspruch nehmen kannst, hängt von den AGBs des Hersteller ab. Einige Hersteller bieten eine verlängerte Garantie auf Teile oder Rahmen an, wenn das Fahrrad bei ihnen registriert ist. Andere Hersteller stellen dir Fahrraddaten (Modell, Lackierung, Ausstattung) zur Verfügung. Du kannst sie abrufen, wenn das Fahrrad gestohlen wird.

 

Fahrrad registrieren lassen – FAQs

 

Was brauchst du, um dein Fahrrad zu registrieren?

Das wichtigste “Beweismittel” ist bei der Registrierung eines Bikes die Rahmennummer. Die meisten Marken-Fahrräder haben heute eine Seriennummer eingeprägt. Außerdem solltest du den Kaufbeleg aufheben. Du musst deine persönlichen Daten angeben, also Name, Adresse und so weiter. 

Sicherheitshalber solltest du auch aussagekräftige Fotos des Fahrrads hinterlegen. Wenn du das Fahrrad online oder über eine App registrierst, kannst du die Bilder einfach hochladen, ansonsten kannst du sie mit abheften.

 

Kann ich ein registriertes Fahrrad wieder verkaufen?

Dein Fahrrad ist registriert, und nun willst du es verkaufen? In diesem Fall kannst du mit einem Kaufvertrag verhindern, dass der neue Besitzer Ärger bekommt. Es gibt Musterverträge, die du online herunterladen und ausfüllen kannst. Mit einem solchen Kaufvertrag kann der Käufer das Fahrrad auch neu registrieren oder umcodieren lassen.

 

Kann ich ein Fahrrad registrieren, das keine Rahmennummer hat?

Wenn dein Fahrrad keine Rahmennummer hat, solltest du es auf jeden Fall codieren lassen. Über die individuelle Codierung kann es eindeutig zugeordnet werden, dann kann es auch registriert werden. 

 

Was kostet es, ein Fahrrad registrieren zu lassen?

Im Gegensatz zur Codierung ist die Registrierung eines Fahrrads oder E-Bikes meist kostenlos.

 

Muss ein Fahrrad oder E-Bike für eine Versicherung registriert sein?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein gutes Fahrrad zu versichern. Du kannst eine Fahrradversicherung abschließen, oder Fahrrad und E-Bike sind über die Hausratversicherung abgedeckt. In diesem Fall ist ein Fahrradpass sehr praktisch, wenn du ein geklautes Fahrrad ersetzen lassen willst, aber er ist meist nicht zwingend erforderlich. Allerdings musst du nachweisen können, dass das Fahrrad dir gehört und was es gekostet hat. Daher solltest du den Kaufbeleg gut aufheben. Du solltest hier die AGBs des Versicherers durchlesen.

 

Was kannst du abgesehen von der Registrierung noch tun, um dein Fahrrad vor Dieben zu schützen? 

Fahrradschloss, GPS-Tracker oder Fahrradalarm, es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, die dein Fahrrad vor Dieben schützen. Es lohnt sich, immer wieder hier im Bike-Blog vorbeizuschauen, denn wir arbeiten an weiteren Beiträgen zu diesem Thema.

 

Titelbild © Kryptonite

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.