Melde dich zum Newsletter an und erhalte einen 10€ Gutschein*

Fahrrad Innenlager

(119 Artikel)

Filtern

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
2 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cinch BB92 Innenlager
Race Face
Cinch BB92 Innenlager
49,90 € * 44,90 € *
BB30 Press Fit Innenlager
Gusset
BB30 Press Fit Innenlager
47,90 € * 43,90 € *
BSA Track Innenlager
Rotor
BSA Track Innenlager
89,90 € * 69,00 € *
BSA Innenlager - 83mm
e.thirteen
BSA Innenlager - 83mm
84,90 € * 57,90 € *
Innenlager Pista BSA 107mm
Miche
Innenlager Pista BSA 107mm
25,90 € * 19,90 € *
PF46 Innenlager
Hope
Press-Fit Innenlager 46 x 30 mm
131,95 € * 99,00 € *
versandkostenfrei
2 von 5

Fahrrad-Innenlager in verschiedenen Ausführungen

Innenlager Kaum ein Teil am Fahrrad ist für viele Biker so unscheinbar und geheimnisvoll wie das Fahrrad-Innenlager. Dabei muss das Tretlager, wie das Innenlager oftmals auch genannt wird, unglaubliche Belastungen aushalten. Zu den Antriebskräften, die auf das Fahrrad-Innenlager einwirken, kommen noch die Belastungen durch den Fahrer selber. Die Zeiten, in denen defekte und gebrochene Achsen zur Tagesordnung gehörten, sind glücklicherweise vorbei.
Durch die permanente Weiterentwicklung des Fahrrad-Tretlagers kannst Du heute aus einer Vielzahl an unterschiedlichsten Ausführungen wählen. Zu den modernen Standards zählen unter anderem Vielzahninnenlager wie das Octalink und BB, BSA-Vierkantinnenlager sowie das Hollowtech II ISIS-Lager.

Unterschiedliche Standards für verschiedene Anwendungsbereiche
Leider sind die verschiedenen Standards, die sich in den vielen Jahren entwickelt haben, nicht untereinander kompatibel. Beim Austausch von einzelnen Teilen, wie zum Beispiel der Kurbel, musst Du Dich am vorhandenen Tretlager orientieren. Oftmals ist der Austausch des kompletten Lagers mit den Kurbeln preisgünstiger als der Kauf von Einzelteilen.
Beim Kauf eines Fahrrad-Innenlagers sind einige Dinge im Blick zu behalten. So musst Du auf jeden Fall auf die Gehäusebreiten achten, die von Bike zu Bike unterschiedlich sind. Zusätzlich spielen die Gewindeart und die Frage, ob es sich um gepresste oder geschraubte Lagerschalen handelt, eine große Rolle. Das Datenblatt Deines Bikes gibt Dir darüber Auskunft, welcher Standard bzw., welches Tretlager bei Dir am Bike verbaut werden kann.

Vierkant Innenlager
Das Vierkant Innenlager ist besonders oft bei älteren Fahrrädern verbaut. Bis ca. 2000 war das Tretlager mit intrigierter Vierkant Achse Standard, bei Rennrädern Mountainbikes und auch alle anderen Rädern.

Vielzahn Innenlager
Ebenso wie bei dem Vierkant Innenlager ist beim Vielzahnlager die Achse im Tretlager integriert. Die Kurbel wird hier links wie rechts auf die Achse gesteckt. Die Aufnahme für die Kurbel ist als Vielzahn angelegt, daher kommt auch der Name dieses Innenlagerstandards.

Hohlachsen Innenlager
Im Gegensatz zum Vielzahn oder Vierkant Innenlager ist bei diesem Tretlagertyp keine Achse fest integriert. Dieser Standard ist heute bei den meisten Mountainbikes, Cross Rädern oder City Fahrrädern zu sehen. Die Achse der Kurbel wird hier in durch den Hohlraum des Innenlagers geführt. Hier gilt es zu beachten, welche Einbaubreite und Gehäusegröße benötigt wird. Außerdem musst Du beachten, welche Einbaugröße Deiner Kurbel hat.

Kaum ein Teil am Fahrrad ist für viele Biker so unscheinbar und geheimnisvoll wie das Fahrrad-Innenlager. Dabei muss das Tretlager, wie das Innenlager oftmals auch genannt wird, unglaubliche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fahrrad-Innenlager in verschiedenen Ausführungen

Innenlager Kaum ein Teil am Fahrrad ist für viele Biker so unscheinbar und geheimnisvoll wie das Fahrrad-Innenlager. Dabei muss das Tretlager, wie das Innenlager oftmals auch genannt wird, unglaubliche Belastungen aushalten. Zu den Antriebskräften, die auf das Fahrrad-Innenlager einwirken, kommen noch die Belastungen durch den Fahrer selber. Die Zeiten, in denen defekte und gebrochene Achsen zur Tagesordnung gehörten, sind glücklicherweise vorbei.
Durch die permanente Weiterentwicklung des Fahrrad-Tretlagers kannst Du heute aus einer Vielzahl an unterschiedlichsten Ausführungen wählen. Zu den modernen Standards zählen unter anderem Vielzahninnenlager wie das Octalink und BB, BSA-Vierkantinnenlager sowie das Hollowtech II ISIS-Lager.

Unterschiedliche Standards für verschiedene Anwendungsbereiche
Leider sind die verschiedenen Standards, die sich in den vielen Jahren entwickelt haben, nicht untereinander kompatibel. Beim Austausch von einzelnen Teilen, wie zum Beispiel der Kurbel, musst Du Dich am vorhandenen Tretlager orientieren. Oftmals ist der Austausch des kompletten Lagers mit den Kurbeln preisgünstiger als der Kauf von Einzelteilen.
Beim Kauf eines Fahrrad-Innenlagers sind einige Dinge im Blick zu behalten. So musst Du auf jeden Fall auf die Gehäusebreiten achten, die von Bike zu Bike unterschiedlich sind. Zusätzlich spielen die Gewindeart und die Frage, ob es sich um gepresste oder geschraubte Lagerschalen handelt, eine große Rolle. Das Datenblatt Deines Bikes gibt Dir darüber Auskunft, welcher Standard bzw., welches Tretlager bei Dir am Bike verbaut werden kann.

Vierkant Innenlager
Das Vierkant Innenlager ist besonders oft bei älteren Fahrrädern verbaut. Bis ca. 2000 war das Tretlager mit intrigierter Vierkant Achse Standard, bei Rennrädern Mountainbikes und auch alle anderen Rädern.

Vielzahn Innenlager
Ebenso wie bei dem Vierkant Innenlager ist beim Vielzahnlager die Achse im Tretlager integriert. Die Kurbel wird hier links wie rechts auf die Achse gesteckt. Die Aufnahme für die Kurbel ist als Vielzahn angelegt, daher kommt auch der Name dieses Innenlagerstandards.

Hohlachsen Innenlager
Im Gegensatz zum Vielzahn oder Vierkant Innenlager ist bei diesem Tretlagertyp keine Achse fest integriert. Dieser Standard ist heute bei den meisten Mountainbikes, Cross Rädern oder City Fahrrädern zu sehen. Die Achse der Kurbel wird hier in durch den Hohlraum des Innenlagers geführt. Hier gilt es zu beachten, welche Einbaubreite und Gehäusegröße benötigt wird. Außerdem musst Du beachten, welche Einbaugröße Deiner Kurbel hat.