Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Dämpfer

(0 Artikel)
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Fahrraddämpfer – Schwerstarbeiter für die Zügelung des Hinterbaus

Luftdaempfer Eine qualitative Dämpfung des Hinterbaues am Bike bietet nicht nur höheren Komfort, sondern auch mehr Kontrolle über das Fahrrad. Die Federung des Hinterbaus garantiert Dir beste Traktion auf unebenem Untergrund und maximale Sicherheit bei Höchstgeschwindigkeiten. Dank der modernen Fahrwerke sind heute mit dem Mountainbike Trails fahrbar, die vor einigen Jahren noch als unfahrbar galten. Im Bereich der Touren-Fahrräder setzt sich durch den Zugewinn an Komfort ebenfalls immer mehr der gefederte Hinterbau durch, zusätzlich zur MTB-Gabel.
Für die Zähmung des Hinterbaus ist der Fahrraddämpfer verantwortlich. Der Dämpfer auch Rear shock genannt, fängt kleine und große Stöße ab. Die Zugstufe kontrolliert zudem das Ausfedern, so behältst Du maximale Kontrolle auf der Strecke. Der Austausch des Dämpfers kommt nicht nur bei einem Defekt infrage, sondern auch zur Verbesserung der Fahreigenschaften und zur Reduzierung des Gewichts.
 
Vielfache Einstellmöglichkeiten für beste Fahreigenschaften
Mit einem sensibel ansprechenden Fahrraddämpfer bist Du schneller und sicherer unterwegs! Hochwertige Dämpfer mit qualitativen Druckfedern besitzen eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, damit Du Dein Bike perfekt abstimmen kannst. Zusätzlich zur Einstellung der Zugstufe und der Federvorspannung bieten einige Dämpfer beispielsweise die Anpassung der Low- und High-Speed Druckstufe. Besonders beim Race kannst Du damit wertvolle Zeit auf der Strecke sparen, Zeit, die über Sieg oder Niederlage entscheiden kann.
 
Compression (Druckstufe)
Die Druckstufe ist für die Einfedergeschwindigkeit zuständig und ist am Dämpfer meist über einen Drehknopf mit Plus und Minus einzustellen. Mit dieser Einstellung regelst Du den Öldurchfluss beim Betätigen des Hubs in der Dämpferhydraulik. Ist die Kompression zugedreht, federt der Dämpfer langsamer. Ist die Druckstufe offen, wird der Öldurchfluss größer und das Federelement arbeitet schneller.
 
Highspeed und Lowspeed Compression
Bei hochwertigen Dämpfern wird die Druckstufe in zwei Bereiche geteilt. Du kannst einstellen wie schnell oder langsam der Dämpfer bei langsamen und schnellen Stößen arbeitet. So kannst Du Feinabstimmung für verschiedene Highspeed Passagen wie Wurzeln oder Steinfelder und Lowspeed Passagen wie Sprünge und Antritt machen.
 
Rebound (Zugstufe)
Die Zugstufe auch Rebound genannt stellst Du meist über einen roten Drehknopf ein. Diese Einstellung ist der Gegenpart zur Druckstufe. Hier stellst Du die Rückflussmenge des Öls ein, sie entscheidet über die Ausfedergeschwindigkeit.
 
Highspeed und Lowspeed Rebound
Auch bei der Zugstufe gibt es bei hochwertigen Dämpfern den Unterschied zwischen High und Lowspeed Abstimmung. Ähnlich wie bei der Druckstufe entscheidest Du hier wie die Gabel bei schnellen und langsamen Passagen arbeitet.
 
SAG (Negativfederweg)
Über den SAG stellst Du den Negativfederweg ein. Dieser ist dafür zuständig, wie weit das Federelement einsingt, wenn Du auf Deinem Bike stehst. Im Enduro und Downhill Bereich ist die 25 % Marke ein beliebter Einstellwert. Bei Luftdämpfern stellst Du den SAG ganz einfach über eine Dämpfer/Gabelpumpe ein. Als Indikator für den Negativfederweg wird, der meist rote O-Ring der um das Federbein liegt nach unten geschoben. Beim Test schiebt sich dieser an die jeweilige Stelle und Du kannst leicht auf der aufgedruckten Skala die Prozentzahl ablesen und gegebenenfalls nach justieren. Bei Dämpfern mit Stahlfedern muss man oftmals die Federelemente Tauschen.
 
In unserem Shop findest Du neben den Coil-Dämpfern auch eine Vielzahl an Luft-Dämpfern, die sich durch ein geringes Gewicht und unkompliziertes Einstellen auszeichnen. Für das Tuning des Coil-Dämpfers führen wir ein breites Sortiment an Dämpferfedern. Selbstverständlich halten wir für Dich in unserem Shop auch viele Ersatzteile wie beispielsweise Dämpferbuchsen bereit.
Eine qualitative Dämpfung des Hinterbaues am Bike bietet nicht nur höheren Komfort, sondern auch mehr Kontrolle über das Fahrrad . Die Federung des Hinterbaus garantiert Dir beste Traktion... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fahrraddämpfer – Schwerstarbeiter für die Zügelung des Hinterbaus
Luftdaempfer Eine qualitative Dämpfung des Hinterbaues am Bike bietet nicht nur höheren Komfort, sondern auch mehr Kontrolle über das Fahrrad. Die Federung des Hinterbaus garantiert Dir beste Traktion auf unebenem Untergrund und maximale Sicherheit bei Höchstgeschwindigkeiten. Dank der modernen Fahrwerke sind heute mit dem Mountainbike Trails fahrbar, die vor einigen Jahren noch als unfahrbar galten. Im Bereich der Touren-Fahrräder setzt sich durch den Zugewinn an Komfort ebenfalls immer mehr der gefederte Hinterbau durch, zusätzlich zur MTB-Gabel.
Für die Zähmung des Hinterbaus ist der Fahrraddämpfer verantwortlich. Der Dämpfer auch Rear shock genannt, fängt kleine und große Stöße ab. Die Zugstufe kontrolliert zudem das Ausfedern, so behältst Du maximale Kontrolle auf der Strecke. Der Austausch des Dämpfers kommt nicht nur bei einem Defekt infrage, sondern auch zur Verbesserung der Fahreigenschaften und zur Reduzierung des Gewichts.
 
Vielfache Einstellmöglichkeiten für beste Fahreigenschaften
Mit einem sensibel ansprechenden Fahrraddämpfer bist Du schneller und sicherer unterwegs! Hochwertige Dämpfer mit qualitativen Druckfedern besitzen eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, damit Du Dein Bike perfekt abstimmen kannst. Zusätzlich zur Einstellung der Zugstufe und der Federvorspannung bieten einige Dämpfer beispielsweise die Anpassung der Low- und High-Speed Druckstufe. Besonders beim Race kannst Du damit wertvolle Zeit auf der Strecke sparen, Zeit, die über Sieg oder Niederlage entscheiden kann.
 
Compression (Druckstufe)
Die Druckstufe ist für die Einfedergeschwindigkeit zuständig und ist am Dämpfer meist über einen Drehknopf mit Plus und Minus einzustellen. Mit dieser Einstellung regelst Du den Öldurchfluss beim Betätigen des Hubs in der Dämpferhydraulik. Ist die Kompression zugedreht, federt der Dämpfer langsamer. Ist die Druckstufe offen, wird der Öldurchfluss größer und das Federelement arbeitet schneller.
 
Highspeed und Lowspeed Compression
Bei hochwertigen Dämpfern wird die Druckstufe in zwei Bereiche geteilt. Du kannst einstellen wie schnell oder langsam der Dämpfer bei langsamen und schnellen Stößen arbeitet. So kannst Du Feinabstimmung für verschiedene Highspeed Passagen wie Wurzeln oder Steinfelder und Lowspeed Passagen wie Sprünge und Antritt machen.
 
Rebound (Zugstufe)
Die Zugstufe auch Rebound genannt stellst Du meist über einen roten Drehknopf ein. Diese Einstellung ist der Gegenpart zur Druckstufe. Hier stellst Du die Rückflussmenge des Öls ein, sie entscheidet über die Ausfedergeschwindigkeit.
 
Highspeed und Lowspeed Rebound
Auch bei der Zugstufe gibt es bei hochwertigen Dämpfern den Unterschied zwischen High und Lowspeed Abstimmung. Ähnlich wie bei der Druckstufe entscheidest Du hier wie die Gabel bei schnellen und langsamen Passagen arbeitet.
 
SAG (Negativfederweg)
Über den SAG stellst Du den Negativfederweg ein. Dieser ist dafür zuständig, wie weit das Federelement einsingt, wenn Du auf Deinem Bike stehst. Im Enduro und Downhill Bereich ist die 25 % Marke ein beliebter Einstellwert. Bei Luftdämpfern stellst Du den SAG ganz einfach über eine Dämpfer/Gabelpumpe ein. Als Indikator für den Negativfederweg wird, der meist rote O-Ring der um das Federbein liegt nach unten geschoben. Beim Test schiebt sich dieser an die jeweilige Stelle und Du kannst leicht auf der aufgedruckten Skala die Prozentzahl ablesen und gegebenenfalls nach justieren. Bei Dämpfern mit Stahlfedern muss man oftmals die Federelemente Tauschen.
 
In unserem Shop findest Du neben den Coil-Dämpfern auch eine Vielzahl an Luft-Dämpfern, die sich durch ein geringes Gewicht und unkompliziertes Einstellen auszeichnen. Für das Tuning des Coil-Dämpfers führen wir ein breites Sortiment an Dämpferfedern. Selbstverständlich halten wir für Dich in unserem Shop auch viele Ersatzteile wie beispielsweise Dämpferbuchsen bereit.