Melde dich zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote*

Newsletter abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Grip-Alarm: Five Ten Impact Pro Flatpedal Schuh im Test

fiveten-impact-pro

Five Ten brachte Anfang des Jahres den Impact Pro auf den Markt und präsentierte so den Nachfolger des beliebten Impact Modells. Nach wie vor soll auch der Impact Pro ein kompromissloser Flatpedal Schuh sein, der unglaublich viel Grip liefert und den Fuß vor Verletzungen schützen soll. Wir haben das neue Five Ten Modell mehrere Monate lang getestet und den Schuh sowohl im Bikepark, auf verschiedene Hometrails und in den Alpen ordentlich rangenommen.


Allgemein
Der neue Impact Pro aus dem Hause Five Ten ist nicht nur einfach eine Neuauflage mit neuem Design, sondern wirklich ein neuer Schuh. Abgesehen davon, dass er optisch deutlich anders daherkommt, sind auch die neuen Features gut durchdacht. Allen voran geht natürlich die Five Ten typische Stealth Sohle, die beim neuen Modell allerdings über ein neues Profil verfügt. Große und kleine „Dots“ wechseln sich ab und sollen den Grip, sowohl auf dem Pedal als auch auf dem Boden nochmal verbessern.

fiveten-impact-pro-4

Gut zu erkennen: das neue Profil der Stealth Sohle mit kleinen und großen "Dots"


In der Sohle steckt zudem eine PU-Zwischensohle, die den Komfort des Fußbetts erhöhen soll.
Die Zehenkappe ist nochmal verstärkt worden und er ganze Schuh insgesamt sehr robust konstruiert.

Hinzu kommt ein neues, synthetisches Obermaterial, welches den Schuh langlebiger und resistenter gegen Wasser macht. Zudem soll der nasse Schuh deutlich schneller wieder trocken sein.

fiveten-impact-pro-2
Die Zehenkappe wurde verstärkt und sorgt nun für noch mehr Schutz.

 

Auf dem Trail
Wir haben den Schuh im Bikepark, auf diversen Enduro Hometrails, sowie in den österreichischen und schweizer Alpen rangenommen. So sind etliche hundert Kilometer zusammengekommen und wir haben keinen einzigen davon bereut.

Egal in welcher Position man sich auf dem Pedal befindet, der Schuh mit der Stealth Sohle liefert Grip ohne Ende. In Kombination mit brandneuen  Acros AFLAT Pedalen war der Grip teilweise so gut, dass es sich anfühlte als würde man mit Klickpedalen fahren. Im Eifer des Gefechts ist das sehr angenehm, denn man braucht keinerlei Sorgen haben vom Pedal zu rutschen.
Andererseits ist so natürlich das Umstellen bzw. Korrigieren der Fußposition deutlich schwieriger. Landet man nach einem Sprung oder verpatzten Manöver, bei dem man den Fuß vom Pedal genommen hat, nicht wieder in der optimalen Position, ist es kaum möglich den Fuß auf dem Pedal zu drehen oder zu verrutschen. Dafür muss man den Fuß im Grunde noch einmal kurz anheben, damit Fuß und Pedalpins kurz den Kontakt verlieren. Daran muss man sich tatsächlich gewöhnen, allerdings geht dies relativ schnell, zumal man auch in nicht optimalen Positionen des Fußes jede Menge Grip vermittelt bekommt und nicht zwangsläufig immer perfekt stehen muss. Natürlich ist dieser Aspekt auch abhängig vom verwendeten Pedal und kann sicherlich variieren, je nachdem wie lang die Pedalpins sind bzw. wie sie angeordnet sind.

Im Vergleich zu den „alten“ Impact Schuhen fühlt sich die Sohle beim neuen Modell insgesamt dicker an, was vermutlich an der PU-Zwischensohle liegt. Man steht also nicht ganz so nah auf dem Pedal, bekommt dafür aber ein deutliches Plus an Komfort spendiert. Der Schuh passt wirklich extrem gut ist sehr bequem.

Deutlich spürbar ist auch die verstärkte Zehenkappe. Insgesamt fühlt sich der Schuh am Fuß sehr robust und sicher an. Man hat das Gefühl, dass Felsen und Wurzeln einem nichts anhaben können. Tatsächlich kamen wir häufiger in den Genuss von fiesen Steinkontakten im Downhill, allerdings haben weder unsere Füße noch die Schuhe Schaden genommen. Auch der Seitenhalt sei hier erwähnt. Der Fuß sitzt einfach sehr fest im Schuh, welcher so ein hohes Maß an Sicherheit vermittelt.

Auch bei Regen konnte der Impact Pro punkten, denn im Gegensatz zu seinem Vorgänger scheint der Schuh deutlich resistenter gegen Wasser zu sein. Ist er doch mal nass geworden, trocknet er erstaunlich schnell ab und ist schnell wieder einsatzbereit.

fiveten-impact-pro-3

Das neue synthetische Obermaterial ist resistenter gegen Feuchtigkeit.


Fazit
Wer einen absolut kompromisslosen Flatpedal Schuh mit unglaublich gutem Grip sucht, der ist mit dem Impact Pro bestens bedient. Der Schuh liefert nicht nur sensationellen Grip, sondern ist auch sonst extrem robust. Dazu ist er aber auch unglaublich bequem. Nach mehreren Monaten im Einsatz gibt es nur minimale Abnutzungen zu verzeichnen. Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz - im Five Ten Impact Pro ist der Fuß gut gestützt und bestens gedämpft. Insgesamt ein Flatpedal-Top-Modell, welches seinen Preis von 149,95 Euro absolut wert ist - klare Kaufempfehlung für Faltpedal Fans!

Kommentare
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.